Die 3 Zeugen haben leider nichts gesehen. Show-Time beim NSU-Stadl

Seit Wochen lief der Countdown zu grossen Keupstrassenshow vor dem OLG, und 150 Leute sollen dort gewesen sein:

.

bild2 tw

andrang

http://www.express.de/politik-wirtschaft/opfer-sagen-aus-nsu-prozess–riesen-andrang-vor-dem-gericht—viele-koelner-in-muenchen,2184,29614884.html

.

Da es keinen einzigen Beweis für die Täterschaft -von egal wem- gibt, muss man das überspielen. Den Schulklassen hat das der Sundermann sicher nicht erklärt… dass hier die Propaganda tobt, und die Kinder nur instrumentalisiert werden.

.

zeit1

http://blog.zeit.de/nsu-prozess-blog/2015/01/20/175-prozesstag-erste-zeugen-sagen-zum-keupstrassen-anschlag-aus/

.

tom s tw

.

Fakten, die nicht vorhanden sind, werden durch Parolen ersetzt.

.

tw

.

Nicht nur in der Keupstrasse: An der Wahrheit besteht kein Interesse.

.

B7sZQI3CUAAGaTf

.

Auch in der Probsteigasse nur Show, statt Aufklärung eines Anschlags.

.

Das ist alles ziemlich widerwärtig. Es ist die „Lügenpresse zum Anfassen“, die da agitiert, gemeinsam mit der Antifa. Dafür werden sogar Kinder indoktriniert und instrumentalisiert, über den Rechtsstaat lernen die in München garantiert nichts. Ist aber auch offensichtlich nicht der Sinn der Sache…

.

.

Dass es auch anders geht, beweist die Thüringer Allgemeine, die einen sachlichen Artikel veröffentlichte, um was es geht, und die nicht umsonst die nachrichtenehrlichste Zeitung beim Russlungen-Dossier war.

.

ta keup

http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Schwer-verletzte-Opfer-des-Koelner-Bombenanschlags-als-Zeugen-beim-NSU-Prozess-1638459916#.VLzIsqPorQQ.twitter

.

Heute sind 3 Opfer vorgeladen, und zwar die am schwersten Verletzten: Melih war der einzige lebensgefährlich Verletzte, Sandro war schwerstverletzt, Sükrü auch.

.

175. Tag: 20. Januar 2015, 09:30 Uhr, Sandro D. (Opfer Keupstr.)
175. Tag: 20. Januar 2015, 11:35 Uhr, Melih K. (Opfer Keupstr.)
175. Tag: 20. Januar 2015, 14:00 Uhr, Sükrü A. (Opfer Keupstr.)

http://www.swr.de/blog/terrorismus/termine-und-zeugen-im-nsu-prozess/
175. Tag: 20. Januar 2015, 11:35 Uhr, Prof. Dr. med. U. Börner, Uniklinik Köln (Patientin Melih K.)
175. Tag: 20. Januar 2015, 11:45 Uhr, Prof. Dr. med. K. E. Rehm, Uniklinik Köln (Patientin Melih K.)
175. Tag: 20. Januar 2015, 13:30 Uhr, Dr. med. Ch. Mauss (Patientin Melih K.)

Es sind 3 Männer, Terrorholgi 😉

swr-holgi patientin

.

Man erkennt an solchen „Kleinigkeiten“, dass es NULL um die Opfer geht. Nicht einmal das Geschlecht stimmt. 

.

sandro d

Sandro D. ist das erste Opfer, heute.

.

sandro1

Strasse zensiert, fatalist.

.

sandro3

16.6.2004.

Sandro D. hat nichts gesehen.

.

Melih K. war zusammen mit Sandro D. unterwegs. Sein Zustand war kritisch, er war in Lebensgefahr. 5 Tage später war er vernehmungsfähig, über´n Berg, wie man so sagt:

.

melih vermerk

.

melih2

.

Was hat er gesehen? Die beiden waren in der Kerawanserei. Döner kaufen.

.

melih3

.

Melih hat auch nichts gesehen. Noch nicht einmal das 2. Fahrrad mit Koffer hinten drauf.

.

Zwischenablage06

.

.

Merkwürdig ist die Aussage von Sükrü A., er kenne dort niemanden, gehe aber dort zum Friseur, wo er auch niemanden kenne, und das jedoch seit Monaten:

.

sükrü2

1 Tag später war er dann vernehmungsfähig:

.

sükrü3

.

sükrü4

sükrü5

.

Meiner nicht massgeblichen Meinung nach kann es eigentlich nicht sein, dass Niemand was gesehen hat, diese 3 Heute vorgeladenen Zeugen hätten was sehen müssen. Zumindest das Fahrrad, wenn nicht mehr.

.

So ein Fahrrad mit grossem Heckkoffer, der auf ein Motorrad gehört, das muss doch albern aussehen und dementsprechend auffallen.

.

pla2 pla1

.

Die schwerstverletzten 3 Zeugen haben das nötige Glück gehabt und überlebt. Gut so ! Es grenzt ein Wunder, dass es keine Toten gab. Riesen Dusel…

Aber die Keupstrasse ist eben nicht überall, und das soll auch so bleiben. Diese Propagandashow ist gerade deshalb entschieden abzulehnen, wie man sie aus interessierten Kreisen dort heute und in den nächsten Tagen veranstaltet. Uns wäre es lieber, den Opfern sicher auch, wenn man sich seitens der Medien mit Nachdruck für die Aufklärung der beiden Kölner Bombenanschläge einsetzen würde.

Aufgeklärt ist da gar nichts. Null. Niente. Nada.

.

spon

.

So verhindert man die Aufklärung. Genau so.

.

Dort hat ein Geheimdienst seine Finger drin, und wir wüssten gerne, welcher das war. Und wen er anwarb.

Das BfV weiss es. 

.

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s