NRW-Ausschuss: Frau Renner beschimpft sich selbst… als Teil der Vertuscher?

Wie man Linksspinner ruhig stellt und vorführt, dass veranschaulichte Gestern ein (linker) Blogger:

bio haut drauf

Treffer Mitschiffs, versenkt.

Wer nicht weiss worum es geht… Zeugeneinvernahme im NSU-Ausschuss NRW. Thema wie zuvor: Probsteigasse Köln, „NSU-Anschlag“ 2000/2001. Langhaariger blonder Bombenableger, kein NSU… aber den Linken egal. NSU waren halt ganz viele. Koalition Linke bis CDU/CSU, wie immer beim NSU-Fake.

Frau Renner fand das unwürdig… was genau sie unwürdig fand, das können wir Ihnen nicht sagen, wir empfinden bekanntlich eher DIE LINKE INSGESAMT als falschspielende Nichtaufklärer, aber der Blogger Friedensblick hat Recht: Bodo Ramelow ist ein linker Ministerpräsident, und die Fotos der Feuerwehr, der Kripo Eisenach und des LKA Erfurt aus Stregda sind weg…. bis auf 2 oder 3. die es offensichtlich in die Bildermappen des TLKA geschafft geschafft haben.

Wer, wenn nicht ein MP Ramelow könnte das ändern? Darf er nicht, weil der GBA die Hand drauf hat, oder will er nicht? Der Rest der Bilder ist ebenfalls im LKA Erfurt zu finden.

.

Es fehlen noch Infos zu den Vernehmungen am 2. Tag der Zeugeneinvernahme im Land der migrantisch beherrschten  no go Areas für Nichtmigranten…

Tag 1 ist hier:

ERSTE ZEUGEN IM NSU-AUSSCHUSS NRW

Tag 2: 

20. August 2015
10 Uhr: Vernehmung Norbert Trumm
Der Zeuge ist Sprengstoffermittler des Landeskriminalamtes (LKA) in Düsseldorf und war 2001 als Leiter der Tatortgruppe mit dem Anschlag in der Probsteigasse befasst. Er sagte am 3. Juni 2012 im Münchener NSU-Prozess aus. Hier ist das Protokoll seiner Aussage.
.
13 Uhr: Vernehmung Dieter Kretzer
Der Zeuge leitete von 2007 bis 2012 die Abteilung Staatsschutz im Landeskriminalamt (LKA) in Düsseldorf. Das LKA ermittelte seinerzeit zu den NSU-Taten in NRW und zu Spuren nach NRW. Seit Mitte 2012 ist Kretzer Leiter der Direktion Kriminalität des Polizeipräsidiums Duisburg.
.
15 Uhr: Vernehmung Annika Voggenreiter
Die Zeugin ist Kriminalhauptkomissarin beim BKA und war 2012 mit den Ermittlungen zur Spur Johann Helfer befasst (siehe Antrag der Nebenklage im NSU-Prozess).
.
17 Uhr: Vernehmung Burkhard Schnieder
Der Zeuge war bis vor Kurzem stellvertretender Leiter der Abteilung 6/Verfassungsschutz im Ministerium für Inneres und Kommunales in NRW. Er war auch 2012 der Stellvertreter von Mathilde Koller. Er wurde Anfang Juli 2015 beauftragt, die Leitung der Bezirksregierung Arnsberg zu übernehmen, die mit der Versorgung von Asylsuchenden betraut ist. Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/246/infos-zum-nsu-ua-nrw#ixzz3jRURR0QA

Von NSU-Watch NRW kann NSU Watch noch was lernen: Wie man Nachnamen schreibt. Öffentliche Anhörung, öffentlicher NSU-Prozess, und NSU-Watch droht ebenso rein gar nichts wie dem NATO-Grünblog netzpolitik.org 😉  schon den SPD-nahen Blog dazu gelesen?

P.S.: Verfolgung wegen Landesverrats – eine Inszenierung?

Doof ist der Albrecht Müller nicht…

Zurück zum NRW-Ausschuss

Getwittert haben erneut die Ruhrbarone, also stramm linke Genossen. Wenn man das weiss, hat man Aha-Erlebnisse:

Tag 1, und föllig valsch:

Der Beitrag über seine 2 Tage NRW-Ausschuss ist ähnlich relevant wie die allseits bekannten Artikel über Zschäpes Frisur.  http://www.ruhrbarone.de/nsu-ausschuss-nrw-ein-bauernopfer-vom-bka/112284

Daher verwenden wir lieber die Tweets. Tag 1:

nrw107

Es ist ja nicht so, dass es nichts Interessantes gab, worüber er hätte bei den Ruhrantifabaronen schreiben können…  warum schrieb er nicht darüber? Dass der KHK Mittler die Uwes ausschloss, und warum der das tat… er bevorzugte aber Gedöns.

Wir nicht.

nrw121

Die Funkfernzündung in der Keupstrasse konnte eben nicht jeder Laie bauen… jetzt verstanden?

nrw122

Das kleine Bömbchen war so hinterlistig, dass Trumm und das LKA NRW dessen Funktionsweise nie verstand.

Aus dem Abschlussbericht:

trumm

„hinterlistig“ kann nur eine Konstruktion bezeichnet werden, die man verstanden hat, lieber Herr LKA-Sprengstoff-Experte Trumm…

Zumal man einen ähnlichen Sprengsatz aus NRW kannte! Man kannte auch deren Konstrukteure. Gefunden hatte man dieses Bömbchen am 19.3.1995. 

Eine Auswertung / Vergleich der damals aufgefunden Teilsprengvorrichtung mit dem rekonstruierten zusammengesetzten Sprengkörper des Tatortes in der Probsteigasse ergab, daß die Sprengkörper bauartbedingte Ahnlichkeiten erkennen lassen.
lnsbesondere konnten Parallelen hinsichichtlich der Auswahl des Flaschenkörpers (hier Gas- / Sauerstotffkartusche), der eingebauten Zündvorrichtung (hier elektrische Schaltung) und des Zündmittels erkannt werden.

Na, was wird hier vertuscht?

Es geschieht nie ohne Grund, wenn der AK NSU so etwas postet, schon im Juni 2014:

Und, wie gesagt, der Herr Spliethoff oder auch seine Kollegen konnten uns also nur einen einzigen Fall nennen von zwei 20-, 25-Jährigen aus Düsseldorf oder Umgebung, bei denen mal so ein ähnlicher Sprengsatz aufgetaucht war.

Seite 9, Nr. 22a. Auf dem Bundestagssserver abrufbar.

Seien Sie versichert, liebe Leser, dass diese Leute und die bei ihnen gefundene Bombe kein Thema vor Gericht sein werden diese Woche.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/06/03/woran-erkennt-man-nsu-marchenbucher-teil-1/

Nicht nur der NSU-Bundestagsausschuss wollte nicht mehr darüber wissen… im Schauprozess NSU wollte das auch niemand. Und im Blödelausschuss NRW ebenfalls nicht.

Denn man hat „Wichtigeres“ zu belabern… den bundesweiten NSU mit Helfern, Ausspähern, Quartiergebern, obwohl man ausser dem „Bekenntnix-Video“ rein gar nichts hat, was auf den NSU hindeuten würde… alles wie in der Keupstrasse.

nrw127

Mehr ist da nicht, ausser einem dummen Trittbrettfahrervideo. Eine Auftragsarbeit der Herren Mundlos und Corelli und Eminger?

nrw132

Wie total verblödet oder falsch muss man sein, um diese Kölner Bomben stur und denkbefreit überhaupt einem wie auch immer gearteten NSU zuzuschreiben?

Wenn man gar nichts hat, nicht den Ansatz eines Beweises? Und das seit Ende November 2011 weiss! Sogar die Uwes ausschliessende Größengutachten etc hat, seit 2004 schon…

Warum fragt man nicht endlich, WER die Bomben in Köln legte?

keup-jw

https://www.jungewelt.de/2015/08-21/026.php

Desinfo der Linksknaller… völlig uninteressant, ob diese Bombe tödlich war. Die paar Gramm beim „Bömbchen“ waren auch fast tödlich, so what?

Wer sie legte, darum geht es. NSU ist Propaganda… weiter nichts. 

.

Kommen wir also abschliessend der Chronistenpflicht nach und machen auch ein wenig Gedöns:

nrw133 nrw134 nrw135

Der Staatsschützer Kretzer kennt die Turner-Tagebücher nicht? Skandal 😉

nrw128

SPON-Chefreporter macht Staatsschützer zu Kriminalist…

nrw129

Dummes Gelaber…

nrw130

V-Mann „erpresster Antifa der Neonazi-Witzfigur Axel Reitz 20 Jahre lang bezirzen musste“ Johann Helfer war exklusiv nur für das BKA…

nrw131

TNT soll sicher Düsseldorf-Wehrhahn einbeziehen…

nrw136

Es gibt keinen NSU-Bekennerfilm… nur ein Trittbrettfahrervideo. Auftragsarbeit…

Die Schrottanklage NSU 1.0 muss weg. Sie ist eine Schande.

.

Jetzt endlich die -überaus gutaussehende?-  25-jährige BKA-Bauernopferbeamtin:

nrw137 nrw138

Daher schrieb er bei den Ruhrbaronen auch nur über diese eine Vernehmung…

nrw139 nrw140

Wer völlig unbeleckt von jeglicher Ahnung ist, der freut sich, schreibt über Irrelevantes, und bedankt sich artig bei anderen Ahnungslosen:

nrw141

Da sage noch einer, NSU-Gedöns sei nicht lustig. Das Gegenteil ist zutreffend. Tragikomik allüberall.

.

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.