Der NSU 3.0 zündelt an Asylunterküften, eine neue Glanzleistung des Verfassungsschutzes?

Das Thema dieses Blogs ist die Verschwörungspraxis beim NSU 1.0, der in München angeklagt ist. Dazu verwenden wir Protokolle und Akten des BKA etc pp. und weisen nach, dass es manipulierte Tatorte am 4.11.2011 gab, und manipulierte Ermittlungen in Heilbronn 2007 ff. ebenso wie zum Beispiel 2006 in Kassel.

Manipulierten Ermittlungen und nachgefundenen Beweisen folgte die allseits bekannte NSU-Erfindung durch BfV, BKA und GBA, LKA Ländle, das Ganze Antifa-unterstützt von Anfang an.

CDB50LtWEAAuvMF

Die BRD-Sicherheitsbehörden, ihre Leitmedien und Lohnschreiber haben die NSU-Verschwörungstheorie 2.0 bereits 2013 erfunden und kultivieren sie fleissig: Nicht mehr die abgeschottete Kleinstzelle aus 3 Personen bestehend, sondern ein bundesweites Netz von Helfern und Mördern, unbekannt natürlich, was auch sonst, und so reich, dass 600.000 € sie nicht locken konnten, selbst wenn sie nur „Döneropfer“ beobachteten, ohne zu wissen wozu… es ist eine äusserst lächerliche Verschwörungstheorie, die ohne jeden Beweis auskommt, wieder einmal.

Die NSU-VT 2.0 des Staates wurde notwendig deshalb, weil es keine Beweise gibt, dass die Leichen von Eisenach zu Lebzeiten auch nur einen Mord begangen haben, DNA und Fingerabdrücke an allen 26 Tatorten fehlen, die Uwes haben bewiesenermassen keine Bombe in Köln gelegt. Das wird komplett ignoriert. Geht auch nicht anders, der sofortige Prozessabbruch wäre geboten, ist aber unmöglich. Es drohten LEAKS zu Buback, zur unterwanderten RAF, zum Oktoberfestanschlag mit 13 Toten. Ausgeschlossen, das überlebte die BRD nicht.

Die VT 2.0 ist also eine Rückzugslinie, eine Frontbegradigung für den Fall, dass Alibis für die vom Bundestag bereits beweislos einstimmig verurteilten 10-fach-Mörder auftauchen.

Welcher „Abzugsfinger der Uwes“ ist denn bitte „bewiesen“, Herr Ströbele?

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/11/03/aber-dass-sie-am-abzug-waren-das-ist-in-fast-allen-fallen-bis-heute-nicht-bewiesen-2/

Das nennt man eine wahrlich beschissene Lage, in die sich die BRD samt ihrer Lügenmedien hinein manövriert hat, völlig ohne Not schon am 22.11.2011, und es erklärt das sture Festhalten am geliebten Neonaziterror bestens. Die Aufklärung ist quasi unmöglich geworden, weil man sich mit Haut und Haaren in die Lüge „NSU“ begeben hat, und ohne richtig grossen Schaden dort nicht mehr herauskommt. Alle wissen das… Politik wie Lügenmedien. Sie wissen es sogar ganz genau. Aber was sollen sie tun, die Lage ist aussichtslos.

pumukl

Wir haben also staatlicherseits eine Verschwörungspraxis, nämlich einen erfundenen NSU-Terror, umgesetzt mit krimineller Energie der Strafverfolgungsbehörden, und einen rückwärtigen Schützengraben, eine erweiterte Verschwörungstheorie 2.0, eben weil es keine Beweise für die hochgradig kriminelle, hingeschummelte Verschwörung des Jenaer Trios gibt.

Besser geht nicht: Volle Pulle sich in die Scheisse hinein geritten… und keine Chance, dort unbeschadet wieder herauszukommen. Glückwunsch 😉

Also was tun? Am Besten wäre ein NSU 3.0, ein richtig realer Neonaziterror, sowas hier:

spon 4

„Zufällig“ ist das der Zwillingsbruder vom mutmasslichen Spitzel Andre Eminger. Und der soll, so der Spiegel, ganz real zu Terror und Gewalt aufrufen. Eine nette Geschichte von fantasie-bewährter Spiegel-Antifa:

luntenleger

Quelle: Spiegel von Gestern

Die Autoren sind, keine Überraschung, auch Antifas aus Jena:

lunte2

Attacken auf Flüchtlinge, welche sind das? Bislang haben die „Flüchtlinge“ sich nur gegenseitig abgestochen, wo sind denn die abscheulichen Gewalttaten von Deutschen gegen Flüchtlinge? Sogar Brandstiftung gegen geplante Flüchtlingsheime, das ist nicht „Gewalt gegen Flüchtlinge“. Wie immer man auch dazu stehen mag, bewiesen ist gar nichts, auch kein Versicherungsbetrug oder Taten aus Angst vor Wertverlust benachbarter Immobilien…

Wussten Sie, wie geschickt gelogen wird, und dass die Brände überwiegend von den Asylanten selbst gelegt werden?

Sachsen: Feuer in Asylbewerberunterkunft in Aue

Im sächsischen Aue ist eine Asylbewerberunterkunft in Brand geraten. Die Ursache ist unklar. Einem Bericht zufolge gab es eine Festnahme.

Was nicht geschrieben wird: Es war der 4. Brand dort… und der Verdächtige ist einer der Bewohner.

4 brände

http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:f9YQKrq7T8wJ:https://mopo24.de/nachrichten/in-aue-brand-im-fluechtlingsheim-10217+&cd=3&hl=de&ct=clnk&gl=kh

Glaubt irgendwer, dass „NSU-Nazis“ dort einfach mal so 4 Brände legten? Lachhaft… diese lange Liste sollte man mal zur Kenntnis nehmen, ist sie falsch, oder stimmt es, dass fast alle Brandstiftungen von den Asylanten begangen wurden?

http://www.mmnews.de/index.php/politik/52227-asyllbrand1

.

Aber zurück zum neuesten NSU-Blödsinn des NATO-Schmierblattes:

Hinter Attacken auf Flüchtlinge stecken oft organisierte Neonazis. Wie sie vernetzt
sind, wollen nun auch die Behörden genauer wissen. Gibt es einen neuen rechten Terror?

Es müsste erst einmal der „alte rechte Terror“ bewiesen werden, worauf auch friedensblick.de aktuell hinweist:

SELBSTIMMUNISIERUNG GEGEN EINWÄNDE AUF OFFIZIELLE NSU-DARSTELLUNG
AUGUST 29, 2015 GEORG LEHLE

Diese Vorverurteilung, die Festlegung auf ein Ermittlungsergebnis bemerkte und kritisierte auch die “Vereinigung der verfolgten des Naziregimes”. Die Beweiskraft des NSU-Bekennerfilmes wird “als gegen Null” angesehen, denn …

“Für Geheimdienste ist es keine besonders schwierige Aufgabe, zwei Menschen auszuschalten, ein Haus in die Luft zu sprengen und eine DVD zu platzieren und dann zu “finden“. (friedensblick)

Diese Bedenken bestätigten sich inzwischen. Die Hinweise mehren sich, dass Mundlos/Böhnhardt ermordet und ihnen Beweise untergeschoben wurden. Das heißt jedoch nicht, dass sie oder andere Rechtsextreme nicht an den Ceska-Morden beteiligt waren. Die Frage ist, woher die im Wohnmobil und Zwickauer Wohnung gefundenen Beweismittel stammen. Ein Teil der Angeklagten im NSU-Prozesses steht massiv im Verdacht. Das rechtfertigt jedoch nicht, die damaligen Sonderkommissionen anzugreifen, die die Ceska-Mordfälle aufklären wollten.

.

Aktuell entblödet sich nicht einmal der Witzekanzler Sigmar Gabriel, auch Vizekanzler genannt oder Harzer Roller, in Heidenau ausgemachten Schwachsinn von rechtem Terror unterzujubeln, und den einwanderungskritischen Deutschen, der Mehrheit des Volkes zu erzählen, was Sache ist:

Dem Harzer Roller ist für seine offenen Worte zu danken:

Man muss genau zuhören, was der SPD-Chef und Vizekanzler sagte:gabriel

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/08/30/sie-sagen-fluechtlinge-und-meinen-einwanderung/

Die Leute erkennen sehr klar, dass über 1 Mio Asylanten in der BRD sind, und Abschiebungen kaum stattfinden. sie wissen, dass sie -wie seit 50 Jahren- belogen und betrogen werden: Sie sagen Gastarbeiter, und sie meinen Einwanderung. Sie sagen Flüchtlinge, und sie meinen Einwanderung. Sie sagten „es kommt mir kein Türke mehr über die Grenze“, und das Gegenteil passierte.

Die Leute wissen, dass sie belogen und betrogen wurden und werden.

spon 2

Siggi-Pop hat tatsächlich in Heidenau auch vom rechten Terror gefaselt, konkret von der Oktoberfestbombe 1980, und wer daran schuldig sei:

Der dicke Sigmar zur WSG: Warum wir diesen Blog machen

Zehlendorf, Ende August 2015

Kürzlich hat der Vizekanzler der BRD, Sigmar Gabriel, bei seinem Besuch im neuerdings bundesweit bekannten Dorf Heidenau eine Begründung für seine vorgeblich antifaschistische Haltung, tatsächlich aber eine Begründung für seine im gleichen Atemzug begangenen Pöbeleien gegen das eigene Volk, abgegeben.

Der dicke Sigmar bezog sich dabei auf die Wehrsportgruppe Hoffmann, als ob er sich auf eigenes Erleben bezöge, wo er doch nur die alten schmutzigen Ammenmärchen der investigativen Lohnschreiber ausschlämmt.

Wir sehen: Politische Schreckgespenster wie das mediale Phantom der WSG werden bis heute zur Legitimation katastrophaler politischer Entscheidungen oder Nichtentscheidungen herangezogen. Mit den Lügen um das Oktoberfestattentat wird bis heute große Politik gemacht.

Dem dicken Sigmar gehört daher der rechtsterroristische Boden unter den Füßen und der Heiligenschein vom Schädel weggezogen; die transatlantischen Bonzen sollen ihre faschistischen Schweinereien nicht mehr mit linken Märchen begründen oder verdecken können.

Sigmar spricht davon, dass die Gefahr vom Rande der Gesellschaft drohe. In Wirklichkeit sitzt er selber am Rand und droht, ob beim Genehmigen mörderischer Waffenexporte in alle Welt, beim Terrorisieren der sozial Schwachen oder beim Dämonisieren all derer, die ihn nicht mehr leiden wollen.

Sehr schön. Und zur rechten Zeit!

Auch zur richtigen Zeit kommt diese mutmassliche neue Verfassungsschutz-Inszenierung „Der 3. Weg“ mit Herrn Eminger. Eigentlich zu schön, um echt zu sein… und das ist eine lupenreine VT. Die erlauben wir uns einfach mal. Was der Staat und seine Medien-Antifas können, das kostet uns ein Lächeln.

Schönen Sonntag!

11 Kommentare

  1. Hallenbrand in Berlin aufgeklärt

    Der Sporthallenbrand in der Nähe eines Flüchtlingsheims in Berlin-Wittenau ist womöglich durch zündelnde Kinder ausgelöst worden. Das teilte die Polizei am Samstag mit.
    „Die Ermittlungen führten zu mehreren Kindern, die im Verdacht stehen, den Brand verursacht zu haben“, so die Polizei. Drei Jungen hätten zugegeben, dass sie in die Halle eingedrungen waren und dort gekokelt haben.
    Tags zuvor hatte die Polizei mitgeteilt, dass im Schutt keine Hinweise auf eine Brandlegung mit einem Brandbeschleuniger gefunden worden seien.

    Gefällt 2 Personen

  2. V-Mannführer Meyer-Plath intellektuell überfordert

    Für Gordian Meyer-Plath, den Präsidenten des Landesamts für Verfassungsschutz Sachsen, sind „die Brutalität und die Bereitschaft, Polizisten zu attackieren“, eine neue Dimension. Früher hätten sich „Rechtsextremisten bemüht, als Saubermänner gegenüber der Polizei aufzutreten“.

    Erstens sind die Krawalle von Heidenau nichts weiter als ddas Arbeitsergebnis seiner eigenen Behörde, die beauflagt war, die Flüchtlingsrandale von Suhl ganz schnell vergessen zu machen.

    Zweitens haben wir es mit sehr viel self-fullfilling Propaganda zu tun.

    Drittens tickt er nicht ganz richtig, denn einen dermaßen gewaltigen Anstieg von Rechtsradikalen, das auch noch über Nacht, das ist dem sächsischen Verfassungsschutz bis zum Studium der Krankenakten danach verborgen geblieben.

    Es waren die Stinos und Hools, nebst den üblichen Verdächtigen von der Payroll der Spitzelbehörde, die in Heidenau randalierten, also das Volk in seiner ganzen Breite von links- über mittel- bis rechtsextrem.

    Will uns der Spitzelführer verarschen?

    Es ist das dumpf plumpe Horn des Volkshasses, in das der Mann bläst. Dem sollten sie einen ständigen Medienberater zur Seite stellen, damit er sich nicht um Schlips und Kragen redet.

    Gefällt 1 Person

  3. Ich habe mir erlaubt, die Aufzährung bei MMnews zu ergänzen
    Weitere Brände, die nicht auf Brandstiftung von außen zurückgehen. In einigen Fällen wurde als Täter ein Asylbewerber ermittelt.
    In anderen wurde kein Täter ermittelt. Nur, wenn es kein Brandstifter von außen war, wer kommt noch als Verursacher in Frage?

    Eisenhüttenstadt am 10.12.2011
    http://www.moz.de/nachrichten/brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/1/1000103/

    Plauen am 14.12.2013
    http://www.dnn-online.de/web/dnn/specials/polizeiticker/detail/-/specific/Feuerwehrleute-retten-Asylbewerber-bei-Brand-das-Leben-3591665212

    Chemnitz 30.10.2014
    http://www.welt.de/regionales/sachsen/article133814627/Streit-unter-Bewohnern-Ursache.html

    Chemnitz am 06.12.2014
    http://www.focus.de/regional/chemnitz/braende-brand-in-asylbewerberheim_id_4328117.html

    Chemnitz am 18.04.2015
    http://www.welt.de/regionales/sachsen/article139744016/Kein-Anschlag.html

    Mühldorf am 26.10.2014
    http://www.focus.de/regional/bayern/braende-brand-in-asylbewerberheim_id_4227888.html

    Großräschen 11.12.2014
    http://www.focus.de/regional/berlin/braende-asylbewerber-legt-feuer-in-grossraeschen-rueckkehrwunsch-als-motiv_id_4337414.html

    Schneeberg 10.03.2010
    http://www.sz-online.de/sachsen/erneut-brand-in-asylbewerberheim-in-schneeberg-137052.html

    Gefällt 2 Personen

  4. Blödsinn. Die mutmaßliche Ursache bzw. die Profiteure der warmen Abrisse sind Unternehmen, die Wohnraum für Flüchtlinge realisieren (z. B. Mobile Mietgebäude). Zur Belohnung gibt’s fette Fördermittel (RL Flü).

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s