22 von 64 Nebenklageanwälten im NSU-Prozess sehen zu wenig Aufklärungswillen

Der Stern (und nicht nur der) verbreitet heute:

stern1

http://www.stern.de/politik/deutschland/nebenklaeger-im-nsu-prozess-sehen-zu-wenig-aufklaerungswillen-2189101.html

.

Zu mehr als zum Abtippen der Presseerklärung reicht es bei der DPA nicht, und Journalismus beim Stern, gar kritischer Journalismus, da wird es dünne… seit man im Herbst 2014 eingebremst wurde, nach gutem Beginn:

Morde unter den Augen der Behörden?

Das ist hart am Rande der katastrophalsten Hypothese: Der NSU mordete unter den Augen der Behörden, umgeben von V-Leuten. Das Trio wurde vom Verfassungsschutz sogar in den Untergrund geschleust, wo es aus dem Ruder lief. Die Legende wurde 1998 inszeniert, als in Jena eine Bombenwerkstatt ausgehoben wurde und man Böhnhardt davonspazieren ließ.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/11/22/nsu-serie-im-stern-die-einleitung-passt/

Nach dieser furiosen Einleutung war dann Sense. Der Rest war Gedöns. Anruf bekommen aus Berlin?

.

Zum 200. Verhandlungstag haben einige Nebenklageanwälte, die eher der linken bzw. linksextremen Szene zuzurechnen sind, noch einmal kräftig zurück gerudert:

War es beim Stern noch ein Versagen der Sicherheitsbehörden, also Geheimdienste und Polizeibehörden, so ist es jetzt wieder mal nur der Verfassungsschutz und die böse Bundesanwaltschaft, die den schützt.

Manipulierte Tatorte durch die Polizei? Eine gestrickte „Trio-Biografie“ samt 65 gefakten Fahrzeugausleihen und falschen Trio-Wohnsitzen“? Untergeschobene Waffen ohne Fingerabdrücke? Dafür mit Fremd-DNA?

Gibt es nicht, alles echter Rechtsterror, und wenn mal was nicht stimmt, so ist das nicht erwähnenswert?

.

Man schreibt bei der Antifa:

Mit dem Verfahren vor dem OLG wird der falsche Schein erzeugt, es könne dieser Umstände zum Trotz über die angeklagten Taten ein Urteil gefällt werden, ohne die Rolle der Geheimdienste zu thematisieren und sich den offensichtlichen Fragen zu stellen:

  • Haben die Dienste das Abtauchen und das Leben der drei in der Illegalität beobachtet?

Ja klar doch, das Abtauchen samt der „Bombenwerkstatt“ 1998 war eine Operation des Geheimdienstes, das Beobachten all die Jahre (V-Mann-Umfeld, VS-Zelle) gehört selbstverständlich dazu. Treffen und Treffberichte ebenso. Da enstehen ganz dicke Akten im Laufe der Jahre, hier fast 14 Jahre. Anfang 1998 bis Ende 2011.

Ohne Mitwirken der Fahndung, also der Polizei, hätte das niemals gelingen können. Auch dank Vieltelefonierer Böhnhardt etc pp. Thüringen und Sachsen mussten mitspielen, die Polizei! Kein Untergrund, all die Jahre nicht. Warum stellt sich die Antifa-Nebenklage so künstlich dumm, wie das auch jeder NSU-Ausschuss -egal wo- zu tun pflegte?

.

Ohne Begleitung der Aushorchzelle auch kein Schreddereinsatz kurz nach dem 4.11.2011 beim BfV in Köln, Vernichtung der T-Akten, Spitzelakten von Leuten aus Thüringen. Uwe, Uwe, Beate, Holger, Carsten, Ralf, Andre K., da mag jeder Leser seine Favorites frei wählen. Andre E. und Susann E. sind Sachsen, also Vorsicht! Die hatten vielleicht einen andernorts stehenden Schredder. Als Mitvorbereiter eventuell auch einen vorverlegten Schreddertermin.

.

Die Antifa fährt fort:

  • Hätte die Mord- und Anschlagsserie des NSU oder einzelne Taten verhindert werden können?

Wenn man wüsste, wer diese Taten begangen hat, dann machte diese Frage Sinn. An welche Taten denken die Antifas eigentlich genau? Die ohne „NSU“-Fingerabdrücke, ohne Uwes-DNA, ohne Augenzeugen die „NSU“ sahen?

Also an sämtliche 26 der Anklage? Da sollten sie ihre Urteils-Sicherheit mal begründen, wir sind sehr gespannt. Dasselbe gilt für die Presstituierten von Junger Welt bis zu den FAZkes.

.

Noch was?

  • Welche Rolle spielte das Hessische Landesamt für Verfassungsschutz und insbesondere Andreas Temme?

Gute Frage, das wüssten wir auch gern. Mal die 5 islamischen V-Leute Temmes überprüfen, ob einer Yozgat hiess. Das würde sicher weiterhelfen, weshalb es auch niemals gefordert wird. Sehr durchsichtiges Manöver, es nie zu fragen.

Falls die Antifa Hilfe braucht: ZDF-Filmemacher Rainer Fromm weist darauf hin, in seiner Doku vom Jan 2015, dass immer noch nicht erlaubt wurde, dass die Polizei die 5 Moslem-V-Leute Temmes befragt.

Wollte man „was aufklären, für die Opferfamilien“, dann mal los… aber ausser heisser Luft erwarten wir da rein gar nichts.

halit_strasse

Haben die Anwälte gar kein Interesse, solche peinlichen Auftritte ihrer Mandanten zu verhindern? Ist das „Opferwürde“, oder ist es das wonach es aussieht, eine billige Inszenierung?

.

  • Warum haben die Geheimdienste und die Bundesanwaltschaft kein Interesse an der Aufklärung des Unterstützernetzwerkes? Um die Schwere der Anklagevorwürfe zu bestimmen und zu einem Urteil zu kommen, sind schon von Gesetzes wegen die Größe und Gefährlichkeit des NSU aufzuklären. Problematisch kann diese Aufklärung für die Behörden nur sein, wenn sich weitere V-Personen im Unterstützerumfeld des NSU befanden, deren Identität und gelieferte Informationen über das Trio und den NSU zurückgehalten werden sollen.

Weil die wissen, dass mindestens jeder 2. der vielen kleinen Helfer die ausgelobten 600.000 Euro (ohne Einrechnung des Kleingelds 20.000 € für Keupstr. etc)  genommen hätte. Ist ganz einfach. Versteht jeder Vorschüler.

Anders gesagt: Weil die NSU-Staats-VT 2.0 eines grossen, bundesweiten NSU-Netzwerkes nur Eines ist:

Bullshit Meter

Beispiel: Bernd Tödter, Sturm 18:

sturm18

aus die Maus. Das ist eine Totgeburt. Eine durchspitzelte Szene verträgt keine Auskundschaftshelfer und keine Beihelfer, Quartiergeber etc pp. Die menschliche Habgier nach Geld kommt noch hinzu. Sollten staatlich gepamperte Antifas doch am Besten wissen…

.

Eine schlichte Verurteilung der Angeklagten nach Schuldnachweis in Hinblick auf die angeklagten Taten ohne Aufklärung der tatsächlichen Größe des NSU und seines Unterstützernetzwerkes und der Verstrickung und Mitwisserschaft der Nachrichtendienste ist nicht das Ziel unserer Mandanten und Mandantinnen. Sie wollen wirkliche und nicht durch die Staatsraison begrenzte Aufklärung.

Der war gut.

Sehr abstossend allerdings auch, denn: Das Leid der Angehörigen ist der Antifa total egal. Die Angehörigen wissen, wer die Mörder sind, bzw. wo sie zu suchen sind.

In den Kreisen, aus denen heraus die Opfer vor ihrer Ermordung bedroht wurden.

Lektüre dazu:

http://friedensblick.de/8062/nsu-luegengebaeude-bricht-langsam-zusammen/

http://friedensblick.de/12999/auch-michele-kiesewetter-wurde-vor-ermordung-bedroht/

Wir wissen sehr genau, dass die allermeisten späteren Opfer der Dönermordserie massiv bedroht wurden, kurz bevor sie ermordet wurden. Bei Halit Yozgaz geschah das (mindestens einmal, nämlich) 2 Tage vor dem Mord, durch 3 “Türken”, darunter “2 richtige Schlägertypen”, wie ein anderer Migrant bezeugte. Diese 3 Männer wurden zwar –deshalb die Telefonüberwachung der Yozgats- gesucht, aber nie gefunden. Die Ermittler spekulierten darauf, dass die Typen sich mit dem Vater in Verbindung setzen würden, was jedoch niemals geschah.

Eine Richterin genehmigte die Überwachung, die leider keinerlei Ergebnisse erbrachte. Halits Handy verschwand bei der Obduktion, der Vater nutzte eine fremde SIM-Karte, die er den Ermittlern verheimlichte. Die SIM eines Rauschgift-Dealers… des Bosniers Goran Matic.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/03/23/der-nsu-betrug-teil-3-plane-und-skizzen-nachtrag-zur-vs-frequenz-laden-yozgat/

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/06/18/drogenhandel-und-geldwasche-mittels-donerbude-in-rostock/

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/07/09/der-mord-am-kioskbesitzer-kubasik-der-zuvor-bedroht-wurde/

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/07/10/der-mord-an-boulgarides-2005-in-munchen-er-ist-grieche/

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/11/12/die-donermorde-sind-vom-turkischen-staat-auf-deutschem-boden-verubt-worden/

 Wir gehen davon aus, dass zum Beispiel die Familie Kubasik ganz genau weiss, wer ihren Vater/Mann erschoss.

BKA-Vize Falk hat dazu ebenfalls sehr interessante Ausführungen gemacht… in die Türkei gelockt und dort erschossen… Bestrafung seitens des Staates dort: Liquidation von in Deutschland Aktiven der Kurdischen Hizbullah… Kurden wie Kubasik und die meisten der „Döneropfer“. 5 von 8, der Grieche geht extra.

kub2kub1.

Das sieht so gar nicht nach „NSU“ aus, und eine fein drapierte Patronenhülse auf der Ladenkasse auch nicht.

doku5

Geht es diesen linken 22 von 64 Opfernwälten kein bisschen um die Wahrheit?

Schade.

Aber gut, dass das nur eine Minderheit ist, ziemlich genau ein Drittel aller Nebenklageanwälte.

http://www.br.de/nachrichten/nsu-prozess/nsu-prozess-beteiligte-100.html

(falls jemand nachzählen möchte)

Die anderen gut 40,  zzgl. der 16 Verteidiger wollen zwar auch nicht die Wahrheit, aber sie enthalten sich wenigstens bei solch peinlichen Aktionen.

CDLnqNgW0AArYWr

Die Einen hatten eine Spitzeltruppe, die anderen machten daraus den „Mörder-NSU“ post mortem. Erstere heissen Verfassungsschutz und polizeilicher Staatsschutz, Letztere heissen BKA und BAW, und handelten auf Anweisung aus Berlin. Mit freundlicher Vorbereitung durch das LKA Ländle.

Die Linke betreibt den Job des Tiefen Staates und begeht dafür Leichenschändung, samt Vertuschung eines Doppelmordes.

BeamtInnen, die vor oder nach der Selbstenttarnung des NSU gegen Dienstvorschriften verstoßen haben…

Ehre hat man, oder eben nicht.

.

14 Kommentare

    1. So sieht es mal aus. Das Gericht wird momentan nur der GBA und der Presse folgen, und zwar auch wegen GBA und Presse. Ich gehe davon aus, dass alle verurteilt werden und hart bestraft. Andernfalls würde sich dieser Staat, die GBA und der Senat die Blöße geben, nach all den Verhandlungstagen, all den Kosten.

      Dann wird es Revision geben, möglicherweise einzelne Verfahren für die einzelnen Angeklagten. Und dies wird ziemlich sicher „in dubio pro reo“, eben dann, wenn sich die Wogen soweit geglättet haben, so dass mehr faktenbasierte Wahrheit ohne Rütteln am Systemfundament möglich ist. Bestimmte Teile werden niemals aufgeklärt werden und es werden immer Zweifel bleiben…wie eben auch 3. Generation RAF oder Oktoberfest oder oder
      Es darf niemals einen Anlass geben, die Systemfrage zustellen, noch weniger sie zu beantworten.

      Hier und heute in der Michel-Republik.

      Gefällt 1 Person

  1. Momentan grüble ich über Folgendes.
    1. Trotz der offiziellen Vertuschungstaktik kommen immer mehr Details ans Licht bzw werden erklärt und auch zusammengefasst (Danke killerbee. Gibt es den Text des Videos auch zum verschicken?)
    2. Die komplette Mainstream Presse weigert sich bis heute die offensichtlichen Ungereimtheiten/Lügen der breiten Masse zu präsentieren. Alle UA Politiker und Anwälte kuschen. Es werden die falschen Fragen gestellt und die falschen Leute befragt. Und wenn es sein muss wird eben von den Diensten geblockt. Denn die politische Deckung von oben ist ja sicher.
    3. Da nicht jeder sich hier schlau macht, und damit nicht die kritische Masse an Bürgern erreicht wird, ist die Frage wie dieses erreicht werden kann. Selbst wenn ihr hier ALLES verbreitet, es muss (leider) auch durch die Mainstream Presstituierten verbreitet werden. Die Frage ist also wie schaffen wir es, den Ersten zu finden der es tut und die andern springen zwangsweise auf den Zug auf, um das Thema den Lesern einer Tages-/Wochenzeitung zu unterbreiten.
    4. Jeder schaut auf seinen Vorteil. Also wäre der Vorteil für den ERSTEN aus der Presse, der sich des Themas richtig annimmt? Der Stern hat zwar noch von den Hitler Tagebüchern die Hosen voll, aber mit dieser Story könnte er sich an den Pulitzer Preis ran robben. Das wäre noch besser als Watergate mit Washington Post. Ich bin zu frisch dabei um die Möglichkeiten hier zu überblicken, aber ich weiss, dass Journalisten genauso faul sind wie andere Menschen. Was wäre mit pressereifen Kurzartikeln die sich nur mit den „Ungereimtheiten“ befassen (s. Killebee Video) Damit könnte man das Dogma „die Uwes waren es“ von verschiedenen Seiten sturmreif schiessen.
    5. Ausser dem „Win“ für den Ersten aus der Mainstream Presse, muss es auch einen Anreiz geben für den Ersten aus der Politik der sich distanziert. Spätestens Angie wird das Risiko abwägen ob sie von der Sache beschädigt wird. Aber wer weiss, ob sich nicht einer von der 2. oder 3. Ebene oder einer von der SPD oder FDP hier profilieren kann. Der Aufklärer würde seine Wahlchancen deutlich verbessern. Wo sind da Ansatzpunkte? Wir haben hoffentlich nicht nur Pfeiffen im Parlament ;-(

    Gefällt 1 Person

    1. All Deine Grübeleien sind leider abgrundtief naiv – Sie gehen an den realen Tatsachen sowie über Jahrzehnte geschaffenen „Macht-und Besitzverhältnissen“ meilenweit vorbei – dies läßt sich schon an Deiner Einfalt erkennen, innerhalb und unter diesem System BRiD auch noch unter Einbeziehung der kriminellen Profiteure(!) irgendeine Veränderung zum positiven Bewirken zu können.

      Nur Wahnsinnige können hoffen und meinen, das die Kräfte, die diesen kriminellen Verfall verursacht, herbeigeführt haben und in/an diesem von Ihnen miterschaffenen System profitieren nun dessen Erneuerung und Aufstieg zum „Rechtsstaat“, der Wahrhaftigkeit und souveränen, direkten Demokratie befördern und betreiben werden!

      (Etwas abgewandelt auf die heutige Zeit, für alle, die immernoch naiven Grübeleien nachhängen.)

      Gefällt 1 Person

    2. Du bist noch jung?

      Die schlichte Antwort ist, dass wir unter einem Medien-, Wirtschafts- und Politikdiktat leben. Fast 70 Jahre und sehr wahrscheinlich darüber hinaus. Und da ein Einzelner dieses Diktat niemals wird brechen können und dieser Einzelne eher an ein seine eigenen Bedürfnisse denkt (Geld, Familie, Vorsorge) und auch denken muss, wird es niemals dazu kommen, dass sich ein Einzelner in Verantwortungsposition zu einem Quertreiber entwickelt. Aber ich will dir da die Hoffnung nicht nehmen.

      Was unter dem Medien-, Wirtschafts- und Politikdiktat zB. zu verstehen ist:
      Redaktionen sind auf Geld angewiesen, der größte Teil kommt nicht durch Abonnenten sondern Werbeschaltungen. In BW wurde vor Jahren eine Chef-Redakteuerin gefeuert, weil sie negativ gegen einen Konzern schrieb. Der Konzern schaltete aber Werbung im großen Umfang.

      80% der bundesweiten Presse-/TV-Landschaft wird von 2 Personen kontrolliert, 2 Weibern (Liz Mohn und Friede Springer) genaugenommen. Und diese nehmen durch Stiftungen bzw. Fortbildungsangebote gezielt Einfluss auf die Berichterstattung von heute und morgen. Viele Presse-, Radio- und Fernsehfuzzis sind durch diesen Prozess gelaufen (und wollen heute auch die Kohle für Ihr damaliges Leid sehen, verständlicherweise).

      Seit mehr als 30 Jahren wird die Politik immer mehr zur Einheitsschiene, CDU/CSU orientieren sich links, SPD rückt mehr nach rechts, die Grünen werden immer konservativer, waren aber ohnehin nie links. Ein Einheitsbrei in der vermeintlichen Mitte entsteht, eben weil jede Partei mittlerweile ideologielos nur im Fangschema verortet ist: Mehr Wähler, mehr Macht, mehr Kohle für die Vorstände. In der Mitte gibt es eben mehr zu angeln, als am Rand.
      Und das politische Gehabe und die Richtung wird eben auch durch die Medien flankiert, forciert und angetrieben. Vor allem durch die Genannten oben.

      Man muss sich über diese Zusammenhänge im Klaren sein, um zu verstehen, warum es so ist wie es ist. Und warum es sehr schwer wird, einen Ausfall in Richtung Freiheit zu starten.

      So ein Blog wie hier ist gut, für die Etablierten allerdings nicht wirklich gefährlich. Man muss hier auch nicht alles glauben, was Geschrieben wird, aber immerhin werden hier mehr Fakten zur Diskussion und Fragen zum Nachdenken gestellt als sonstwo.

      Gefällt 1 Person

    3. @pitman
      Hallo, Aufwachen!
      Du lebst hier(?) im erweiterten vereinigten Wirtschaftsgebiet – OMF-BRD genannt.
      Das ist nicht Deutschland, sondern eine für Deutsche geschaffene Staatsimulation um sie zu manipulieren, kontrollieren, zersetzen, niederhalten und vor allen Dingen auszuplündern.
      Das Besatzerstatut ist das „Grundgesetz für die BRD“, eine Ansammlung zahlreicher hohler Phrasen. Wahrheit und Recht wird durch ein gesteuertes System realisiert, das alle gesellschaftlichen Bereiche durchdrungen hat. Die BRD ist extrem deutschfeindlich ausgerichtet. Das ist der Grund für den permanenten Kampf gegen „Rechts“.
      Rechts steht hier für Deutschland! Der NSU-Schwindel ist ein Teil dieser Aktivitäten. Er wurde langfristig vorbereitet und planmäßig umgesetzt. Es sollte eine wahre Schlammschlacht im Kampf gegen „rechts“ werden. Die nicht aufgeklärten Straftaten sind das Mittel zum Zweck. Die ungehemmte Vorgehensweise involvierter Personen sollte aufschrecken!
      Morde, Brandstiftungen, Beweismanipulation sowie weitere schwere Straften waren nötig um die Show anzuschieben und in Gang zu halten. Einige anständige Leute haben diesbezüglich für die Initiatoren sehr unangenehme Fakten, Akten und ihre Überlegungen dazu öffentlich gemacht. Wenn nun der NSU-Schwindel kein Rohrkrepierer wird, dann steht es sehr schlimm um unsere Heimat.
      Einen Pulitzerpreis für die Wahrheitsfindung strebt man in dieser BRD besser nicht an.
      Wer allzuviel Wahrheit verbreitet wird hierzulande in der Klapsmühle oder im Zuchthaus versenkt, hat einen Unfall oder stirbt plötzlich und unerwartet…
      Rumpelstielzchen

      PS
      Warum ist der NSU-Schwindel, der da lautet gefährliche Neo-Nazis ziehen mordend und raubschatzend durch das Land ein BRD-Schwindel?
      Jeder gewöhnliche Kriminelle würde für seine Flucht keinesfalls reichlich vorhandene Barmittel zurücklassen und kein gewöhnlicher Krimineller würde hochnotpeinliche Beweismittel wie ein Objektophiler über Jahre aufbewahren und bei Bedarf in ein geliehenes Wohnmobil laden um dann damit zu neuen Heldentaten aufzubrechen!?

      Gefällt 1 Person

  2. Meine Befürchtung ist, dass BZ’s Tage gezählt sind. „Selbstmord“ in der Zelle, vielleicht am symboträchtigen 30. April oder 8. oder 9.Mai… Das Prozess-Ende durch die Hintertür…

    Liken

  3. Ein genialer Denker wie Fatalist und der AK werden kein Ziellienienband reißen, wenn nicht mit gleicher Intelligenz eine breite Öffentlichkeit zu erreichen angestrebt wird.Über diesen Blog hinnaus. Wie es auch Pitman meint, daran muss der AK eine Strategie entwickeln und betreiben. (Ruhm und Ehre,Rechtsbeistand oder eine materielle Belohnung von einem AK-Spendenkonto oder so.( dummer Gedanke–aus!)).

    Liken

  4. Morde unter den Augen der Behörden ?

    Ja, Morde unter den (doppel-blinden) Augen der Behörden ! Warum nicht ? Läuft allerdings nur dann wie geschmiert, wenn die betreffende, für die Staatssicherheit zuständige, Behörde, mehrheitlich bequem korrumpierbar ist, das heißt, mit schwachen, selbst-verliebten, pathologisch macht-geilen, und alleine deshalb korruptionsanfälligen Charakteren haupt-besetzt ist und das schon meist längere Zeit vor der infrage kommenden Tat.

    Daher stellt sich zumindest für mich die mMn einzig berechtigte Frage:

    Sind unsere SicherheitsBehörden, was deren Kompetenz und das so notwendige Wollen betrifft, überhaupt noch dazu in der Lage, das Gute vor dem Schlechten zu bewahren ? Den Weizen von der Spreu getrennt zu halten ? Und ? … Und diese Frage muss, mit dem neuesten Erkenntnisstand, rund um den NSU, dem NSA und all den anderen, aus Zeitgründen hier unberücksichtigten Schikanen, leider eindeutig mit einem lautstarken NEIN beantwortet werden.

    Nicht für Alle notgedrungener Maßen gleich traurig, aber dafür umso unumstößlicher wahr !!! 😦

    Gefällt 1 Person

    1. Es sind nicht „die Behörden“, welche mindestens 29 Morde an Exilkroaten in der BRD durch Titos Schergen zuliessen. Im Fall der Dönermorde dürfte es ähnlich sein.

      „Mord unter den Augen der Behörden“, unter wessen Augen? Derer sehr weniger Temmes, würde ich vermuten. „Die Behörden“ wissen wenig bis gar nichts, wenn man das mal auf die Masse der dort Beschäftigten bezieht.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.