Falsche V-Mann-Akte aufgeflogen: VM 2100 war nicht Marcel Degner. Wer denn dann?

Heute waren am OLG-Stadel zu München 2 Rechte als Zeugen vorgeladen:

Marcel Degner aus Gera, „Riese“ genannt, B&H-Mann aus Thüringen, und Stefan Hi. (Erkenntnisse zu Maik und Andre Eminger sowie zur Weißen Bruderschaft Erzgebirge).

.

Und der Zeuge Degner bestritt vor Gericht nachhaltig, ein V-Mann des TLfV gewesen zu sein, obwohl es dort im Amt eine V-Mann-Akte über ihn gibt.

.

tw600

Wir auch. Über Dummheit.

.

Der „Musiker“ (?) Degner leugnete das sogar nachhaltig !

.

sz7

http://www.br.de/nachrichten/nsu-prozess/nsu-prozess-v-mann-102.html

sz6

.

Degner sagte aus, das LKA wollte ihn 1997 anwerben, und er habe die rausgeschmissen, und das LfV behauptet, es habe ihn angeworben, zufällig genau … 1997.

Da war er wohl ein LKA-Spitzel, oder was schliessen Sie daraus sonst?

.

LKA darf gar nicht sein, denn die Aussagegenehmigung stamme vom Verfassungsschutz, wie die Süddeutsche Lügenpresse falsch zu berichten weiss:

sz8

http://www.sueddeutsche.de/politik/zeuge-im-nsu-prozess-keene-ahnung-von-eigener-spitzeltaetigkeit-1.2389013

sz0

Falsch: Die Aussagegenehmigung bekam Degner vom Innenministerium, nicht vom VS. Lügenpresse.

.

Und somit ist eine V-Mann-Akte frei: Quelle 2100:

.

sz5

Dort steht die Nummer:

sz3

.

Wenn Degner jedoch kein V-Mann des LfV war, sondern des LKA, und das gilt ebenso, wenn Degner gar kein V-Mann war, dann ist die VM 2100 neu zuzuordnen:

Wer ist das denn dann?

THS, Jena?

.

Die Frage können wir nicht beantworten, aber wir können logisch Degner als V-Mann des TLfV ausschliessen.

Das geht so:

1. In dem VS-nfD-Schreiben des TLfV vom 30.11.2011 sind 2 Quellen genannt: VM 2045/2150 und VM 2100.

2. Beide V-Leute waren bis 2000/2001 aktiv, Tino Brandt war auch samt Medienecho aufgeflogen damals, der Andere nicht.

3. Der Vermerk umfasst 15 Seiten, enthält sehr viele Hinweise von Tino Brandt, Beispiele, Seite 6:

.

lfv1

.

Wie oft kommt der Hinweisgeber „Tino Brandt“ vor? Gar nicht. Auf 15 Seiten kommt der Name niemals vor. Quellenschutz, ob nun 2001 aufgeflogen oder nicht, der Quellenschutz galt Ende 2011 immer noch.

.

4. Die Süddeutsche will gar nicht informieren, denn sie schreibt heute:

.

sz1

.

5. Nicht geschrieben wird, dass der „andere Neonazi“ Thomas Starke war. Ein V-Mann des LKA und des BfV.

6. Nicht geschrieben wird, dass der Name „Riese“, Degners Spitzname, genannt wurde:

.

sz4

.

7. Der Hinweis stammte also nicht von „Riese Degner“, die Quelle wird NIEMALS genannt vom LfV, also ist Degner nicht VM 2100.

Die Quelle VM 2100 hat dort etwas gehört, nämlich ein Gespräch zwischen Degner und Starke.

VM 2100 ist nicht Degner!

.

Wer ist VM 2100 denn dann?

Zusatzfrage: Haben die das nie bemerkt? Akten nie gelesen, oder nur nie was kapiert? Liebste Grüsse auch von uns an das Geburtstagskind, dem „Aufklärung über Alles geht“  🙂

.

plöde

.

Bedenken Sie: Zschäpes Spitzelkarriere begann 1996 bei der Polizei, als sie 18 Namen von Kameraden auf Fotos kritzelte. 

Tom Turner wollte die EG REX des LKA unbedingt als V-Mann anwerben, und den Ingo Sauerbrey (oder so ähnlich, Aussage LKA-KHM Mario Melzer) ebenfalls. Hat der LKA Staatsschutz diese Anwerbung bei Degner vielleicht doch gemacht?

.

Nur zur Erinnerung: „Tarif“ war nicht Michael See, sondern wahrscheinlich Holger Gerlach. Wer Akten schreddert, der fälscht sie auch. 

Samt Treffberichten?

Vor Gericht sagte der Zeuge, er habe gelesen, alle «Treffberichte» mit der V-Mann-Quelle «2100» seien vernichtet worden. Richter Götzl erwiderte darauf, dem Gericht würden Kopien vorliegen.

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/DEUTSCHLAND/NSU-Zeuge-bestreitet-V-Mann-Taetigkeit-artikel9138241.php

.

.

leaks2012

http://www.weser-kurier.de/deutschland-welt/deutschland-welt-politik_artikel,-NSU-Papiere-im-Internet-_arid,339572.html

Derzeit werde untersucht, ob die veröffentlichten Dokumente vom Verfassungsschutz oder aus anderer Quelle stammen, heißt es aufseiten der Sicherheitsbehörden. Vorgehen könne man gegen die Website nicht. Denn: Selbst wenn „NSUleaks“ vom Netz genommen wird, kann es sofort ein neues Blog desselben Inhalts geben. So könne derzeit nicht viel mehr getan werden, als die Internetseite täglich zu beobachten, heißt es aus Sicherheitskreisen.

.

Seit 2012 im Internet, so viele nette Sachen, und die kennen Sie gar nicht?

https://nsuleaks.wordpress.com/

7 Kommentare

  1. „Der Zeuge Dr. Helmut Roewer bekundete, der V-Mann Marcel Degner, Spitzname „Riese“, Tarnname „Hagel“, sage ihm nichts. Er könne jedoch nicht ausschließen, dass er den Namen dienstlich zur Kenntnis genommen habe.“

    Zwischenbericht UA Thüringen

    Schon komisch. Roewer war LfV-Chef zu der Zeit, in der „Hagel“ die VM2100 gewesen sein soll – und das sagt ihm nichts?

    Jörg-Peter Nocken sagte vor dem selben UA:

    UA Erfurt 20120717

    [Wer war denn sein V-Mann Führer?] “Der Herr Hoffmeister […]

    Sein eigentlicher V-Führer war anscheinend aber Jürgen Zweigert

    UA Erfurt 20121008

    2001 sei Zweigert versetzt worden zur Kriminalpolizei. “Bis 2000 mussten wir die Quellen abschalten, wir durften die Quellen nicht mehr treffen. Aber nur rechts.” [Wegen Roewer-Dilemma] Katharina fragt nach ob er V-Mann Marcel Degner (Blood & Honour) geführt hätte, Zeuge verweigert Auskünfte und verweist auf Aussagegenehmigung (die nur V-Mann Brandt abdeckt). Diskussion mit Vorsitzender und Innenministerium, Aussagen im öffentlichen Teil nicht gestattet, Frage wird auf nichtöffentlichen Teil verwiesen.

    UA Erfurt 20131209

    Da redet er dann über Degner. Unter anderem, dass Wießner ihn auch mal vertrat.

    Gefällt mir

  2. Lügenpresse spinnt sich wieder was zusammen: Jobben = Raubüberfälle.
    Man kann doch nur so mies denken, wenn man selbst so mies ist, oder etwa nicht?

    Du gratulierst der Person noch zum Geburtstag? Dann verpasse den der anderen Schnalle nicht 😉
    warum haben Solche wiki-Einträge? Sind die wichtig, berühmt?

    Ich widerspreche Dir noch immer, dass Z. Spitzel war. Nie und nimmer. Wobei ich auch immer fest davon überzeugt war, dass unsere Faschistin keine IM war. Irren ist echt dümmlich.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.