GERÜCHTE NICHT NUR AUS GRAUER VORZEIT: JENA, THS, Handyladen,Waffen TEIL 2

Teil 1 ist hier: Die Rätsel um Zschäpes Erfurter Prozessbesuch 2010 und von der DNA der Antifa an Paulchen-Videos und am Wohnmobil Eisenach:

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/01/30/geruchte-nicht-nur-aus-grauer-vorzeit-jena-ths-bandidos-dna-ratsel-teil-1/
.
Weitere Informationen betreffen einen gewissen Martin Rühlemann, NPD-Kader mit THS-Vergangenheit?.

Was die Antifa über Rühlemann zusammen getragen hat, das kann man hier nachlesen:

Hausmeister & Rocker
Danach oder noch während dieser Zeit entschied sich Martin Rühlemann einer Unterstützergruppe der Hells Angels der sogenannten „Garde 81“ beizutreten. Aufgrund seiner Zugehörigkeit zum rivalisierenden Motorrad Club, wurde er von den Jenaer Bandidos in deren Clubhaus tätlich angegriffen und verprügelt.

http://aagweimar.blogsport.de/2010/12/03/martin-ruehlemann/

.

Unsere Infos sind dazu:

Michael Hubeny (einer der Angeklagten im Erfurter Bandidos-Prozess, wo Zschäpe wohl zu Gast war, siehe Teil 1) wechselte von der „NPD-Klicke um Rühlemann“ zu den Bandidos, und Rühlemann schickte Hubeny noch eine Mahnung wegen ausstehender Beiträge hinterher. Wurde dann eingeladen vom Rockerclub und massiv verprügelt, „man schicke keine Mahnungen an die Bandidos“…

Später war dann Hubeny bei den Hells Angels Supporters, und sei auf Rachetour gewesen (Aussagen im Bandidos-Prozess?).

Wer hat dazu Infos?

.

Urlaube vor 1998 mit Wohlleben:

Wohlleben hatte noch Fotos von gemeinsamen Urlauben mit den Uwes und Zschäpe. Ob „Wolle“ auch nach Jan 98 noch mit den Uwes in Urlaub war, das wäre eine spannende Frage, so abwegig sei die nämlich gar nicht…

im September 98 waren die falschen 2 Pässe der Uwes in Chemnitz ausgestellt fertig... auf Burkhardt (Fund im Wohnmobil am 8.11. statt am 5.11., Hausdurchsuchung bei Burkhardt am 7.11. …) und auf Fiedler (nur Passantrag im Amt gefunden, „legendiertes Identitätspapier“, der Pass wurde von der Friseuse Mandy Struck mit Vollmacht abgeholt, wird von der Lügenpresse seit 3 Jahren unterschlagen…)

.

„legendiertes Identitätspapier“, der Blogbeitrag ist verschwunden.

Nehmen wir diesen Ausweich-Blog zuhilfe:

http://wir-koennen-auch-anders.blogspot.com/2014/08/legendierte-identitatsdokumente_19.html

.

.

Auf Deutsch: Der Chef des Passamtes vermutet: LfV oder BfV halfen beim Beschaffen.

.

.

wolle-lemmer

.

Dazu musste das BfV nur seine V-Frau Juliane Walther befragen, die damalige Friseuse und Wohlleben-Freundin…

.

stern thomas starke bfv

Stern, Nov 2014

.

Ilona Mundlos wähnte Juliane Walther in der Keupstrasse:

.

Zwischenablage45

BKA-Akte

.

Alles ziemlich schräg… oder etwa nicht? Wurde meines Wissens auch beim NSU-Prozess thematisiert, Richter Götzl soll ein BKA-Gutachten in Auftrag gegeben haben… Ergebnis: V-Frau Walther war es NICHT… ging es um Walther in München?

.

Noch ein Gerücht: Juliane Walther gäbe eine Spitzen-Kopie von der „Katzenfrau Zschäpe“ am 4.11.2011 in Zwickau ab.

.

katzenkorbfrauphantombild copy_fatalist

Phantom der Antje Herfurth (Nachbarin), Zschäpe, Eminger… passte auch Juliane Walther?

.

Gemeinsame Urlaube in Ungarn, auch noch mit Jacqueline Feiler, Schwester von David Feiler, jetzige Frau Wohlleben, oder zumindest enger Kontakt der Wohllebens zu „BMZ“, das ist etwas widersprüchlich. Feiler soll was mit Zschäpe gehabt haben, 1998/99.

Ein David F. wollte 600.000 Euro Belohnung, Heilbronn stünde in Verbindung zu den Dönermorden, laut Bundestag.de, Dokument 1:

.

Es wäre zu klären, ob das derselbe David F. ist, und auf welcher Grundlage David F. 600.000 Euro kassieren wollte.

.

.

Wer weiss etwas über die Kontakte des Trios zu den Wohllebens?

Wir haben dazu Folgendes:

1. Als die drei Ende Jan 98 „untergetaucht“ sind, waren alle in Jena davon überzeugt, dass die nach 14 Tagen verhaftet werden. Man hat sie NICHT aktiv unterstützt, höchstens Mitleid empfunden.

2. Keiner aus Jena hat von dem angeblichen Sprengstoff gewusst, aber schon wenige Tage nach der Flucht wurde das Gerücht verbreitet, es sei Sprengstoff im Spiel gewesen, und zwar von Thomas Starke.

(Der versteckte sie in Chemnitz, und er war V-Mann. Protokoll 66b, bundestag.de… Protokoll 72a, dito. Im Haftbefehl tauchte das TNT erst im Mai 1998 auf. Vorbereitet auch wieder vom Spitzel Starke, der davon schon wenige Tage nach der Flucht erzählte, und nach wie vor nach Jena engste Verbindungen hatte !?!)

.

starke

.

3. Wohlleben, Kapke und Schultze waren bloß indirekte Unterstützer. Die hatten keine wirkliche Ahnung, was läuft, und wussten auch nicht, wo die wohnen.

.

Carsten Schultze

.

4. Es wurde fest davon ausgegangen, dass man sie erwischt.

(siehe auch die 123 Telefonate Böhnhardts mit dem eigenen(!!!) Handy bis zum 17.3.1998, die Polizei in Sachsen und Thüringen muss von Anfang an „geholfen haben“, was ein Thüringer NSU-Ausschuss ebenso wenig wahr haben wollte wie die Tatsache, dass in der Bombenwerkstatt nur altes Zeug herumlag, das dort offensichtlich fingerabdruckfrei deponiert wurde… samt drapierten Zigarettenkippen mit Uwe-DNA dran, die EINZIGEN DNA-Spuren der „Garagennutzer“….

von wem wurde das alles besorgt und die Bombenwerkstatt vorbereitet? BfV oder LfV + Staatsschutz TLKA?)

.

Die SIM-Karte für Schultze,

mit der er Kontakt zu den Uwes hielt, die wurde besorgt von einer Freundin, Name ist bekannt.

5. Nennen wir sie einfach Anne… Schultze hat eine extra SIM genutzt, die hat ihm eine Anne besorgt, die mit Wohlleben bekannt war und Schultzes beste Freundin war. Die war aber nicht in der Szene.

.

6. Diese SIM kam nicht sicher aus dem O2-Shop (E-Plus) in der Goethe-Galerie in Jena, den ein gewisser Frank Demmler führte bis ca. 2008. Er verduftete dann wegen Gläubiger-Problemen, heute ist er zurück in Dessau. Alle in Jena hatten E-Plus, und die Uwes bald auch… weil man ihnen 1998 SIM-Karten aus exakt diesem Laden besorgte.

.

7. Ein Mann aus dem Umfeld des THS hat dort in diesem Laden gearbeitet, später ein „noch ein anderer Kollege“, so kam man leicht an SIM-Karte auch für die Uwes, die eher am Balaton in Ungarn verortet wurden, und in der Schweiz als in Chemnitz, wo sie nur ab und zu mal waren…

(ein Anruf aus der Schweiz ist tatsächlich bei der Telefonüberwachung bei Jürgen Helbig aufgelaufen, Frühjahr 1998… )

.

Schweiz, das Stichwort für Waffen: Pumpguns Maverick… und Winchester.

.

1-4-3-002

.

waffe maverick

.

Winchester:

.

waffe winchester

Sehr merkwürdig: Erst Waffenkauf, danach erst Waffenbesitzkarte, aber die 1998 widerrufen, und die Pumpgun stand gar nicht drauf? Wurde die damals konfisziert?

.

Lesenswert:

.

Die Zwickauer Pumpgun-Spur

Im Münchner Prozess galt jüngst viel Augenmerk der Tatwaffe der NSU-Mordserie. Sie soll über Jenaer Verbindungen zum Terror- Trio gelangt sein. Eine ihrer Pumpguns sollen die Terroristen dagegen in Zwickau gekauft haben.

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/DEUTSCHLAND/Die-Zwickauer-Pumpgun-Spur-artikel8601037.php

Hermann S[chneider] war der GF in Zwickau des Chemnitzer Chefs Pierre J[ahn]. Beide sind Beschuldigte im NSU-Verfahren, und Hermann S. war dazu auch noch BfV-Spitzel... siehe Stern-Screenshot weiter oben…

.

.

8. Es gibt da noch einen merkwürdigen Mann namens Dirk Müller, der ein Fitnessstudio Mammuth besessen hat. Er soll Gummis um die Schulter getragen haben, damit man die Adern besser sieht, und er soll sehr gute Verbindungen zum Staatsschutz des LKA Berlin gehabt haben. Andere Leute sagen, er habe einen „Spitznamen“ dort gehabt, „Dr. Wanda“.

.

9. „Dr. Wanda“ soll als Absender (unter Anderem) der Jenaer Briefbombenattrappen Ende 96/ Anfang 97 gestanden haben.

(kennen wir, siehe: https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/06/09/zynische-bekennerschreiben-aus-dem-sicherheitsapparat/ )

.

10. Yvonne Beier (oder Bein?) heisst in Wahrheit Ivonne XY, da hat Zschäpe sich verschrieben, damals, 1996:

yvonne bein

Ivonne ist seit 10 Jahren verheiratet, sie hat keine Bekennerschreiben damals bei der Zeitung eingeworfen, so hört man.

.

Yvonne MEINEKAT

ist sie dann auch nicht, es sei denn das BKA hat dieselbe Rechtschreibschwäche wie Beate Z. aus J.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/10/16/todeslisten-des-nsu-wer-und-wie-teil-2/

.

Es fragt sich dann nur, wer Klaus Dieter Fritsche damals notierte, als „Mordziel“, und wer da in Zwickau seine „Griffel“ dran hatte:

.

Es ist sicher Zufall, dass das Asservat 2.9.1.27, bei Klaus Dieter Fritsche mit draufsteht, nicht als 3. unbekannte Person erfasst wurde ?

Man hat ein (Teil) Profil, und schreibt in das KT 31-Gutachten aber “nicht verwertbar” ?

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/10/16/todeslisten-des-nsu-wer-und-wie-teil-2/

.

Woher kamen die Namen für die Schriftvergleichsproben des BKA Ende 2011?

.

VSM Holger GERLACH
VSM Michael HORN
VSM Nico EBBINGHAUS
VSM Roy EDDEL
VSM Yvonne MEINEKAT (angeblich nicht Ivonne Beier/Bein)
VSM Cornelia FISCHER
VSM Max-Florian BURKHARDT

Und der Thomas Starke, der heisst jetzt Müller… viel Erfolg!

(VSM=Vergleichsschriftmaterial)

.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/10/17/todeslisten-des-nsu-wer-und-wie-teil-3/

.

Genügend Fragen?

Ausermittelt, ist dem so?

Wer kann Hinweise geben?

.

Kontakt zu uns:

– mail ist unsicher, mitlesbar…

– Private Nachricht im Forum an Admin, http://nsu-leaks.freeforums.net/ (mit Wegwerf-Mailadresse registrieren!)

– Kommentar im Blog (Vertraulich oder Privat drüberschreiben!)

.

Morgen geht es weiter…

.

19 Kommentare

  1. Feiler war einer der frühen Mundlos-Gang in Nord (Sust, Saluski,Pfeiler), 1993 hatte er ein Sammelverfahren wegen diverser Sachen , u.a. gab er sich als Polizist aus und machte Verkehrskontrollen

    https://www.facebook.com/david.feiler.1
    Feiler ist einer der eigentlichen Peers (und er schwitzt aktuell ganz gut 😉 ), seine timeline & freundesliste sprechen Bände …

    Mit ZschäpeApel hatten bekanntlich fast alle was, das Wort „Dorfmatratze“ trifft (so abwertend es auch ist ) mehr als zu

    Yvonne Beier war bekannt als „Fette Elke“ , ihre Faust war gefürchtet.
    Nachdem ihr „Vorbild“(Quellenschutz,erstes Reenee-Girl in Jena und nein..nicht ZschäpeApel) die Szene verlassen hatte , wurde auch Beier nicht mehr gesehen

    Hinweis am Rande: Wohlleben hatte nen Volkspolizisten.Vater , Zschäpe-Apel wiederum Kripo-Apel in der Familie. Da braucht man auch nicht lange überlegen, wie die Quellenbeschaffung funktioniert hat

    Gefällt mir

    1. Bisher hiess es immer, der Kripomann Klaus Apel sei nicht mit Zschäpe verwandt.
      Sein Sohn arbeite im Klinikum Jena, und hiesse auch Stephan Apel wie Zschäpes Cousin,
      es seien jedoch 2 verschiedene Stefan Apel… geboren 1975…

      Ist der Garagenbesitzer doch mit Beate Zschäpe verwandt?

      Gefällt mir

      1. *räusper* es munkelt die Jenaer Cops waren noch 3 mal in der Garage um genau das TNT vorzufinden was sie vorfinden sollten, der Koffer wurde erstmal in die Requisite geräumt etc.

        (wir erinnern uns an „fahrt hin , aber findet nix !“)

        ( und das TNT wiederum stammte wohl aus der REIHMAG bei Kahla, auf dem Weg dorthin wohnte auch ein Cop , der eigentlich alles blockwartmäßig mitbekommen und unterbunden hat , so spielende Kinder etc. . Genau den professionellen Schnitt in den Berg hat er aber nicht mitbekommen. Naja, WGH eben, die hatten auch mal nen Altar mit Flaggen etc in der Brücke (ca ’98, Punkers haben das den Cops gemeldet, 3 Wochen später standen ca 15 Faschos mit Baseballschlägern in dem Block in Lobeda und konnten gerade so mittels vollständigem Entleeren von 2 Gasfeuerwaffen bei eingehängter Türkette in die Flucht geschlagen werden )

        ————
        Wegen den Homies:

        da hätten wir
        https://www.facebook.com/stefan.apel1

        und der gesuchte ist ein Typ namens „Hinke-Apel“, der Göbbels von Lobeda, welcher wiederum mittlerweile mit dem übergriffigen Holger Apfel auf Mallorca chillt, Florida Rolf lässt grüßen.

        Mehrere Quellen haben bereits gemeint „Jeder der mit Böhnhardt zu tun hatte , musste die Cops nicht fürchten“ bzw „Der Böhnhardt hat die Bullen doch mit Handschlag begrüßt“.

        Die Ermittlungen zum Tod von Böhnhardts Bruder, der morgens tot auf den Treppenstufen gefunden wurde sind eingestellt worden , weil ein Sohn von nem Cop dabei war, der angeblich wiederum Später Schusswaffen für die Gang besorgt hat.

        Vielleicht hatte Roewer ja ein bisschen Recht, mit den Strukturen innerhalb der P.

        Und bei unpolitischer P wäre ja noch alles gut, aber bei P mit Befugnissmissbrauch hast du keine Chance, das geht in Jena noch viel weiter , z.B. Jenarbeit der kleine Stasi-Eigenbetrieb der Stadt, diverse andere Städtische Institutionen.

        Mal abgesehen davon , das die ThüStaPo Weltmeister im Beweismittelvernichten ist (sowas wie Kamerafilme die da abgegeben wurden und nie wieder gefunden), ist die ThüStaPo gezeichnet durch eine gute Korrumpierbarkeit, das liegt auch auf der Hand, pro Kleinstadt gab es früher nur 2 Dorfcops für ~10.000 Leute, und das verhält sich da beim gemeinen Bürger wie bei PVB’s: bevor man Streß hat, sagt man lieber nichts. Wer will schon aufs Maul von einem 100KG tätowierten Meth-Schrank ?

        Andersrum muss man immer dran denken das es bis heute munkelt „der Brandt hat die Kids für B******** V**** (ministerpräsi) rumgefahren“, und da können wir uns schon ausmalen , das in so anarchischen Zuständen der Anfangsneunziger die P für sowas nicht in Frage kam.

        Man könnte nochmal daran erinnern das diese Saufbolde um Brandt die Bundesrepublik laut eigener Aussage platt machen wollen. Denen noch die Kohle in die Hand zu drücken bzw sie laufen zu lassen ist die abgefuckteste Scheiße die ein Rechtsstaat leisten kann.
        (Brandt: 200.000 vom Dienst + 1.400.000 durch die 2 BU-Versicherungsbetrüge)
        Wenn man 20 V-Miezen vom ThüringerHurensohnSchmutz hat, also -Tino 19, sind das so ca 9500 DM pro monat , immerhin .

        Ne Kashi gabs beim Russen für ne Flasche Vodka, wir rechnen da mal Großzügig 50DM (war eher die hälfte), und wenn er 400.000 zum Fenster rausgehauen hat, ist davon auszugehen das er gerade mal 20.000 Kashis kaufen konnte. Hat er nicht , dafür noch das Haus bei Heilbronn etc.

        Brandt und das Grundstück in Kahla mit den Raketenwerferübungen etc. , das ist ja bekannt

        Brandt und sein Umfeld hat wohl auch mal Security beim Tanzfest in Rudolstadt gemacht, da haben sie so Highlights wie „mit Reichskriegsflagge durch den Heinepark“ und andere Späße gemacht , Zitat „Die Hippies hat das nicht interessiert“.
        Brandts Bruder war bis vor paar Jahren Security für Rudolf-Sicherheit(Nazibrutmaschine, wollen aber aktuell ein Flüchtlingsheim aufmachen , weil es sich lohnt ).

        Die Thüringer P professionalisiert sich aktuell ein bisschen , das ist Prima.
        Im Braunen Haus haben Hausdurchsuchungen nichts gebracht, weil immer 2 Tage vorher der Anruf kam . Da gibts noch mehr Beispiele.

        Hier hat jeder gemacht was er wollte. V-Miez „Günther“ ist ja auch bis heute nicht enttarnt.

        Auch das rumgemache mit Minderjährigen ist nicht erst seit gestern in Mode, ist ja auch klar, fast alle brauchbaren Damen ziehen weg, und in den Käffern findet die Sozialisierung um den Bierkasten statt, wenn dann noch Nazihipstertum ins Spiel kommt, und evtl ein paar Kampfhündchen, da hast du Ossilandia.

        Gefällt mir

      2. Das TNT aus der Garage passte nicht zum TNT im Theaterkoffer, das steht auch in Heimatschutz.
        Die Rohre passten auch nicht.

        Die Stadtrodaer Bombe des Henning Haydt bestand laut BKA aus professionellem Sprengstoff, ist von 1997, da gab es auch einen professionellen Zünder. Es ist nicht nachvollziehbar, dass in der Garage 1998 nur Glühbirnen-Zünderschrott und Böller gefunden wurden.
        Ist es aber „nachgefunden“, dann ergibt es eben doch Sinn…

        Der Staatsschutz-Tuche hatte in Erfurt ausgesagt, man habe mit Staatsschutz-König vor der Garagenrazzia auf der Couch beim Klaus Apel gesessen, daheim. König hat das abgestritten. Apel ebenfalls.
        Auch das sieht sehr nach Fake aus…

        Bernhard Vogel war Kinderkunde bei Tino Brandt, das muessen wir mal seinem Beichtvater mitteilen…

        Warnanrufe im Braunen Haus, 2 Tage vor den Durchsuchungen, auch interessant. Würde zu Warnungen an Brandt etc passen.

        Eine der Hauptfragen zum TNT ist und bleibt, ob eine „Untergrund-Zelle“ eine bessere Bomber-Legitimation brauchte als die vom Hund gefundenen Chinaboeller, um innerhalb der Szene glaubwuerdig zu sein. Warum tauchte das TNT erst am 23.5.1998 im Haftbefehl auf?

        Gefällt mir

  2. Am 23.5. hat die BRD Geburtstag 😉

    Stellen wir uns mal eher die Frage wann der VS die Mission übernommen hat .. oder wer auch immer …

    Wessen Quelle sie nun Waren, ob B-Quelle vom Dienst oder irgendwas drunter,
    das die auf den K³ angesetzt waren ist ne schlüssige These, v.a. unter der Perspektive der Identifikation von Beate nach Oßmaritz.

    Konkret sind zwei Filme , einmal von der Haltestelle Burgau, einmal aus Bucha verschwunden.
    Bei der Sache in Burgau haben mehrere Faschisten auf eine Person gewartet und sind bereits telefonisch informiert worden wann die Straßenbahn ankommt.
    Danach versuchten sie die Person mit der Kamera hops zu nehmen, flüchteten wohl ins Alte Gut, die eingetroffene ThüStaPo hat sich dann auch sichtlich Mühe gegeben die Faschisten davon kommen zu lassen , eben Standard in J…

    In der Band von Haydt gibts wiederum Tom Kroneberger , der hat sich ein Einfamilienhaus in Stadtroda mit Tattoos finanziert, 3x darf man raten,wer wohl zur Kundschaft gehört hat.

    Dann noch dieser Hurenbock Roewer, der wurde nur Präsi beim VS weil ihm im Suff die Urkunde untergeschoben wurde, danach hat er noch paar unterqualifizierte Studenten angeworben, der Rest ist soweit halbwegs bekannt. Ob Roewer auch mit den V-Miezen wie J.W. etc. was hatte ist nach wie vor ungeklärt.

    Die Übermachtstellung haben die Faschos gnadenlos ausgenutzt, das geht bist heute so, zum einen weil durch die gute ThüStaPo-Verbindung zu Türstehern schonmal die Connections da sind, zum anderen weil viele V-Miezen offensiv mit dem Unterton „Zeig mich doch an“ Straftaten begangen haben.

    Und Auftragsakquise ist für manche „Sicherheits“-Unternehmen eher so ein Ding wie „wir zeigen dir gleich mal warum du ne Security brauchst“ ….

    Der V-Miez Suchalgorithmus ist relativ simpel: „Wer hatte Godmode, noclip & wallhack aktiviert, hat seine Freunde auf zu viel Bier eingeladen und dabei ständig dumme Fragen gestellt“, aber als abgeschaltete Quellen sind sie dann wohl „nur“ Straftäter.

    Gefällt mir

    1. B-Spitzel, also Auftrags-Observanten, so sagte man uns das auch. Immer mal wieder von diversen Staatsschutz-dezernaten der LKAs angeheuert, OK-Bereich, Autoverschiebe-Osteuropabanden-Observation, sowas halt.
      Wechselnde Auftraggeber, und eine Art von Zeugenschutz-light-Programm.

      Wirft die Frage nach den echten falschen Papieren auf.

      Was war in Ossmaritz? Welche Identität nutzte Zschäpe als Besucherin des Bandidos Prozess 2010 in Erfurt?

      Gefällt mir

      1. (3x darf geraten werden welcher Klaus wohl die Garage vermietet hat… )

        Bei der Bandidos sache muss mit Hinblick auf ein paar andere laufende Verfahren leider erstmal geschwiegen werden ( es sind ja beim GBA noch diverse Verfahren gegen mehrere THS.freaks auf Eis, die sind nur pausiert ) .

        Was war in Ossmaritz?
        Fangen wir mal andersrum an:
        Winzerklub ist ja halbwegs bekannt,
        nur ein paar Details werden immer wieder verdreht:

        Der Sozialarbeiter Grund (aka Kaktus) hat wirklich nur 1x testweise ein Konzert gemacht und danach nie wieder.
        Das Hauptproblem war Thorsten „Torte“ Kramarczyk , BZM hatten Hausverbot bekommen , aber einfach weiter vor der Tür ihre Hassmusikkassetten und Flyer ungestört verteilt .

        Warum ? Weil Torte immer 2 Türsteher im Dienst hatte „Murmi“ und Adamczyk , Adamczyk wiederum hatte auch mal seine 14-jährige Freundin zum Geschlechtsverkehr genötigt…

        Bei der Kreuzverbrennung vom K³ in Oßmaritz war Torte dabei, danach hat Zschäpe die auf den Fotos zu sehenden leute bei den Cops identifiziert…
        Das verrückte ist das Zschäpe eigentlich nicht angeworben werden sollte, weil sie zu labil war..
        Trotzdem ist es nicht unwahrscheinlich das dies vom System als Hintertür mißbraucht wurde… am Ende muß ja nur bisschen Druck auf ihre Psyche ausgewirkt werden und Zack….

        Das mit den Papieren sollte man nicht so eng sehen , bis heute ist nicht geklärt ob nicht sogar diverse Menschenhändler die Pässe aus dem Expreß-Drucker in Erfurt bezogen haben ..

        (HInweis am Rande : die Zwillinge R&G haben einfach ihre Freunde mit nem falschen Bild zum Bürgeramt geschickt…da hatten sie ganz bequem ohne VS „falsche echte“ , das lässt darauf schließen das evtl noch mehr Passduplikate im Umlauf sind )

        Wenn man das Umfeld vom Trio auseinandernimmt , ist es auch nicht unvorstellbar das die Papiere über die V-Miezen beschafft wurden. Immerhin wollte der Thüringer VS ihnen Geld für Pogromly zustecken .. und Brandt,dieser Vollpfosten, hat ja vor Gericht noch gesagt „Klar hab ich vom VS Geld für die 3 bekommen, aber ich wusste nicht ob es angekommen ist “

        Der Dienst wollte offensichtlich immer wieder an die 3 ran…
        Und wo konnten sie sich wohl besser verstecken als bei V-Miezen, da kommt ja bekanntlich auch vor ner Durchsuchung|TKÜ der Anruf „hier bla .. passt mal auf..haltet mal den ball flach…etc.“

        Da sind noch viele klandestine Zellen unentdeckt …

        Gefällt 1 Person

    1. Na der wollte bestimmt nur das Futter für die Katzenbabys abholen… Hinweis am Rande: die Thüringer P meinte im März „Wir wussten ja noch wo sie waren“, und das ist bitter. Wenn du als exekutive noch deinen Zugriff blockiert bekommst …

      Gefällt mir

  3. „Der V-Miez Suchalgorithmus ist relativ simpel: “Wer hatte Godmode, noclip & wallhack aktiviert, hat seine Freunde auf zu viel Bier eingeladen und dabei ständig dumme Fragen gestellt”, aber als abgeschaltete Quellen sind sie dann wohl “nur” Straftäter.“

    Das ist „Call of Duty Modern Warfare“, dieses godmode, noclip wallhack.
    Krieg ich aber nicht auf die Reihe. Der Gamer-Laptop ist aus dem Womo verschwunden, nur die Tasche war noch da…

    Gefällt mir

      1. Die ZschæpeApel muss da auch nicht mehr viel kommentieren.

        Immerhin wurden gerade mal 94 V-Mann Akten geschreddert, Datensparsamkeit wird in Köln groß geschrieben…
        Denken wir nur mal an 00-Maaßen (mit der Lizenz zum Flöten) und sein XKeyScore-geplaudere…

        Ich persönlich rechne nur in Gangster-Dimensionen, und da würde selbst die ‚Ndrangheta Applaus klatschen bei so einer Nummer…
        Über eine Dekade versteckt,keine Täter, nur eine Patin, und die so: „Düdüdüdüdü ..ich war hier gar nix!“

        Aber spätestens bei der Terrorkasse hört der Spaß auf…
        Man sollte mal schauen ob die Eminger nicht doch ne BG-Nummer beim Amt hat…

        Ob die Zschæpe nun ne Cop-verwandte ist, da schweigt sie ja anscheinend weiterhin, ihre Street-Credibility hat sie der Garage zu verdanken(deswegen aus ner P-Familie)..
        (gegen die Fette Elke hätte sie im Fight-Club bestimmt verloren….)

        Das waren aber auch ganz andere Zeiten, beispielsweise wurde auch das besetzte Haus Brandströmstraße (Jena-Ost) mal beschossen. Der wilde Osten eben..

        Gefällt mir

  4. na gut, die 137 weiteren Einzelfälle lassen wir mal noch ausnahmsweise unter den Tisch fallen. http://web.archive.org/web/20151210190537/http://www.stern.de/investigativ/projekte/akten-ueber-nsu-helfer-vernichtet-das-schreddern-nahm-kein-ende-3869108.html , andersrum macht das eh keinen sinn, immerhin haben da schon mehrere rechte Zeitgenossen angedeutet , das sich vorher abgesprochen wurde was man nun genau in die Akten lügt.. von daher ein sehr windiges Investment, Verfassungsfeinde mit Hang zu Kindern & Waffen… was sollen die schon über sich gegenseitig aussagen?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.