Eisenach Stregda, wo die Leiche die schiefe Rampe hinaufrutschte…

Gestern war ich nicht sicher, ob ich das bereits mehrfach geblogte Foto noch mal zeigen sollte, oder nicht. Das von der Abschleppauto-Rampe. Okay, warum nicht, schadet ja nix… Bilder sind immer gut, besser mehr als zuwenige.

Also:

Und er liegt völlig woanders, fast an der Tür, völlig andere Lage. Der Fuss nicht mehr unterm Tisch, sondern an der vorderen Bank.

Das soll hiervon kommen: Schiefe Rampe…

womo-abgeschl

Die verschwundenen Fotos von Feuerwehr, KOK Lotz und eventuell den Jenaer Gerichtsmedizinern zeigen die Wahrheit.

Sie müssen veröffentlicht werden. Her damit.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/06/06/wohnmobil-leichen-wurden-umgelagert-tatort-wurde-manipuliert/

.

Zur Orientierung, anklicken zum Vergrössern:

wohnmobil_waffen_und_munition

.

Und dann dieser Kommentar:

Im Universum existiert genau ein Ort mit negativer Gravitation: Am Schafrein 2, Eisenach-Stregda. Dort rutschen die Leichen die schiefe Ebene hinauf, nicht herunter. Phänomenal, Naturforscher sind begeistert. 😉

Wie konnte das bislang Niemanden aufgefallen sein? Auch mir nicht! Einfach genial, Zwangsjacke! 

angeblich vorher:

angeblich danach:

Nach dem Beräumen des Wunder-Schutts liegt er viel weiter vorn, er müsste aber -wenn überhaupt- nach hinten gerutscht sein.

.

Und die Sache mit der doppelten Feuerwehraussage: Böhnhardt lag auf dem Rücken!

Kommentar vom Augustin:

Böhnhardt muss auf dem Rücken gelegen haben, denn die Bekleidung ist am Rücken blutdurchtänkt. (Foto Gerichtsmedizin) Auf der Bauchseite ist kaum Blut.(Foto nach Bergung)
Die Feuerwerhrleute hatten recht.

Foto-Check, ich mag diese Autopsie- Fotomappen gar nicht, und habe sie nicht veröffentlicht… die sind wie Schlachthof…

Bergung:

bergung

ub räumung 3 ub räumung

ub räumung 2

In der Gerichtsmedizin Jena:

sektion sektion2 sektion3 sektion4 sektion5

Unverletztes Gesicht?

Mit dem letzten gerade noch zumutbaren Foto hab ich aufgehört. Bis zum Beweis des Gegenteils ist auch Böhnhardt ein Opfer. Leider geht es ohne Fotos nicht, die Verlagerung der Leiche muss dokumentiert werden, die Manipulation bewiesen werden, und das aus den Polizeiakten heraus.

.

21 Kommentare

  1. Wenn ich mir sein zerstörtes Gesicht anschaue, ist für mich die Aussage des Einsatzleiters der Feuerwehr unverständlich. Der Kopf war „komisch, sah recht blass aus“. Vielleicht meinte er damit Mundlos und nicht Böhnhardt?

    „Der Abg. Henke (AfD) fragt, ob sofort nach dem Betreten erkennbar war, ob die beiden Schusswunden aufwiesen. Der Zeuge erwidert, dass bei einem auf jeden Fall im Gesicht solche Wunden erkennbar waren, “der andere sah komisch aus, sah recht blass aus”.

    „Der eine lag direkt neben mir, in Fahrzeugrichtung rechts, die Füße direkt neben mir (…) der Zweite saß [am] Möbel, Kopf nach unten, sie haben alle nicht schön geschaut” und starke Verletzungen im Kopfbereich aufgewiesen.“

    *** warten wir doch einfach Pohls und Frees Berichte ab. Vielleicht haben wir dann Präzisierungen ***

    Gefällt 1 Person

  2. Die Aufnahmen der Toten wirken auf mich so, dass die Leichen nicht mehr frisch waren. Das heißt, sie wurden nachträglich entstellt. Bei Verbrennungen einer frischen Leiche kommt es bei starker Hitze zur starken Verkrampfungen – siehe die Hände – verursacht durch die Nervenfunktion. Wer schon ein Huhn oder ein Schwein geschlachtet hat, der kennt diese Reaktion. Kopf ab, Huhn haut ab!

    *** Trink mal einen Kaffee mit nem Pathologen ***

    Gefällt 1 Person

  3. *** Wenn Du die Schilderung deiner BKA-Aussagen vorgelegt hast, wie vor Monaten zugesagt, dann sehen wir weiter, was Dich angeht.
    Solange darfst Du twittern, dass NSU LEAKS der Verfassungsschutz wäre, wie Du es ja so gern tust. Schönen Sonntag ***

    Gefällt mir

    1. Sehr interessante Reaktion! Wo soll ich die Aussagen vorlegen oder einsenden?

      *** Im Forum als private Mitteilung, wie es Dir damals gesagt wurde, oder an die Mailadresse unter „Kontakt“ im Blog.
      Stellen wir uns gerade ein wenig doof? ***

      Gefällt mir

  4. Zu Böhnhardt:

    Auf der linken Innenseite des unteren Oberschenkels hat seine Hose ein handtellergroßes Loch! Das Fleisch darunter sieht überhaupt nicht versengt aus. Wie konnte dieses Loch entstehen?

    Gefällt mir

  5. NSU Leaks / Verfassungsschutz deshalb, weil die Vernehmer sich während meiner Befragung negativ über das Internet geäußert haben, Was macht man, man gibt Leuten wie Euch Infos mit denen ihr Euch beschäftigen könnt und leitet Euch vom Thema weg. Die Masse an Infos und Fotos, die Ihr habt , fällt auf. So das ist der ganze Hintergrund.

    *** stand doch im Stern: Alle 600+ BKA-Akten hätten wir, dazu noch LKA Stuttgart etc pp. Dann hätten wir das ja geklärt.
    Du bist dran. Aussage beim BKA…

    Gefällt mir

    1. Aha, so lest Ihr Twitter. Nachdem das damals nicht funktionierte habe ich das Schreiben an den Generalbundesanwalt, in dessen Folge ich zur Vernehmung vorgeladen wurde dort hochgeladen. Na ja, gut, hier die Kurzfassung, es ging in der Vernehmung um ein erstklassiges Überwachungsvideo aus einem Hotelzimmer in dem sich die beiden Toten mit einem gewissen Dr. B. und dessen Mitarbeiter trafen. Dabei ging es um ein „Einstellungsgespräch“ für eine Waffenhandelsorganisation. Dabei wurden Modalitäten, wie absolute Verschwiegenheit auch gegenüber ihrer Freundin besprochen etc. Es lag eine Magnum44 mit 8 Schuss Magazin auf dem Tisch. Während der Befragung durch das LKA ging es um die handelnden Personen, ihr Auftreten, ihre Art der Gesprächsführung usw..
      Nach 2 Stunden der vier Stunden Verhör begannen die beiden LKA- Beamten gegen mich zu spielen, mir meine Aussagen umzudrehen. Dabei kamen die Ermittler zu dem Schluss, das dies die Gewaltbereitschaft von Mundlos und Bönhardt bestätigte, obwohl eigentlich es der Beweis war, das die Jungs keine Banküberfälle haben machen müssen. Von dem Video wusste das BKA nichts ganz im Gegensatz zu international operierenden Spezialermittlern. Kurzfassung Ende
      Nachwort:
      Alles, was ich danach in Erfahrung brachte, zeigte mir ganz eindeutig, wie gefährlich die Wahrheit hinter dem NSU ist und das der Mordfall Kiesewetter dem NSU nur zugeordnet wurde.

      Gefällt mir

    1. Ein Hammer wenn das Sauber ist und nicht wie beim Justizopfer Donald Stellwag.

      Wobei parlograph sehr übervorsichtig weil ein von vier Ohren passt.

      NSU Uwe DNA mit Eltern abgeglichen … (warum eigentlich nicht?) … es findet sich nur folgendes:

      „Da habe man Hinweise auf Tätowierungen gehabt, dazu seien Bilder herangezogen worden, und man habe ihn anhand von DNA der Familie Böhnhardt identifizieren können“

      http://friedensblick.de/12406/die-leiche-im-nsu-wohnmobil-war-gar-nicht-uwe-boehnhardt/
      http://www.nsu-watch.info/2013/11/protokoll-52-verhandlungstag-6-november-2013/

      Ich theoretisiere mal … unsere Dienste hatten wie im Film „Die drei Tage des Condor“ plötzlich Leichen zu entsorgen, und diese wurden über den Kühlkeller der erstaunlich schnellen Gerichtsmediziner nach Stregda zur Auffindung gebracht

      Gefällt mir

      1. NSU Todeszeitpunkt von Uwe (& Uwe) … Was erlaube Strunz?ige Gerichtsmediziner … keine eigene Aussage zum mutmaßlichen Todeszeitpunkt zu treffen … Rechtsmediziner Professor Boerne.übernehmen Sie!

        Gefällt mir

  6. „Dr. B.“ ist ein, nennen wir es Waffenhändler, der unter verschiedenen Namen auftritt und im Besitz mindestens eines Diplomatenpasses ist. Das Hotel wurde nicht bekannt gegeben, aus welchem Grund auch immer. Mein Treffen mit dem Informanten fand nach einem 4 – 5 stündigen Vorgespräch im Raum Stuttgart statt. Es kam durch meine Initiative zustande.

    Gefällt mir

    1. Wolltest Du nicht einen Gastbeitrag verfassen? Bilder suchen kann Jeder selber.
      Ein Gastbeitrag ist, wenn man sich Bilder und Text zusammenstellt, und der Text einen bislang zu kurz gekommenen Aspekt erläutert.
      Dein Thema: Ausschusslöcher. Innen und aussen. Blut und Hirnspritzer.
      Oder nicht?

      Mach mal.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.