Zur Feuerwehrkarte mit den Auffindefotos

Reblog vom Februar 2015, für Leute die nicht „speicherkarte site:“ vor die Blogadresse … und so weiter …

speicherkarte site:https://sicherungsblog.wordpress.com

tippen können 😉

siehe im Kopf, „WIE INHALTE FINDEN?“

Oder man tippt „Speicherkarte“ ins Suchfeld ein: Dank an @Neckarsulm, was wir alles haben. Tolle Sache!

1fea5b-1430847054

Viele Wege führen nach Rom.

.

Man fragt sich auch, und vor Allem, warum sich NSU-Ausschüsse und OLG-Senate derart billig abspeisen lassen, und nicht auf der Herausgabe der 4 Original-USB-Sticks incl. der Feuerwehrfotos bestehen: Lotz hat sie, und das BKA hat sie ebenfalls, das LKA Erfurt sowieso, davon ist gesichert auszugehen. PD Menzel hat selbst darauf hingewiesen, dass sie existieren müssen.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/02/13/nsu-das-paradoxon-der-heilbronner-dienstwaffen-erganzungen-bildbearbeitung-feuerwehrfotos/

.

Noch ein Reblog vom Februar 2015

NACHTRAG: FEUERWEHRFOTOS VOM 4.11.2011

Gestern waren die verschwundenen Feuerwehrfotos vom 4.11.2011 hier Thema.

Wir wissen aus den Akten, dass KOK Michael Lotz diese Speicherkarte vor Ort beschlagnahmte.Wir wissen auch, dass die Feuerwehrleute von “Kopf und Brust/Bauchschuss” der Thüringer Allgemeinen berichteten, und nicht von “weggeschossenen Schädeln”. Wir wissen, dass das auch 4 Tage nach der Obduktion so noch im Spiegel stand.

.

.

3 Ergänzungen dazu, Dank an die Mitglieder des Arbeitskreises NSU.

1. Die Feuerwehrleute sahen explizit keine Pistole im Badeingang (dort lag angeblich die Dienstwaffe Arnold)

2. KHK Braun und KOK Lotz waren noch vor der Feuerwehr am brennenden Wohnmobil.

3. Die “verschwundenen Feuerwehrfotos” müssen zwingend etwas mit dem Wechsel von Pistole auf Pumpgun Winchester zu tun haben, der nach dem 15.11.2011 erfolgte. Am 24.11.2011 sind die Fotos “weg”:

.

liste speicherkarte feuerwehr

.

“Ausweislich der Asservatenliste der BAO ST TRIO 2011 – RegEA TH zum Fall des schweren Raubes am 04.11.2011 in Eisenach, dort lfd. Nummer 2, wurde die Speicherkarte mit der Bilddokumentation des Brandes im Wohnmobil bei dem Einsatzleiter der Feuerwehr Frank Nennstiel sichergestellt und am 11.11.2011 an einen Herrn Bugge – nunmehr jedoch ohne Bilder – zurückgegeben.

In der Asservatenliste befindet sich der Vermerk : „wo die Bilder sind ist unklar“.

Fundstelle: Ermittlungsakte 2 BJs 162/11-2;Asservate Objekt 35; Bankraub Eisenach;
04.11.2011, Ass-Nr.: 35 – 35.8.2.1.4.0; Seite 9 der gescannten Akte

.

Wenn man also diese Bilder finden wollte, dann müsste man Herrn Frank Nennstiel und Herrn KOK Michael Lotz vorladen. Beide sind bisher nie vorgeladen worden, denn die Feuerwehr-Aussagen passen nicht zur Tatort-Dokumentation, und ihre Bilder wohl weder zur Tatortdokumentation noch zur Obduktions-Dokumentation.

Die Nichtvorladung der wichtigsten Zeugen könnte man glatt Vertuschung nennen…

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/02/14/nachtrag-feuerwehrfotos-vom-4-11-2011/

.

In-den-Rücken..

http://julius-hensel.com/2015/05/in-den-ruecken-des-rechtstaates/

.

Nicht die Frage nach den Fotos und nach den nicht erfolgten Zeugenvernehmungen von Dr. Heiderstädt und Prof. Dr. Mall vergessen, was sie dort ab 13:20 im Wohnmobil gesehen haben! Waffen, Verletzungen, was haben sie gesehen? Wo sind deren Fotos?

.

Altbestand, fast ein Jahr her, ohne Akten:

WARUM PD MENZEL DIE FEUERWEHRFOTOS IN EISENACH UNTERSCHLUG?

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/06/28/warum-pd-menzel-die-feuerwehrfotos-in-eisenach-unterschlug/

.

Advertisements

6 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s