Beugehaft erforderlich für kriminelle Polizisten: Strafvereitelung und Mordbeihilfe

Heute ist ein ganz besonderer Tag für alle Freunde des Rechtsstaats. Live dürfen wir miterleben, wie die Polizei im Musterland Baden-Württemberg Strafvereitelung im Amt begeht, und so Beihilfe zur Vertuschung eines Mordes leistet. Immer noch, heute, am 13.4.2015 findet das statt.

Was unglaublich klingt, und was man nicht fassen will, das spielte sich -grossen Dank an @FrauFoo- live und weltweit verfolgbar im Internet ab, und das soll hier dokumentiert werden.

Sie müssen JEDES Bild von unten nach oben lesen.  Dann das Nächste nehmen… und wieder von unten nach oben lesen.

.

tw-1304-1

„mitten auf der Fahrbahn“ ? Fahrlehrer Jürgen M. fand das komisch.

2,w=559,c=0.bild

stimmt. Mitten drauf, nicht auf dem Seitenstreifen.

Einer liegt drin, einer raucht draussen, der gehört „irgendwie dazu“.

tw-1304-2

Die Polizistin schreibt keinen Einsatzbericht, aus dem die Namen der Zeugen hervorgehen, mit denen sie am Tatort sprach?

Der Fahrradfahrer sah die Explosion im Auto, der war vor einem Monat vorgeladen, und jetzt der Fahrlehrer.

Protokolle schreibt die Polizei bekanntlich ebenfalls nicht, wenn sie am 1. Mai 2011 bei Florian im Zimmer in der Heilbronner Klinik  Waffen sicherstellt.

Und wenn sie ausgebrannte Autos an die Famlie übergibt, schreibt sie ebenfalls kein Protokoll. Kommt noch.

tw-1304-3

Offensichtlich war die Person im Auto bewusstlos, oder tot, oder sie schlief. Beta-Blocker und andere Medikamente in Florians Magen legen da gewisse Vermutungen nahe… siehe Aussagen Gerichtsmediziner Wehner.

tw-1304-4

Elke A. ist KOK, also nicht Trutchen Doof, sondern Oberkommissarin.

tw-1304-5

Wer keine Vernehmung durchführt, und daher auch kein Vernehmungsprotokoll hat, der kann dann sagen, 1,5 Jahre später: „Der doofe Fahrlehrer hat ja gaanix von einem Autoinsassen gesagt, Ätsch“

(auf Schwäbisch, natürlich)

tw-1304-6

tw-1304-7

Es wird noch schlimmer, denn jetzt kommt eine Kriminalhauptkommissarin.  Frau B.

tw-1304-8

tw-1304-9

tw-1304-10

tw-1304-12

tw-1304-13

tw-1304-14

tw-1304-15

Die unterschreibt zugeloste Akten?

tw-1304-16

tw-1304-17

Die unterschreibt die Akten, die weiss nicht was drin steht, die ist vor Ort aber weiss nichts, und die Andere unterschlägt die Zeugen.

Was man Putin vorwirft, das schlägt das Polizei-Mafia-Ländle locker. 😉

Was bleibt: Beugehaft. Sofort. Verhaften.

.

bild

.

Wir werden sehen, ob die Lügenpresse jetzt endlich Konsequenzen fordert, oder sich nur in Blafasel und Beschwichtigungen und Staatsräson übt wie bisher.

.

25 Kommentare

  1. Unfassbar. Der Offenbarungseid des Rechtsstaates. Ob jemand sich oder jemand anderes umbringt, legt die Politik fest, und ein paar Figuren des Kasperletheaters tauchen dann am Tatort auf. Wobei, die Wortwaht „Kasperletheater“ ist eigentlich falsch: Kein vierjähriges Kind würde eine so absurde Handlung jemals akzeptieren.

    Gefällt 1 Person

  2. Länder, in denen christliche Parteien über Jahrzehnte uneingeschränkt regiert haben, kann man danach in die Mülltonne schmeißen.

    Da haben sich so viele Verbindlichkeiten/Seilschaften bei den Mächtigen ergeben, dagegen ist die Mafia Kinderkacke.

    Ba-Wü und Bayern sofort von Restdeutschland abtrennen oder andernfalls Wahlen nicht mehr anonym durchführen, sondern sämtliche Wähler von CDU/CSU entmündigen.

    Anders gibt es keinen Rechtsstaat mehr.

    Was wir jetzt haben, und zwar vor allem in CDU/CSU regierten Ländern, ist Feudalstaat/Willkür.

    Selbst in Bolivien oder Kolumbien wäre ein solches Maß an Korruption nicht denkbar.

    „Ha noi, i bin et zuschdändig. I han nua moi Unterschrift do na gmacht. Mia könnet alles, außer ordentlich! So sind mia nu amol. Da isch imma ebbes.“

    Gefällt 1 Person

  3. Um den/die Mörder von Florian Heilig zu finden, muss man nur nachdenken.

    Fakt ist: die Polizei hat in dem Fall praktisch gegen jede Regel des Polizeidienstes verstoßen.

    Fakt ist auch: Polizisten sind durch die Bank feige Opportunisten. Das bedeutet: NIEMALS würde ein Polizist dermaßen grob gegen Dienstvorschriften verstoßen, wenn er nicht 1000% ig weiß, daß sein Vorgehen von oben gedeckt, weil angeordnet, ist.

    Wer ist der Vorgesetzte der Polizei?

    Der Landesinnenminister.
    War zum Zeitpunkt des Mordes an Florian Heilig natürlich von der CDU:

    *** Reinhold Gall (* 31. Oktober 1956 in Sülzbach) ist ein deutscher Politiker der SPD und seit Mai 2011 Innenminister des Landes Baden-Württemberg ***
    http://de.wikipedia.org/wiki/Reinhold_Gall

    Gefällt 1 Person

    1. @fatalist

      Danke für die Richtigstellung.

      Seit 2011 stellen die Grünen den Ministerpräsidenten in BaWü, aber der Kiesewetter-Mord mit anschließender Vertuschung fand unter Oettinger statt und unter Mappus hat sich natürlich nichts geändert.

      Der Filz ist zu dick.

      Sogar wenn Kretschmann anständig wäre, was er nicht ist, hätte er keine Chance gegen die verbrecherischen Strukturen, die sich seit Jahrzehnten unter der CDU entwickeln konnten.

      Bundesländer, in denen die CDU länger als 10 Jahre an der Macht waren, kann man wegschmeißen. Bayern muss man abspalten. Sollen die scheiß Bayern im Sultanat Seehofer glücklich werden.

      Gefällt 1 Person

      1. Killerbee- Deine Haltung in Ehren und natürlich stinkt CDU- Jauche nach 50 Jahren Macht zum Himmel. Das ist aber noch lange nichts gegen ideologische Überzeugungstäter wie die grüne Pest und den Schwerkriminellen Kretschmann vom Kommunistischen Bund.
        Und Bundesländer, in denen selbst diese verrottete CDU länger als 10 Jahre Macht mißbrauchen konnte, sind immer noch besser dran, als das rote Scheißhaus Berlin. Oder Miri- City. Oder das Kalifat NRW. Und Bayern sollte sich wirklich abspalten und sich um die Kantonsmitgliedschaft in der Schweiz bewerben. Den Rektumbewohner Seehofer gäbe es dann nicht.

        Gefällt 2 Personen

      2. Oh Killer, wohin mit uns veruchten Bayern??
        Die Befreier haben die Kollegen aus der Ostmark damals solange hungern lassen bis sie in ihre „Verfassung“ geschrieben haben, dass sie sich gar nie wieder an das Deutsche Reich angliedern.
        Es steht aber nirgends, dass Bayern sich nicht an die Ostmark angliedern darf. Der Obombo und seine Mischpoke pochen doch aktuell auf die Einhaltung der Selbstbestimmung der Völker. Gute Gelegenheit.
        Teile uns bitte mit, an welcher Autobahnraststätte in BW wir die CSU-, SPD-, Grüninnen-, Linkebasis nebst Seehofer und MdLs anleinen sollen. Dürft Ihr behalten. Der Wirt vom Nockherberg kauft Euch den Ramsch schon ab, muss halt auf den Schtuagader Vasen umziehen.
        Mensch Killer, gerade erklärst Du noch das Ende der BRD in 2015 und Schwupps ist Bayern das neue Feindbild.
        Mutti sagt, sei tolerant, transparent, fremdenfriedlich, zieh den Gürtel enger. Aber Du bist nur süß??
        Übungsunterbrechung
        Morgen geht´s weiter.

        Freundliche Grüße

        Gefällt 1 Person

  4. „Wir werden sehen, ob die Lügenpresse jetzt endlich Konsequenzen fordert, oder sich nur in Blafasel und Beschwichtigungen und Staatsräson übt wie bisher.“

    Ich antworte mal anstelle der Presstituierten,
    damit diese sich nicht überanstrengen,
    „noi, i war net zuständig!

    Gefällt 1 Person

  5. Uwes hingerichtet, F.H. hingerichtet und nun die Freundin. Wer kommt noch? Was für ein Wespennest! In dieser ganzen Scheißhausaktionen sind ganz andere Kräfte am wirken und hier soll mit Macht und Herrlichkeit eine Demonstration der Nichtangreifbarkeit vorgeführt werden. Deshalb auch das Versagen der Politiker und der Behörden! Eigentlich ist Jürgen Möllemann das erste Opfer dieser Mörderbande, weil er über die kleine Anfrage die Wespen und Hornissen enttarnt hätte. So wie Barschel, der Mann, Ross und Reiter benennen wollte und tot in der Wanne lag. So wie der Förster Lembke, der reinen Tisch und aussagen wollte und gehängt Stunden später in der Zelle tot aufgefunden wurde. Beispiel gibt es wahrlich genug und wer hier von Spinnerei redet oder schreibt, der will nur vertuschen!

    Gefällt 1 Person

    1. Macht doch mal n Boddy Count zum NSU!
      Ich verliere langsam den Überblick. Haben wir inzwischen mehr tote Zeugen als Opfer?
      2 NSU UB + UM
      3 tote LKA T (gibts noch mehr tote Ermittler?)
      4 FH, MM, Corelli, MK (verseuchtes Heilbronn) + evtl.
      1 AC?
      1 LT? (SWM)

      Gefällt 1 Person

  6. Fatalist, ich verstehe nicht warum Du stöhnst? War doch ein erfolgreicher Tag im PUA. Unglaubliche Inkompetenz mit schwäbischem Dialekt, gepaart mit Respektlosigkeiten wie….“Ha no, das haben wir schon immer so gemacht …… Warum? ….. Des weiß doch i net….“ (Schwäbisch hört sich das wirklich doll an .)

    Bandini hat offenbar kräftig den Nebel der Verschleierung gelüftet. Nicht nur in Bezug auf Florian H. und die NSS, sondern auch in Richtung von Alexander Gronbach, der sie in Irland interviewte und dieses Interview kräftig mit eigener Phantasie angereichert dem PUA zuspielte, um es dann der JUNGE WELT anzudrehen, die es Auszugsweise in ihrer heutigen Ausgabe veröffentlichte. Habe mir sofort eines dieser Exemplare gesichert. 🙂

    Mit tiefem Bedauern nehme ich meine Kritik an dem Unwort „Lügenpresse“ zurück, natürlich nur in Bezug auf die JUNGE WELT. 🙂
    Erst die Luftpistolen- Foto – Nummer und nun dies. Deutlicher kann man es nicht machen.

    Wetten, in spätestens einigen Tagen hat dieser in Irland lebende Herr in seiner cholerischen Art den vollen Namen und die Adresse von Bandini veröffentlicht. Mit uns hat er sicherlich auch noch eine offene Rechnung. 🙂

    Ich würde schallend Lachen, wenn Florian, um die familiäre Neugierde auszubremsen, seine angebliche Lebensversicherung gegen eine ähnlich aussehende Luftpistole austauschte, welche seine Schwester heimlich fotografierte und doch noch eine echte HK auf dem Tisch des PUA landen würde. Nach den heute gehörten Kapriolen halte ich alles für möglich. 🙂

    Sogar einen richtig spannender Artikel. 🙂

    Der von Leuten erzählt, die jugendlichen Gewalttätern mit braunem Anstrich Aufträge erteilten, ihnen dafür Waffen zur Verfügung stellten und für die erledigten Aufträge bezahlten. Die kleinen Entlohnungen flossen keineswegs in die privaten Taschen der Täter, sondern in die Gruppenkasse, für Festivitäten, Freizeitlager und ähnliches mehr.

    Erinnert mich an die „verdeckte Sichtweise der Dinge“. Ein sehr nachdenklicher Bärlaus sagt GUTE NACHT und hofft, das diese Zeilen einen Fatalisten und eine weitere – namentlich nicht genannte Person – ebenfalls zum Nachdenken anregen. Es wird Zeit zum Austausch der PGP Schlüssel – mit dieser Person.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.