Böhnhardts Schuh ist unter dem Tisch zu sehen. In Stregda. Und nun?

Nächste Woche geht es in Erfurt weiter, ganz viele Zeugen… da sollte das Gehirnschmalz rechtzeitig vorher eingesetzt werden.

Dieser Kommentar ist gut (bebildert von uns):

Richtig erkannt, die “hellen” Fotos hat das TLKA in Stregda gemacht. Falls es noch eines eindeutigen Beweises bedarf: Im ersten Bild oben erkennt man durch das weggeschmolzene Fenster ganz klar das LF16 der BF Eisenach (Rotes Fahrzeuggehäuse zwischen den zwei grau/silbernen Rollos der Gerätefächer). Die Position passt zu allen Fotos nach ~13 Uhr, nachdem das LF ca. 5m zurückgesetzt hatte.

stregda1

Noch ein wichtiges Detail: auf dem 3. Bild (ebenfalls “hell”, also aus Stregda) erkennt man am unteren Bildrand unter dem Tisch den Schuh/Fuß von UB.

schuh

Diese Position des Fußes ist konsistent mit einem anderen Bild, nämlich dem “2 komplette Leichen”-Bild aus dem Buch “Heimatschutz”. Das Bild gab es auch schon mal in Farbe auf Eurem Blog

körper

Sprich: Dieses Bild ist tatsächlich aus Stregda (es ist auch “hell”). Sprich: UB lag tatsächlich in Stregda auf dem Bauch mit Pumpgun-Schuss und Brandschutt drauf. Also: entweder hat jemand (=die Polizei) zwischen dem Ende des Löscheinsatzes und den Fotos (~14-15 Uhr) den Tatort komplett manipuliert, quasi unter Aufsicht der Öffentlichkeit – oder die Feuerwehrler haben sich vor dem UA in Thüringen getäuscht und das Heimatschutz-Bild gibt tatsächlich die Auffindesituation wieder…

Dann ist der aber mächtig doll verrutscht:

Bis an den Sitz:

sitz

Irgendwelche Ideen zur Rettung der Ehre der Feuerwehrleute?

  • Leiche lag auf dem Rücken
  • Leiche hatte blasses, aber unverletztes Gesicht
  • Leiche hatte Brust/Bauchschuss
  • Leiche lag nicht unter Schutt

Waren das alles Falschaussagen? Seit 2011?

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/05/18/einer-sass-am-tisch-mit-einem-loch-in-der-stirn/

Der Spiegel, 9.11.2011, 4 Tage NACH der Obduktion:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/heilbronner-polizistenmord-das-perfekte-versteck-a-796675.html

Alles Quatsch? Warum verschwanden dann die Fotos?

Irgendwelche Ideen?

.

14 Kommentare

  1. Damit wissen jetzt alle, dass es eine Fotoserie in Stegra gab, von denen nur einzelne Bilder gebraucht wurden. Wo ist die ges. Bildserie und wer zeichnet sich für das Verbergen der anderen Bilder verantwortlich?

    Gefällt 1 Person

  2. Sorry, falsches Tag verwendet. Jetzt müsste das Bild aber zu sehen sein: [img src=“https://sicherungsblog.files.wordpress.com/2015/06/aust-in-farbe.jpg“]

    *** verwende den tag-button ***

    Liken

  3. Frage ist, zu welchem Zeitpunkt die textile Deckenverkleidung (?) runtergekommen ist. Es kann theoretisch schon so sein, dass sich Nennstiel nach dem Löschen zunächst ein anderes Bild bot, als diese spätere Aufnahme des TLKA (?) zeigt.

    Zur veränderten Lage der Leiche folgende Anregung. Aufgrund der beengten Raumsituation, ist die Position der liegenden Leiche mglw. verändert worden, um den Tod festzustellen.

    Dass „UB“ hier bereits die Kopfverletzung durch Flintengeschoss haben muss, sehe ich nicht als zwingend an. Wenn man allerdings annimmt, dass die großkalibrigen Schussverletzung erst nach Abtransport zu Tautz beigebracht wurde (Verdeckung einer anderen Verletzung oder Erschwerung der Identifikation durch Zerstörung von Gesichtsmerkmalen), dann hätte es dafür nur ein relativ enges Zeitfenster gegeben bis zur Verbringung in die Rechtsmedizin.

    Der Pumpgunschuss auf „UB“ hätte mutm. in der Fahrzeughalle Tautz erfolgen müssen. Ein akustisches Problem.

    Liken

    1. Zentraler Punkt bei dem Spuk sind und bleiben die fehlenden UB-Fingerabdrücke an Fahrertür, Lenkrad etc.
      Das muss man einbeziehen in die Überlegungen, zusammen mit „langhaariger Bankräuber“ und „kleiner, untersetzter“…
      Eine Rochade ist nicht sicher auszuschliessen.

      Gefällt 1 Person

  4. Die Schuhe sind nicht identisch auf den zwei Bildern. Meiner meinung nach. Auf dem einen ist ein ein hellblauer Schuh mit dicker weißer Sohle, auf dem anderen wirkt der Schuh dunkler mit dünnerer weißer Sohle die vorne leicht gebogen ist. Kann natürlich auch an meinen Augen liegen 😉

    Liken

      1. Der hellblaue Schuh gehört zu dem mit dem Brust/Bauchschuss. Der lag weiter vorne. Auf´m Rücken. Der Rest ist ausgetauscht und manipuliert (Böhnhard) (siehe Schleifspuren am Rücken) etc pp

        Liken

      2. Allein die Tatsache, dass die Leichenkutsche immer mit dem Heck nach unten hing, sowohl beim auf, als auch beim abladen in der Halle, hätte der Gute nach „hinten“ rutschen müssen. Er ist nen Meter nach vorne gerutscht. Müsste man mal den Fahrer des Abschleppdienstes fragen ob er damals ne Vollbremsung machen musste. Wäre meine einzige Erklärung.

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.