Der komplette BKA-Ordner EDV 1, PC Wohnung Zschäpe

http://www.zeit.de/2014/42/stefan-aust-nsu-prozess

Auszug:(gekürzt)

Aust: Ob Beate Zschäpe in die Banküberfälle involviert war, ob sie von den Morden wusste oder gar daran beteiligt war – das wissen wir nicht. Und auch die öffentliche Wahrnehmung von Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe als unzertrennliches Trio, in dem Zschäpe eine fast mütterliche Rolle innehatte, beruht mehr auf Fantasie als auf Fakten.

Aust: Die Bundesstaatsanwaltschaft ist erkennbar nicht daran interessiert, den NSU-Komplex als Ganzes aufzuklären. 

ZEIT: Sie glauben, dass für eine Verurteilung noch zu vieles unerklärt ist?

Aust: Ja, die zehn Morde zum Beispiel sind präzise, konzentriert und schnell ausgeführt worden, sie tragen die Handschrift eines Profis. Die Banküberfälle hingegen waren chaotisch, dilettantisch. Da sind Zweifel, ob diese Taten alle von denselben Personen verübt worden sind, mehr als angebracht. Waren also womöglich noch andere als Mundlos, Böhnhardt und vielleicht Beate Zschäpe beteiligt? Das wiederum würde bedeuten, dass Mörder immer noch frei herumlaufen.

Das ist zutreffend analysiert, allerdings gibt es keinen Beweis für auch nur einen einzigen Mord der Uwes. Nach 150 Prozesstagen immer noch nicht…


Dafür gibt es jede Menge Fremd-DNA an Mordwaffen und „Bankraubwaffen 2011“, aber keine Uwe DNA auf diesen Waffen, und es gibt keine Uwe DNA unter mehr als 4300 Tatort-DNA-Profilen. 

http://friedensblick.de/9121/nsu-tatorte-es-gibt-keine-dna-von-zschaepe-mundlos-boehnhardt/

______________________________________


Wo war Beate Zschäpe am 6.09.2011, als Verwalter Escher mit Handwerker Portleroi einen Termin in der Küche hatte, und als Zeuge vor Gericht Susann Eminger als Kontaktperson identifizierte, obwohl die Angeklagte Zschäpe doch vor ihm sass?



Warum haben die Küchenbesucher nichts vom Arnstädter Wohnmobil erzählt, welches am 5.9.2011 ausgeliehen worden sein soll, und doch dort am 6.09.2011 gestanden haben müsste?


Warum wurden die Zeugen nie danach befragt, wo ist denn die Verteidigung???

Im Staatsschutz-Fieber? 3 BfV-Beauftragte gar?

Der Bankraub Arnstadt war am Morgen des 7.9.2011, Mundlos soll aber am 6.09.2011 an der Küchenbesprechung teilgenommen haben.



Wenn Herr Aust mehr über Susann Eminger Beate Zschäpe wissen wollte, bräuchte er nur die Akte EDV 1 zu lesen, denn was verrät mehr über einen Menschen als sein Internetverlauf auf 100+ Seiten?



Auch zum 4.11.2011 enthält der PC „geringfügig mehr“ als man der Öffentlichkeit bislang mitteilte. Bei 408 Seiten Akte kein Wunder…


„1 Stunde lang bei Biobauern Zwickau verharrt“ ist klar als Blödsinn erkennbar, da hat Jemand UTC und MEZ nicht umrechnen können. 1 Stunde zu Addieren, das ist für Manchen unzumutbar… Gruß an Andreas Förster. 



Wir würden vorschlagen, dass möglichst viele Leute mit ein wenig Ahnung sich diese Akte mal vornehmen.

Bd 11 Ass Grundsatz EDV01.pdf (32.34MB)

Dort findet man die Auswertung samt Fotos von zahlreichen EDV-Asservaten:

Auch die „Geständnis-Festplatte“ EDV 11:

Und es gibt History aus einem Browser:

Alles durchsuchbar, keine Screenshots, sondern die komplette BKA-Akte.

Urlaub in Eisenach?

Mailadressen usw.

Vielleicht bekommt ja ein findiger Mensch heraus, warum die Handwerker laut erster Aussage gegen halb 3 das Haus verliessen, und dann kurze Zeit später war es exakt 15:07 Uhr. Da war die Bude aber längst „hochgegangen“… kann nicht stimmen.

_________________________

Wer klingelte bei „Oma“ Charlotte Erber, das war GESTERN das Thema im Saal, auch danach kann man hier schauen, und wird fündig werden:

Donnerstag, 21. August 2014

The final countdown: Frühlingstrasse 26 Teil 4

In Teil 3 wurde das Phantombild gezeigt

das nach der Beschreibung der Nachbarin Antje Herfurth 

aus der Nr. 24 angefertigt wurde, und es zeigt die Frau, 

welche mit Katzenkörben aus dem brennenden Haus kam 

und diese Katzen bei Herfurth abgab.


Dieses Phantombild wurde nie in den Medien gezeigt, vermutlich deshalb, weil es Zschäpe nicht ähnlich sieht, 

sondern Susann Eminger. 

(dort bitte bis zum Bild vom Rene Kaul runterscrollen… dem Klingler... die Anwälte kennen die Akten nicht…)

Das Theater bei der Zeugenaussage vom Kaul, aufgeführt vom RA Stahl, das versteht man dann auch:

Plötzlich interveniert RA Stahl. Wie lange die Sitzung denn noch geplant sei, will er wissen. Götzl sagt, er wolle noch den Zeugen zu Ende befragen und auch noch den weiteren anwesenden Zeugen befragen. Stahl sagt, sein reservierter Zug sei jetzt weg, er habe keine Sitzplatzreservierung mehr und müsse am nächsten Morgen vor sieben Uhr aufstehen. 

Aber die Anwälte kennen die Akten nicht…Zschäpe hat nicht geklingelt… und die Leitmedien-Omas raffen sowieso nichts, Anette R. und Gisela F. vorneweg…

_________________________________________

Der PC wurde um 14:32 Uhr runtergefahren.

Das Haus soll um 15 Uhr explodiert sein. 15:02 vielleicht…

Die Dame mit den Katzenkörben ist höchstwahrscheinlich nicht Beate Zschäpe gewesen, sondern Susann Eminger.

Ist es möglich zu extrahieren, ob da verschiedene Frauen an diesem Rechner surften?

Kann man anhand der aufgesuchte Sites, 123 Seiten History liegen vor, dazu noch die des anderen Browsers, 2 er Frauen Tratsch-Neigungen erkennen?

Ergebnisse bitte ins Forum.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.