DER ZWICKAUER PC, TEIL 4: These: Mundlos und Eminger machten das Paulchen-Video

Teil 3 endete mit einer Hypothese: Das Paulchen-Video wurde von mindestens 2 Teams endgefertigt, daraus erklären sich die unterschiedlichen Versionen, die unterschiedlichen Rohlinge, die unterschiedlichen Brenndatums.

Da steht nämlich was drauf. NSU aus T… mit M…

GoMsEtv8FNGS6k7xeum4

Mit TonSpur und mit Menu… es gab auch Teaser ohne Tonspur… 

.

Die „Öffentlichkeitsarbeit“ von BKA und BAW verschwieg -auch gegenüber dem BGH- die Existenz unterschiedlicher Versionen und Datums. Dafür muss es einen Grund geben. Strafbar ist es sowieso, keine Frage.

.

Auch das Unterschieben mit 4 Wochen Verspätung im Wohnmobil ist hochgradig der Beweismanipulation verdächtig, zumal es um 2 verschiedenen Filme geht, bei 6 Filmen im Womo insgesamt, und der Rucksack auf dem Hochbett bereits am 5.11.2011 durchsucht wurde. Man fand Geld aus Stuttgart, 20.000 Euro, ein weiterer Witz: Aus 2007…

stuttgart-geld rucksackbio2 text6

Das war am 5.11.2011.

.

Das Wunder dann 4 Wochen später: 6 DVD Paulchen !

text16

paulchen4

Und dann auch noch 2 Versionen mit 2 Brenndatums…

Sicher ein Zufall, das mit Stuttgart. Dass da 6 SchwabInnen vom LKA anreisten am Morgen des 5.11.2011, sicher Zufall. Wie auch die teilweise Postbank-Banderolen beim Sparkassen Ersatz Beutegeld… Zufall.

________________________________

@Zugschlampe meinte in Bezug auf die Hersteller-Teams des Paulchen-Videos:

Es gibt zahlreiche Hinweise darauf, dass die drei Zwickauer Videos im Auftrag produziert haben.
Z.B. die banale „Wette“-BilderCD, auf der der Wettverlierer 200 Videos schneiden muss.
Das passt auch zu den Gerüchten, dass sie illegale Überwachungstechnik platziert und die Ergebnisse ausgewertet bzw. zur Präsentation vorbereitet haben.
Deine Analysen stützen das und lassen daran denken, dass sie den Scheiß im Auftrag produziert haben.
Und dann in die Falle gegangen sind oder eben aus dem Trio heraus verpfiffen worden sind.

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/174/edv-seiten-internet-verl-hlingsstrasse?page=5#ixzz3HanPqCXt

__________________

Anmerkung 1: Zugschlampe

war Elena Hug, BFE 523, nach deren Weggang aus der Einheit konnte -so der Geschäftszimmerbulle der BFE 523 über einen Spruch zu Michele Kiesewetter- sie, Michele, die neue Zugschlampe werden.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/08/30/wer-holte-kiesewetter-zum-dienst-an-ihrem-todestag/

(die totale Pleite, wieder mal: 152. Tag: 21. Oktober 2014, 13:00 Uhr, KOKin Ri. LKA Baden-Württmberg (ang. Aufenthalt Zschäpes in Backnang) 8 Aufenthalte 1996-2001, na supi…)

.

Anmerkung 2: Killer und Cleaner die Wette ist hier:

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/08/12/killer-und-cleaner-mundlos-und-bohnhardt/

Das BKA schreibt:

In diesem Ordner befinden sich ebenfalls Bilder (als Dateien), welche Uwe BÖNHARDT beim Haus- und Toilettenputzen zeigen, was vermuten lässt, dass B. ZSCHÄPE die Wette gewonnen hat.

Toiletten-Cleaner  Böhnhardt. Was Mundlos wohl gekillt hat?

.

Man kann nur hoffen, dass diese Desinformanten-Gazetten (nicht nur die Süddeutsche…) alsbald Pleite gehen mögen…

____________________________

.

Das Paulchen-Video ist ein makabres Juxvideo, das sowohl Polizeifotos verwendet, also „Insider-Wissen“ intus hat, und andererseits sind schlimmste Fehler drauf, die ausschliessen, dass es von den Tätern gemacht wurde.

DAS ist der Kern des Ganzen:

Es ist ein Trittbrettfahrer-Video.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/08/14/die-widerspruche-beim-paulchen-video/

___________________________

.

@Anmerkung analysiert weiter:

Mir sind keine zahlreichen Hinweise bekannt. Ich kann das nur so aus den Akten deduzieren. Das kleine Leak-Video beim MDR spricht schon Bände. Die spielen ja regelrecht mit der Kamera. Es wissen alle drei, daß sie drauf sind, auf dem Video. Der Dienelt weiß das auch.

[ Es sind die 2014er FAKT/Spiegel-Videos gemeint, Anmerkung fatalist]

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/09/03/ard-fakt-und-spiegel-alltag-beim-nsu-daheim/

_______________________________________
Mal folgende Hypothese, da die drei ja längst aus Zwickau ausgeflogen waren und woanders wohnten. Ihren alten Krempel hatten sie mitgenommen, auch den DVD-Scheiß von 2007.

Am 03.11. am Abend oder in der Nacht kommen die beiden aus welchen Gründen auch immer zu Tode. Ehrenamtliche, auf Honorarbasis tätige, Mitarbeiter der zuständigen Organe sind in diesen Todesfall involviert und informieren ihre Führungsoffiziere. Die schauen sich die Sauerei an und wissen was zu tun ist. Sie räumen die eh bekannte Wohnung mit allem Krempel soweit aus, daß sie das auf die Schnelle in Zwickau deponieren. 12 Stunden später fliegt die Hütte in die Luft. Ab 5.11. wird nachgebessert, was in der Hektik des 4.11. nicht so schnell machbar war.

Ich hatte mal behauptet, der Urknall war der Todeszeitpunkt der Uwes, der nie bestimmt worden ist oder verheimlicht wird. Bis dahin lief alles nach Plan. Ab da wurde improvisiert. Und genau das ist es, was man merkt, dieses verzweifelte Stopfen der offensichtlichen Löcher.

Solches Zeug, wie diese Akten, das müssen doch professionelle Ermittler der Polizei auf hunderte Meter Entfernung im Dunkeln erkennen können, wenn unsereiner mit Null Ahnung das binnen drei Tagen harter Arbeit rausfischt. Wie hält man solche himmelschreiende Schlamperei in der Arbeit nur aus? Das geht doch nur, wenn es gang und gäbe ist. Polizeialltag. So sind die eben, die von der Polizei.

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/174/edv-seiten-internet-verl-hlingsstrasse?page=5#ixzz3HasMLjZC

Ich wollte was anders sagen, warum das hier bei den DVDs mit steht. Einer von denen, die am 4.11. die Sauerei beseitigen sollten, hatte die brillante Idee, diese steinalte DVD über andere Kanäle unter die Leute zu bringen, was dann auch am 5.11. oder 6.11. begann.

Bis andere im BKA drauf kamen, daß die Idee doch nicht so brillant war, eine Vollbremsung einleiteten, um die Propaganda den Profis zu überlassen. Es hat ja eben bis zum 12. (Artikel) und 13.11. (TV) gedauert, bis alle freilaufenden DVDs wieder eingefangen waren und dem Spiegel Exklusivität bei der Vermarktung zugesichert war. Und, da ziehe ich immer wieder den Hut, hat ja sehr gut funktioniert.

_____________________________________

Bis auf das Spiegel/Apabiz-Exemplar interessierte sich das BKA brennend für jedes Paulchen-Exemplar. Antifa und Spiegel als Teil der Propaganda-Maschine des Tiefen Staates.

_____________________________________

Die Zusammenfassung des Internet-Verlaufes im „Zschäpe-PC“ in der Frühlingsstrasse:

@Anmerkung:

Die Akte „Grundsatz EDV01“ von 2011/2012 wird mit meinem Kenntnisstand von Ende 2014 diskutiert. Das ist ein völlig anderer als der von 2011 Zwickauer Polizei oder 2012 BKA.

Der Zwickauer EDV-Forensiker hat in Anbetracht er Kürze der Zeit und dem Ermittlungsdruck eine gute Arbeit geleistet. Erste Ergebnisse waren bereits am 6.11.2011 fertig, die gesamte EDV am 12.11. Da wurden die Asservate an das BKA übergeben. Bis zum 15.11. wurde dann der Bericht in den PC reingeklappert. Die Analyse ist insofern wertvoll, als sie noch ohne Ermittlungsnarrativ auskommt, es handele sich um dönermordende Bankräuber-Terroristen aus dem Nazimilieu.

Der EDV-Forensiker machte es sich einfach. Er suchte nach Spuren eines Verbrechens. Er hat dabei allerdings ein Problem. Es war nur eine Festplatte lesbar, die des PC AMD, auch als EDV01 bezeichnet. Alle anderen Datenträger wurden später bis nie ausgewertet.

Ein Notebook wurde im „Katzenzimmer“ gefunden. Alle anderen Beweismittel wurden am Superfindetag 9.11. aus dem Schuttberg vor dem Haus gepopelt und nicht asserviert. Sprich, Es fehlen zu allen Datenträgern Datum, Uhrzeit sowie Ort des Auffindens, der Name des Auffinders, ein beweiskräftiges Foto mit Asservierungsschild usw.

Im Prinzip kann auch ein Anwohner seinen alten PC da hin geschleppt haben.

Ihr macht hier Entrümpelung? Könnt ihr den auch gleich mit entsorgen?

Tatortarbeit Note 6.

EDV-Forensik Note 2. So ungefähr hatten ich das ausgedrückt.

Es gibt noch einige andere Schwierigkeiten in der Esoterik. Es ist bisher nicht bekannt, welches der originäre Standort des PC gewesen ist. Es ist nicht bekannt, wieviele und welche Anschlüsse für die Frühlingsstraße 26/26a von Telkos mit welchen Leistungsmerkmalen geschaltet waren und wohin die Endabnahmepunkte führten.

Die größte Schwierigkeit ist aber die Beschaffenheit des Datenbestandes der Festplatte selber. Sie beinhaltet im Grunde ausschließlich vollkommen depersonalisierte Daten, so daß ein Schluß auf die Nutzer des PC fast unmöglich ist.

Die Daten haben keinen Beleg im Sinne der Anklageschrift geliefert. Gar keinen. Sie haben auch keine definitiv entlastenden Aspekte beisteuern können. Die Festplatte liefert eine NULL-Aussage.

Wir steigen noch mal in den Bericht des BKA vom 24.02.2012 ein und analysieren die Anlage „Gegenüberstellung Internetverhalten Zschäpe – Tatkomplexe“

Da mosern wir als erstes rum. Was ist ein Internetverhalten?

Als Tatkomplexe sind hier ausschließlich die drei vom 4.11. zu verstehen.

Daß es nicht zwingend Zschäpe war, die den PC nutzte, hatten wir bereits erwähnt. Wer den PC nutzte, muß aus den Sternbildern erst extrahiert werden.

Als Tatkomplexe werden 3 aufgeführt.

1. Banküberfall 09:15 Uhr
2. Suizid Böhnhardt und Mundlos 12:00 Uhr
3. schwere Brandstiftung am Wohnhaus Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt 15:00 Uhr

Als erstes fällt uns sofort das funktionierende Ermittlungsnarrativ auf. Befangenheit ist ein anderes Wort dafür.

Kopf Anhang Internetverlauf

Mittels dieser tabellarischen Übersicht wird eine Korrelation zu den Tatbeständen hergestellt, die genau Null Ergebnisse bringt. Da war nichts zu holen.

Interessant ist der Internetverlauf alleine.

11:34 Uhr
bis
12:00 Uhr
Einschalten des PC
Surfen auf Nachrichtenportalen, wie BILD, Freie Presse, Sächsische Zeitung, MDR Sputnik usw.
12:01 Uhr
bis
12:05 Uhr
Es werden 6 Seiten eines Portals „Unfall News“ aufgerufen
12:06 Uhr
bis
12:12 Uhr
Wieder allgemeines Surfen
letzte aufgerufene Seite ist „Star Videos: Alle Videos von Stars bei VIP.de“
12:12 Uhr
bis
12:39 Uhr
Thema Spenden knapp 15 Minuten insgesamt mit viel Klickerei
Thema Tierheim knapp 15 Minuten insgesamt mit viel KlickereiSo muß das lauten. Da wurde schon fleißig die Maus traktiert.

Jetzt wird’s spannend, denn die Themenlage ändert sich abrupt

12:39 Uhr autounfall sachsen 31 10 – Google-Suche
12:39 Uhr
bis
12:44 Uhr
Nachrichten Sachsen-Anhalt –
LocalXXL
davon 12:43 Uhr
Halle/Saale: Polizeibericht Saalekreis vom 01.11.2011
12:44 Uhr
bis
12:49
Jetzt werden Autounfälle in Sachsen gesucht
12:50 Uhr
bis
12:55 Uhr
Jetzt werden Autounfälle in Mitteldeutschland gesucht
12:55 Uhr Portal der Sächsischen Zeitung wird aufgerufen
12:58 Uhr
bis
13:06 Uhr
dachsturz in grimma – Google-Suche
diese Suche wird 3 Minuten immer wiederholt u.a. mit folgenden Floskeln:
sturz vom dach grimma – Google-Suche
sturz vom scheunendach grimma – Google-Suche
sturz vom scheunendach grimma oktober2011 – Google-Suche
13:07 Uhr
bis
13.14 Uhr
Polizei News vom 11.10.2011 – Alle
Nachrichten im Überblick bei Blauer Bote Deutschland es wird wieder nach Unfällen gesucht, diesmal mit Floskeln wie
-polizeibericht Autounfall 31 10
– autounfall 31 10 –
– autounfall 1 11
– Dieselspur beschäftigt Polizei bis Mitternacht
– lkw unfall
13:15 Uhr
bis
13:25 Uhr
Abrupter Wechsel zu bild.de
hier werden schwerpunktmäßig Kriminalmeldungen angeklickt
13:26 Uhr
bis
13:27 Uhr
es geht es noch einmal zur Unfallsuche, diesmal von Interesse
– Dresden: Autounfall auf dem Pirnaischen Platz durch Wendemanöver –
– Dresden autounfall 2 11 – Google-Suche
13:28 Uhr
bis
13:37 Uhr
Wechsel zum MDR und Wiedereinstieg in allgemeines Surfen auf Portalen
13:37 Uhr dresden autounfall – Google-Suche
Geister-Radlerin auf der Autobahn totgerast – Dresden – Bild.de
13:41 Uhr
bis
13:48 Uhr
wohin kann ich sicher spenden – Google-Suche
und allgemeines Surfen
13:48 Uhr
bis
13:51 Uhr
tafeln zwickau – Google-Suche
obdachlosenhilfe zwickau sicher spenden – Google-Suchedanach werden ein paar solche Seiten aufgerufen
13:52 Uhr
bis
14:04 Uhr
Tierheim vielau – Google-Suchees folgen Seitenaufrufe (via Ergebnisliste, nehme ich an)
Tierheim-Vielau Katzen
Tierheim-Vielau Babykatzengalerie
14:05 Uhr natürliche mittel gegen Übelkeit – Google-Suche
14:06 Uhr Fernsehprogramm von heute – TV Spielfilm.de
14:07 Uhr
bis
14:12 Uhr
greenpeace – Google-Suche
danach werden Seiten aus der Trefferliste aufgerufen, letzte Seite
Fleischloses Essen
14:14 Uhr
bis
14:28 Uhr
Möglicherweise stand auf dieser irgendwas, daß Pelze essen ungesund ist, deswegen wurde als nächstes das aufgerufen
gegen pelze – Google-Suche
nun geht es via peta-Seiten nur noch um Bio und Biofleisch in Zwickau
14:28 Uhr fleisch von freilaufenden tieren zwickau – Google-Suche

Die Google-Suche nach den freilaufenden Tieren wurde zwar noch durchgeführt, aber der PC um 14:30 Uhr ausgeschaltet, weil laut BKA um 15:00 Uhr das Haus angezündet wurde.

Vorstellen kann ich mir das schon. Jemand kommt.

Verschwinde hier, nimm die Katze mit.

Ich bewerte das mal wie folgt.

Die ersten gut 30 Minuten sind normales Surfen, indem Portale aufgerufen und von dort interessant erscheinende Seiten aufgerufen werden.

Dann ist erst mal 30 Minuten Spenden für Tierheime und Tierschutz. In diesen 30 Minuten passiert etwas gravierendes. Ein Anruf. Welchen Inhalts? Keine Ahnung, denn offensichtlich irrt der Internetsurfer anschließend ebenso ahnungslos durch das Netz.

Von 12:39 Uhr bis 13:37, also eine ganze Stunde lang werden ausschließlich zwei Themen abgearbeitet, Autounfälle in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt und ein Sturz vom Dach in Grimma. Wann der Autounfall gewesen sein soll und wo, das ist für den Suchenden unklar. Dito beim Sturz vom Dach. [um den 17.10.2011, Beckenbruch Eminger]

Das Telefonat oder die Information kann also nur gelautet haben

Du, sag mal, Dingsbums ist nicht gekommen, Weißt du, wo der ist?

Nö.

Ob du mal im Internet nach Unfällen suchen kannst?

Klar, mach ich.

Eine zweite Variante ist auch möglich. Allgemeines Surfen durch eine Person. Papi kommt nach Hause. Mittagessen oder irgendwas anderes, was eine halbe Stunde Zeit in Anspruch nimmt.

Dann wieder der Anruf oder die Information.

Jetzt findet aber beim Surfen ein Personalwechsel statt. Eine Stunde lang wird nur nach Unfall und Sturz vom Dach recherchiert.

Wieder ein Anruf. Person verschwindet. Erneuter Personalwechsel und es geht wieder in die Schiene allgemeines Surfen.

Auffällig ist nur, daß der Mittelteil dieser drei Stunden stringent eindimensional ist. Da wird nicht nach rechts und links geschaut.

Mein Tipp: Zwei Personen.

Wir haben es mit dreierlei Surferei zu tun.

1. Block –> allgemeine Portalsurferei und Klicken, was interessant erscheint, vorrangig aktuelle Tagespolitik

30 Minuten Mittagpause für den PC.

2. Block (1 Stunde lang) –> Unfallsuche
3. Block –> Spenden, Tierheime, Wohltätigkeit, Tierschutz, Fressen, Bio

Ich krieg das nicht zusammen, weil es nicht zusammen paßt.

Es könnten auch drei Personen involviert sein. Eine fängt an mit banaler Politik. Dann kommt Besuch von zwei Personen und die Info mit einer vermißten Person. Eine der beiden neuen Personen macht die Stunde Unfallsuche.

Dann veschwinden Person 1 und der Unfallsucher und Person 3 übernimmt den PC, surft aber nach eigener Interessenlage.

Wenn ich eine Wohnung für die Sprengung präpariere, dann würde ich nicht nach Biofleisch suchen, sondern wann der nächste Zug nach nirgendwo fährt.

Wenn der PC in der Dienelt-Wohnung stand, die aber die kleine Wohnung für die Sprengung präpariert hatten, dann surfe ich in aller Ruhe meine Hobbys ab und verpisse mich, als der Anruf kommt, ich möge PC ausschalten und mich ganz schnell verduften.

Session 1 und 3 sind durch Arglosigkeit und Harmlosigkleit gekennzeichnet. Die wußten nix von Sprengung der Nachbarwohnung.

Nächster Tipp von mir. Der PC stand in der Dienelt-Wohnung.

__________________________________

Ja, stand er. Im „Sportraum“. 

Zwischenablage94

https://www.youtube.com/watch?v=NxSpgXCN9Yo

Ende Teil 4.

.

PS: Sehr schön zu lesen, wie Herr Pohlmann immer wieder die Taz ärgert.

Zwischenablage83

Guter Mann!

Advertisements

4 Kommentare

  1. Aufdruck auf der DVD: „aus TS“.

    „TS“ könnte „Transport-Stream“ bedeuten.
    Das ist ein Containerformat, das von SAT-Receivern gespeichert wird, vergleichbar mit MPG oder MP4.
    Vermutlich hat jemand TV-Mitschnitte (im TS-Format) in MPG konvertiert, ein Menü kreiert und dann daraus eine DVD erzeugt.

    Gefällt mir

  2. „TS“ steht auch für „Telesync“ in der „Warez-Scene“ und ist ein besserer „Cam-Rip“(mit der Kamera von der [Kino-]Leinwand abgefilmt [und wird meist illegal in Umlauf gebracht]).

    Es könnte -bei der Sauklaue- auch „T3“ heißen.
    ___

    Jetzt mal ein kleiner Gedankenanstoß:

    Wie viele „Neuer Ordner“ sind auf Deinem Rechner? Oder „asdf“, „test“, „qwert“ u.s.w.?
    – Selbst wenn die Ordnerstruktur verschont geblieben ist, wird es wohl ein(;-) „(Neues) Dokument/Bild(1;2;3; …)“ geben.

    _______

    Was ich damit sagen will, ist: Das Gekritzel kann alles Mögliche
    bedeuten. Ohne „Bezugsobjekte/Punkte“ könnten wir alles Mögliche hineininterpretieren.
    Aber vor dem Hintergrund, dass es einen „Teaser“ gab, Version(en) des Videos mit und ohne „Tonspur“ oder „Menü“, ist es nicht sehr abstrakt gedacht „TS“ als Tonspur zu deuten.

    Sicher wäre es an dieser Stelle hilfreich, des Herrn „Eminger’s(z.B.)“ „Dateibezeichnungsverfahren“ mit anderen Projekten – aus gleicher Hand – abzugleichen.

    Doch wie wir es auch drehen, wir raten einfach ins Blaue.

    Ralf, es ist gut wenn Du Dich hier mit Gedanken einzubringen versuchst. Aber beachte bitte, dass es hilfreich wäre, wenn Du Deine Gedankengänge und deren Zwischenstopps etwas anschaulich machen würdest. Denn schlimmer wie „Falsch“ ist nur „Falsch verstanden werden – wenn man das Richtige meint“

    Gefällt mir

    1. Genau das ist der Grund, warum hier „hingerotzte“ Kurzkommentare ohne Bezug und ohne Verweis zu irgendwas auch nicht freigeschaltet werden.

      Wer etwas korrigieren oder ergänzen möchte, der soll das dort tun, wo die Recherchen durchgeführt werden: Im Forum.

      Ende der Durchsage.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s