Die Lebensversicherung des Florian H. – Teil 1

Von Thomas- Ewald Riethmüller

.

Vorbemerkung: Diese Artikelserie stützt sich auf die Zeugenvernehmungen vor dem PUA in Stuttgart und auf eigene Recherchen, die deutlich machen, wie die Dinge tatsächlich liefen.

Im Jahre 2010 zog Florian H. in ein eigenes Zimmer im Lehrlingsheim seiner Ausbildungsklinik in Heilbronn. Ende 2011 tauchte er auch erstmals mit Glatze und Springerstiefeln bei den Eltern auf, was ihm gleich neuen Stress bescherte, diesmal in der Familie.

Verständlich, er hatte sich nach seinem Umzug ins Lehrlingsheim der Klinik bei den Eltern rar gemacht und als er endlich sein Outfit seiner zwischenzeitlich gewonnen politischen Gesinnung angepasst hatte, da kam der Stress gleich Knüppeldick, von Polizei und Familie. In der Familie wegen seinem Outfit, von der Polizei wegen verschiedener Ermittlungsverfahren gegen ihn.

florian mit andre haug

Klar doch, nun wollte er Aussteigen. Typischer Anfänger, für den es Spaß ist anderen Ungemach zu bereiten, die es aber gar nicht mehr so lustig finden, wenn der Ärger zu ihnen kommt.

Es war schon eine merkwürdige „Rechtsradikale Organisation“ der Florian H. angehörte. Aufträge wurden per Zettel erteilt, auf denen auch gleich das Entgelt (Lohn) für den Beauftragten stand, so der Vater vor dem PUA in Stuttgart. Den Namen dieser Organisation kannte der Vater nicht.

Ich habe mich gefragt, wie dies zu verstehen ist und bin zum Ergebnis gekommen:

„Döner XY Strasse platt machen – 250 Euro.“ (Dies ist ein fiktives Beispiel von mir)

Oder kann diese Aussage auch noch anders gewertet werden?

Die Namen der Mitglieder dieser Organisation waren dem Vater unbekannt. Er kannte nur die Vornamen Alexander und Matze. [und Nelly und Franchic, also wohl Markus Frntic, fatalist]

FAZ

Florian H. soll mehrfach Andeutungen gemacht haben, die Hintergründe dieser Tat zu kennen. „So lange Alexander, Matze, Nelly und Franschyk nicht auf der Anklagebank sitzen, ist die Aufklärung der NSU-Morde eine Farce“, zitierte Gerhard H., sichtlich traumatisiert eine Aussage seines Sohnes über die angebliche Beteiligung früherer Gesinnungsgenossen an der Tat.

.

Später habe Florian einen Andre H. kennen gelernt. Laut dem Vater habe Florian Informationen zur Standarte Württemberg und zur NSS gehabt, auch habe er von einer NSU gesprochen, bevor diese in der Presse zu einem Thema wurde.

Matzes Papa Klabunde is not amused:

leugner

.

Der Ärger für Florian verstärkte sich. Am 18.10.11 sei sein Bruder auf Facebook gefragt worden: „Heißt dein Bruder mit Namen Florian?“  Am 22. Oktober 2011:  „Der wird in Heilbronn gesucht. Der hat in Heilbronn Scheiße gebaut und das gefällt vielen Leuten halt nicht.“. Und später: „… werde nicht aufhören bis er Florians Kehlkopf als Souvenir habe“.

Verräterisch die Formulierung mit dem „Kehlkopf“ für den Souvenirjäger, doch dazu später.

.

Der Hintergrund dieser Drohungen war die Festnahme von Florian Heilig am 1.5.2011. Er war mit Quarzhandschuhen erwischt worden und dies reichte für einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss für sein Zimmer im Lehrlingsheim seiner Ausbildungsklinik, so dem Sinne nach die Aussage des Vaters.

Mir liegen völlig andere Informationen vor. Danach war Florian H. „verpfiffen worden“, wurde gezielt auf der Mai- Demo festgenommen, mit dem Ziel der Zimmerdurchsuchung, bei der dann auch ein ganzes Waffendepot gefunden wurde. Da auf diese oder ähnliche Art Polizeiinformanten gedeckt werden, halte ich die mir vorliegende Information für schlüssig und richtig.

________________

Einschub: Das sagte der Vater:

Was für Waffen, Herrschaften?

Das kann doch nicht so schwierig sein!

Gibt es im Ländle keine Sicherstellungsprotokolle?

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/03/07/neue-informationen-zum-tod-von-florian-heilig-falschberichterstattung-inklusive/

swp

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/politik/Ermittler-im-Fall-Florian-H-hatte-Kontakte-zum-Ku-Klux-Klan;art4306,3096259

.

die Chefin hat das abgestritten.

tw60

Die Wahrheit steht im Polizei-Sicherstellungsprotokoll.

Oder gibt es das gar nicht? Warum fragt Niemand danach?

__________________________

Riethmüller:

Meine Informationen und die Aussage des Vaters decken sich dann wieder. Florian H. war als „unbeschriebenes Blatt“ als Waffen- Depot ausgeguckt worden und hatte durch seine Rechtsradikalen Aktivitäten der Polizei die Möglichkeit des Zugriffes geliefert.

Völlig klar, das die „Eigentümer“ der Waffen auf Florian H. stinksauer waren. Der Vater sprach in diesem Zusammenhang von Schulden seines Sohnes in Höhe von 15.000 bis 16.000 Euro. Stehen diese Schulden im Zusammenhang mit den beschlagnahmten Waffen, dann ist diese Forderung nicht nur deutlich überzogen, sie ist schlicht eine Erpressung, in Form des Versuchs aus dem Fehler eines Jugendlichen Kapital zu schlagen.

Diese meine Wertung berücksichtigt nicht den Wert der ebenfalls beschlagnahmten Fahnen und rechtsextremistischen Schriften.

florian heilig

Weiter geht es im Teil 2 mit der so genannten Lebensversicherung.

___________________

foddo

http://die-anmerkung.blogspot.com/2015/03/wolf-wetzel-ein-propagandaverbrecher.html

.

3 Kommentare

  1. Die geforderten 15.000 € … .
    Ich werde das Gefühl nicht los, dass Junior einfach einen Weg gesucht hat um an etwas Kleingeld zu kommen(um sich z.B. einen kawasakigrünen Honda zu kaufen?).

    Man stelle sich vor, ein Kurier von illegalen Betäubungsmitteln müsste mit dem Marktwert der Fracht haften, für den Fall dass er/sie/es durch eine nicht selbstverschuldete (bundes-)polizeiliche Maßnahme diese „verliert“ …

    Dann stünde nicht nur eine abscheulich niedrige Gewinnbeteiligung zur Diskussion, sondern auch eine reale Bedrohungslage für die Angehörigen – um ein solches Beschäftigungsverhältnis zu umschreiben.
    ___
    Das „Kirgisischer-Kamikaze-Kommando“ umschreibt so einen Deal recht präzise(für (ost-)europäische Verhältnisse):

    Für den Auftrag gibt es Kohle – nicht zu viel um auf dumme Ideen zu kommen und auch nicht zu wenig, um auf dumme Ideen zu kommen – wenn etwas passiert, dann denken wir an deine Familie(so und so).

    Klappt alles, dann: Glückwunsch, dies ist ihr neuer Audi… .

    Klappt es nicht, weil „falsches Spiel“: Dos Swidanija.

    Klappt es nicht weil „Kommissar Zufall“: Wir kümmern uns um die Familie.
    ___

    Jeder Mensch der unter Druck gesetzt wird, mit dem Rücken zur Wand steht, tendiert dazu Handlungen zu vollziehen, deren Auswirkungen dem Vollstrecker weniger kümmern als denjenigen, der den Druck ausgeübt hat… .

    Solche Kandidaten verkommen zu unkalkulierbaren Risiken.

    Ist wie bei jeder Schraube – nach „fest kommt ab“ – drehen.

    ___

    Bei 24/7 Kriminellen ist so etwas bekannt … .
    Aber auch der gesunde Menschenverstand erklärt, dass mittelalterliche Folter unangemessen ist, wenn der Streitwert 25€ beträgt.

    – Ich kann es nicht mehr richtig einordnen wo ich es gefunden habe,
    aber vor Gericht gab FloH an, „Paranoid“ zu sein.

    Und „Paranoia“ – ob Kokain induziert oder vom Kiffen, oder selbstgemacht –
    gehört zu den „kreativsten“ Spielereien unseres Gehirns.
    Mehr zu den Spielereien:

    Nehmen wir das Beispiel „Halluzinationen“.
    Das Hirn ist dazu imstande in das „Nichts“ Informationen zu interpretieren.
    Inklusive Lichteinfall, Größenverhältnissen, einem der Physik angepassten Erscheinungsbild, etc. .

    Gut, kein riesiges Fass das ich da aufmache, denn schließlich träumen wir im Schlaf ganze Universen – mit Inhalt und Story… .

    Doch ist die Erkrankung nicht ganz zu ignorieren beim „NS?“ …
    __

    So eine Paranoia ist durchaus dazu in der Lage, reale Begebenheiten ins Bewusstsein zu platzieren. (Wenn meine Freundin mit ihrer Jugendliebe etwas Zeit verbringen will [hey, das ist nur ein Beispiel;-] – dann träume ich womöglich noch die Details).
    ___

    Nö, so risikoliebend agiert man nicht.
    Einen Flori setze ich nicht zu viel Druck aus(Pseudonyme die auf „i“ oder „y“ enden, untergraben jede Autorität [oder Grony,-] … der kann damit nicht umgehen und rennt zu „Big REX“ – erzählt denen natürlich „Alles“ …
    ___
    So macht die Story Sinn.

    Und „meine“ Russen sind auch nur der Fantasie einer Person entsprungen, die einfach zu viel Zeit hat … .

    -Klar gibt es Szenarien, welche den menschlichen Körper keinerlei Wert unterstellen,
    aber ich bitte darum das Durchschnittseinkommen zu berücksichtigen.

    Die „K-K-K“- Story hat auch ihre Löcher(mindestens eins … 🙂 Lebenslang
    (entweder sind unsere Ordnungshüter nicht ganz bekloppt, oder „DIE wissen was“).

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.