Der Bombenanschlag Keupstrasse Teil 1: Die Fakten

22 Verletzte, ein Fahrrad mit einer Bombe drauf, Modellbau-Servos, eine Funkzündung, kaum DNA-Funde, Schwarzpulver mittels 6 Volt-Glühbirne gezündet, 700 Stück 10 cm lange Nägel, die Bombe vom 9.6.2004 war kein „besserer Böller“ wie die 2001 in der Probsteigasse, sondern wirklich gefährlich. Zum Glück gab es keine Toten.

ALDI verkaufte das Fahrrad. Beihilfe 😉


Wo liegt die Keupstrasse?


http://goo.gl/XbgGGr

Wo war der Anschlag? Friseursalon Yildirim, Nr. 29
Wo hatte der „vergessene Zeuge“ Ali Demir sein Büro? Nr. 37
Wie weit ist das entfernt? 31 m.


Wie weit waren die Überwachungskameras in der Schanzenstrasse 22 entfernt, wo der (oder die) Täter gefilmt wurde?
170 Meter

http://goo.gl/KLd5nQ

Was filmten diese Kameras?
Eine Mann mit der Bombe auf ein Aldi-Fahrrad montiert.
Und einen 2. Mann, der Mittäter sein könnte.
Nicht „muss“ oder „ist“, sondern „könnte“.




Wer sind diese beiden gefilmten Männer?

Ist nicht bekannt.

Wer könnten diese Männer sein?

1. Augenzeugen

Laut Augenzeugen ein mediterraner kleiner Typ mit Bombe, und ein kleiner Dicker mit 2 Fahrrädern und Fladenbrot in einer Plastiktüte.
der hier:


Yasar, Tasköprü, Keupstrasse. Veli AksoyPKK

Der Mörder von Yasar in Nürnberg wurde 2006 ermittelt

Er heisst Veli Aksoy und gehört zur PKK.


2. Körpergrösse-Gutachten



Die Täter sind also 1,78-1,80 m und 1,76 m gross. Mit Schuhen.

Wie gross sind die Uwes?


Grösser. und das ohne Schuhe: 1,80 m und 1,86 m.

Oder auch grösser:


Über Mundlos notierten die Experten: 1,83 Meter groß, 73,1 Kilogramm schwer, Herzgewicht 350 Gramm.



Böhnhardt war 1,86 m gross.

Mundlos und Böhnhardt können es also nicht gewesen sein.
Die sind weder „mediterran“ noch „untersetzt“, und wesentlich grösser.


Das sind die Fakten.
Der Rest ist lediglich das NSU-Phantom.

.

UPDATE:  2. Fahrrad mit Topcase am Tatort:

.

Tatsächlich wurden nach der Explosion in der Keupstrasse die Anwohner evakuiert, weil am Tatort ein zweites Fahrrad mit Topcase herumlag:

.

.

Der Tatortbericht der Polizei führt dazu aus:

.

to1to2

Beweismittelakte Keupstrasse. “Aktentasche, kein Hardcase”, so trollte Mancher hier im Blog… unglaublich. Brille kaufen 😉

.

to3

.

Damit macht auch die gestrige Aussage der Augenzeugin Borghoff Sinn: Es gab 2 solcher “Schieber”, und 2 solcher Fahrräder. Es gab ein Schaulaufen vor den Viva-Kameras, 1 Stunde zuvor, und Frau Borghoff sah den Anderen, den, der nicht bei Viva durch die Kameras lief. So in etwa war das wohl: Eine Operation lief dort ab.

Wessen Operation, was hatte Udo Schulzes Türkischer Offizier damit zu tun, den er in seinem Buch bereits 2013 benannte, als Augenzeuge am Tatort, und was wusste das BfV davon?

.

Es stellt sich also die Frage, warum die Medien das nicht einfach geschrieben haben: 2. Fahrrad mit Box hinten drauf am Tatort, man befürchtete eine 2. Bombe, und evakuierte die Anwohner.Eventuell sah Zeugin Borghoff den Besitzer dieses anderen Fahrrades, und erkannte ihn 2011 als Uwe Böhnhardt.

Dann kann man lange die “Identifizierung” der Uwes auf den Viva-Cameras betreiben, erfolglos natürlich, dann kann man sich die 18 Stunden Videomaterial auch gerne 10 Mal anschauen: Man wird keine Uwes finden, wenn DRITTE dort eine falsche Spur legten…

Wenn man die Fakten (2.Fahrrad mit Topcase) nicht berücksichtigt, dann muss da Murx herauskommen.

.

Ende Teil 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.