Die beinahe-Dienstwaffe des Florian Heilig

Hat man ihm erzählt, das sei eine der Dienstwaffen des Polzistenmordes?

Betrachtete er deshalb diese Waffe als seine „Lebensversicherung“ ?

.

Zwischenablage45

.

Eine USP der Firma Heckler & Koch mit der Seriennummer: xxxxx F18344. Diese Pistole war im Besitz von Florian Heilig

http://www.jungewelt.de/2015/03-16/025.php

Eine USP ist keine P 2000. Keine Heilbronner Dienstwaffe von Kiesewetter und Arnold.

.

Waffenfund deutet auf Mord hin

Von Wolf Wetzel

Diese Waffe deutet darauf hin, dass sie rein gar nichts mit den 10 Morden „des NSU“ zu tun hat, da das BKA sämtliche 4 Tatwaffen seit Nov 2011 in Besitz hat. Die 2 Dienstwaffen ebenso, offiziell jedenfalls…  😉

Diese Waffe deutet darauf hin, dass Florian Heilig glaubte, dass diese Waffe etwas mit dem Heilbronner Polizistenmord zu tun habe.

.

Wer ihm wirklich diese wilden Geschichten erzählt hat, und in wessen Auftrag das geschah, da verweisen wir auf:

DIE BESTE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE VON ALLEN

.

Und wir warten auf Thomas-Ewald Riethmüller, der dazu ganz andere Informationen hat, die nicht zu Corelli, sondern auf eine grüne Insel führen, wo die Krokusse gerade verblühen.

15 Kommentare

  1. Kann man das bitte mal erklären, was auf der Pistole drauf steht! Da steht „Made in Taiwan“

    Heckler & Koch „Made in Taiwan“

    Liken

  2. Das Foto stammt von „Wetzel/Archiv“. Möglicherweise nimmt es die Junge Welt nicht so genau mit der Illustration seiner Artikel. Das kann doch nicht wirklich die beschriebene Waffe sein?

    Liken

  3. Ausgewählte Exif-Daten des von Wetzel verwendeten Fotos lauten wie folgt.

    Bildbreite : 3264
    Bildhöhe : 2448
    Kamerahersteller : SAMSUNG
    Kameramodell : GT-I9300
    Software/Firmware : I9300XXUGND5
    Aufnahmedatum/-uhrzeit : 2015:03:01 17:40:03
    Belichtungszeit [s] : 1/61
    Blende : 2.6
    Filmempfindlichkeit (ISO) : 50
    Blitz : Ein
    Brennweite [mm] : 3.7

    Liken

    1. Kleine Nachhilfe für Detektive oder solche die es werden wollen:

      Bei dem Foto fällt der professionelle Hintergrund, die perfekte Ausleuchtung, insbesondere das „Made in Taiwan“, und das „HK USP“ auf. USP steht für Unique Selling Proposition, also ein Alleinstellungsmerkmal.

      Gehe auf Heckler und Koch Taiwan und erfahre auf deren Seite, das sie Messer und die HK P 2000 als Spielzeugpistole herstellen. .

      Ach ja, zur Nachhilfe:

      Bevor ich eine Waffe für weitere Ermittlungen dem PUA überlasse, darf sie ein Journalist und ein Pressefotograf ablichten, damit möglichst alle Fingerabdrücke und DNA Spuren auf ihr verwischt oder verunreinigt sind.

      Zuvor habe ich diese Waffe sicher bei einem Anwalt aufbewahrt? Ja, wirklich? Ich würde sagen, der hat mich mitsamt der Waffe hinausgeworfen. Vielleicht hat er mir noch einen guten Rat gegeben und gesagt: „Packen Sie die Waffe in ein Päckchen. Verkleben sie dieses gut und bringen sie das Päckchen zu einem Notar, der es versiegeln und für sie aufbewahren soll, aber nicht wissen darf, das in dem Päckchen eine scharfe Waffe ist.“

      Ich bleibe hier. Mollig warm, nette Mitbewohner und ein toller Service, den ich in meiner Wohnung nicht habe. Mein Tee und mein Kaffee sind allerdings besser. Doch die muss ich selbst machen. Hier wird mir Tee und Kaffee gemacht und gebracht.

      Auf dem Raucherbänkchen ist es mir zu kühl. Ich gehe auf mein Zimmer. Mal sehen, ob sich meine beiden Mitbewohner geeinigt haben, was ich im Fernsehen anzugucken habe.

      Sorgen habt ihr. 🙂

      Gefällt 1 Person

  4. Zunächst meinen Glückwunsch. Dein Artikel hat es bis „google news“ geschafft.

    Ja, CO2 Druckluftpistolen als Dienstwaffen wären mir auch neu. 🙂

    Mit der Seriennummer im Artikel der JUNGEN WELT kann ich nichts anfangen. Ich hoffe, der von der JUNGEN WELT gefundene Zeuge ist besser als dieser reißerische, Substanzlose Artikel, der Sinn machen würde, hätte man ihn mit dem Fakt der fehlenden Schlüssel verbunden..

    Unterstelle ich einen Mord, dann macht die Mitnahme des Schlüsselbundes einen Sinn, wenn der oder die Täter „heimlich“ bei Florian Heilig etwas suchten, zum Beispiel eine Waffe.

    Unterstellt, sie haben diese Waffe gefunden und mitgenommen, dann wäre es doch ein Gag das Fehlen der Waffe mittels einer „Kinderpistole, Made in Taiwan“ zu kaschieren – aber auch nur dann, wenn die Täter einen Humor Fern der modernen Kriminaltechnik haben.

    Einen vergleichbaren Gag haben wir in einem Mord, welcher ebenfalls dem Trio zugeschrieben wird. Da wurde ein Stadtplan mit geheimen Daten eines LfV gefunden.

    An dieser Stelle höre ich Zugschlampe meckern und RECHT hat sie.

    Wir sollten es abwarten, bis der PUA als privilegierte Quelle sich äußert. Offiziell und nicht als durchstochene Information eines staatlich alimentierten Schwätzers.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.