Der nie gehoerte Zeuge, und als doch, das grosse Schweigen…

Ganz genau 1 einzigen Bericht gibt es von der „sehr wichtgen Zeugenaussage“, vom Zeugen, dem -ausser thomas moser und der Staatsantifa- nie Jemand zuhoeren wollte… Ali Demir aus der Keupstrasse… und von seinen 2 Bewaffneten in Zivilkleidung nach dem Bombenanschlag… mit Waffe(n) im Schulterholster.

Ganz enorm wichtig:

nrw400Und dann war gar nichts:

Endlich Ali Demir in NRW vor dem Ausschuss!

20 Minuten, so gab es selbst Pumuckl wieder, ewig lange 20 Minuten war nach der Bombenexplosion keine Polizei in der Keupstrasse… ein nie fuer moeglich gehaltener Skandal… und alles war dann doch irgendwie anders:

ali2http://www1.wdr.de/themen/politik/nsu/nsu-untersuchungsausschuss-zeugenvernehmung-106.html

Erst etwa zehn Minuten später seien die Rettungskräfte und uniformierte Polizisten in der Keupstraße eingetroffen.

Sagen wir besser nach 2 Minuten, Ali, das haut schon eher hin. 20 Minuten war etwas sehr doll falsch. Macht unglaubwuerdig, solche falschen Angaben. Kein Wunder, dass Demir nie geglaubt wurde.

Woher kommt dieses fehlende Gefuehl des Ali Demir fuer Zahlen? Das koennen wir aufloesen, Ali hat keinerlei Bezug zu Groessen- und Zeitbegriffen, was fuer einen Steuerberater und studierten Volkswirt zunaechst merkwuerdig anmutet, aber sehr schnell klar wird, wenn man Folgendes weiss:

  • Ali ist 1.65 m gross. Wer einen Kopf groesser ist als Ali, der ist ca. 1.70 m gross. Sagt Ali.
  • Wer noch einen halben Kopf groesser ist, der ist ca. 1.73 m gross. Meint auch Ali.
  • Alis Buero war 4 ungerade Hausnummern (auf derselben Strassenseite) vom Friseursalon entfernt. Es lagen demnach 2 Häuser dawischen. Ali rechnet vor, anhand der Haeuserbreiten, dass sein Abstand zur Bombe 10 m betragen habe. Ist witzig, ehrlich.
  • Die Keupstrasse sei 6 m breit von Haus zu Haus.

Bei friedensblick ausgeborgt:

da war gar niemand, das ist lediglich eine These der Profiler…

Um ein Gefuehl fuer Zeit und Abstandsangaben der Sorte Ali Demir zu bekommen, koennen Sie sich selbst schulen und es aus seinem Munde hoeren, das ist eine sehr vergnuegliche Stunde…

Veröffentlicht am 14.07.2013

Ali Demir ist ein besonnener Mann. … Waren doe bewaffneten Männer überhaupt Polizisten? Waren es überhaupt nur zwei? Warum verschwieg man die zuerst, und warum hört man den Zeugen trotz Anmahnung nicht an? – … Das Interview führte der freie Journalist Thomas Moser

(Auszug der Videobeschreibung bei Youtube)

Geglaettet liest sich das so:

Demir beschreibt die beiden Beamten von damals. Beide waren wesentlich kleiner als Baumeister und Voß. Der erste, für den Baumeister präsentiert wurde, circa 1,70 bis 1,72 Meter groß. Der andere, für den Voß geschickt wurde, circa 1,75 bis 1,77 Meter.

Quelle:

Der Bombenanschlag Keupstrasse Teil 3: Die Anlieger als Zeugen

Kurzfassung: Die Aussagen der Anlieger waren unbrauchbar.
ENDE Teil 3.

1 Kopf und 1.5 Koepfe groesser als Ali Demir. Muss man gehoert haben… man glaubt es sonst nicht.

.

Absolut klar war schon vor Demirs Aussage im NRW-Ausschuss, dass auch diese beiden Beamten ausscheiden:

So wie es aussieht, hat man Demir dieses Bild nie gezeigt. Auch nicht im Ausschuss diese Woche. Es herrschte die totale Ratlosigkeit. Der Linke aehnelt stark dem Bombenfahrradschieber… das soll aber nicht Jeder mitbekommen…

Einziger Pressebericht, vom WDR:

Der erste Mann habe direkt vor seinem Büro gestanden und ein kariertes Hemd, helle Sportschuhe und eine Pistole in einem Schulterholster getragen. Ihn habe Demir gefragt, was passiert sei, doch nur eine abweisende Antwort bekommen: „Schauen Sie auf den Boden„. Dort hätten überall Scherben und Metallteile gelegen.

Der zweite Mann hat laut Demir auf der anderen Straßenseite gestanden und ist ebenfalls zivil gekleidet gewesen: dunkle Jacke, helle Sportschuhe. „Beide waren miteinander im Augenkontakt„, so Demir vor dem Ausschuss. Beide hätten die Straße nur beobachtet, aber nichts unternommen.

Im Video sagt Demir ca. 10 Mal „Koerperkontakt“ statt „Augenkontakt“… nachgefragt hat moser aber kein Mal, was nun stimmt… mal Jacke, mal keine Jacke, unfaehig zu strukturierten Aussagen, es ist ein einziges Durcheinander… voellig unbrauchbare Aussage.

Die Pappdrachen-Geschichte wurde vom WDR 2012 praesentiert, und das Land NRW praesentierte dann dem Bundestags-NSU-Ausschuss 2 „falsche Polizisten“, auch dazu gab es einen riesen Aufriss bei der Linkspresse. Eine Lappalie, denn normale zivile Polizisten sah Ali Demir eher nicht. Eher Drogenfahnder, oder Observanten der Keupstrasse. Drogenkrieg, das lief damals dort. Rotlichtkrieg. PKK gegen Tuerkische Faschisten. Schutzgelder.

Graue Woelfe versus Kurden, noch 2010: (achten Sie auf die 6 m schmale Keupstrasse )

Demir erzaehlt, dass auch Tuerkische Fahnder die Keupstrasse ueberwachten. Er berichtet von Kameras. Er erwaehnt Observationen und verdeckte Ermittlungen von BRD-Sicherheitsorganen, Verfassungsschutz etc pp. Drogenfahndung. Tuersteher-Mafia. Kurden gegen Tuerken, er benennt den Sitz des Kurden-PKK-Vereins in der Keupstrasse.

Warum hat thomas moser nie davon berichtet, er hat doch Demir selbst interviewt, und das Video online gestellt?

Das Wort „Zivilpolizisten“ legte man Demir eher so halb in den Mund. Warum thomas moser das tat, muessen Sie ihn selber fragen. Voellig unverstaendlich auch, warum es keinerlei Nachfragen mosers gab, um Demirs Drohbriefe, Kinderficker-Drohpostkarten und die Kripo-Kontakte daraufhin zeitlich einzuordnen. Entweder verpennt, dann lausiger Journalismus, oder aber moser hat dem Demir das Ganze nicht geglaubt und deshalb auf jegliche Nachfragen zur zeitlichen Praezisierung verzichtet. Eine Story gesucht, mehr nicht. Schauen Sie sich das selber an… haarstraeubend.

nrw404.

Ja nun, wer waren denn nun seine 2 Bewaffneten? Wo sind die Phantombilder der Beiden?

Der WDR:

Handelte es sich um NSU-Helfer?

Wie schon im Bundestagsausschuss ließen sich auch im Düsseldorfer Ausschuss die Widersprüche nicht auflösen. Für den Grünen-Obmann Arif Ünal steht darum fest: „Für mich ist Herr Baumeister definitiv nicht die Person, die Herr Demir vor Ort gesehen hat„, wie er am Donnerstag dem WDR sagte. Die Aussage von Demir sei plausibel gewesen. Von daher müssen wir jetzt herausfinden, wer diese Personen waren. Das sei eine Schlüsselfrage.

Für den CDU-Obmann Peter Biesenbach gibt es verschiedene Möglichkeiten, wer die beiden sein könnten.Auszuschließen ist es auch nicht, das es sich um Helfer gehandelt hat. Das sei aber sehr schwierig herauszufinden, sagte Biesenbach dem WDR: „Da müsste der Zufall helfen oder es müsste in München jemand den Mund aufmachen.

dummes Gelaber! Die Uwes waren nicht in der Keupstrasse, die Spuren passen nicht, Mundlos ist kein mediterraner Typ, das LKA-Groessengutachten schloss sie aus. Das BKA konnte keine Gesichter erkennen.

Laut Augenzeugen ein mediterraner Typ mit Bombe, und ein kleiner Dicker mit 2 Fahrrädern und Fladenbrot in einer Plastiktüte.

Die Täter sind also 1,78-1,80 m und 1,76 m gross. Mit Schuhen.

Es gab 2 Kofferfahrraeder, also gab es auch 2 Fahrradschieber? Was ist das nur fuer ein Gedoensausschuss?

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/07/04/der-bombenanschlag-keupstrasse-teil-1-die-fakten/

Von Evakuierung wegen 2. Bombe erzaehlt auch Demir, im Video.

Wenn Ali Demir 2 Bewaffnete gesehen hat, dann koennten das die Bomber gewesen sein. Aber Fluchtfahrraeder hatten die dann nicht. vielleicht waren das GSG 9-Leute, auszuschliessen ist gar nichts, aber genau das tut man: Es muss der NSU gewesen sein… der grosse unbekannte NSU 2.0…

Mediterraner Typ, „Suedlaender“, auch das fragte moser beim Demir nicht ab. Warum nicht, so lautet doch die bekannte Zeugenaussage der Zeugin Gerlinde Borghoff? Abschlussbericht 2012 der Koelner Staatsanwaltschaft! Gar keine Lust gehabt, irgend wie zur Aufklaerung beizutragen? Dem Demir tief im Inneren nichts geglaubt?

Schwerer Fehler, dieses Interview zu veroeffentlichen, es verraet sehr viel ueber die Intentionen des Interviewers. Grottenschlechte Nichtpraezisierung, einfach nicht den Demir gezwungen, praezise Angaben zu machen.

.

Biesenbach war noch viel mieser als sein Vorturner Laschet:

Für den CDU-Obmann Peter Biesenbach gibt es verschiedene Möglichkeiten, wer die beiden sein könnten. „Auszuschließen ist es auch nicht, das es sich um Helfer gehandelt hat.

Laschet:

NEWS

CDU-Bundesvize Laschet zur NSU-Mordserie: Klären, „ob man Mordtaten gedeckt hat, um V-Leute zu schützen“

Der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Armin Laschet ist der Überzeugung, dass es bei weiteren Recherchen über die Hintergründe des NSU-Terrorismus zu neuen Ergebnissen kommen kann.

Es ist also nicht so, dass es vorwaerts geht mit der Aufklaerung, das Gegenteil ist zutreffend: Es geht zwar mit Vollgas zur Sache, aber der Rueckwaertsgang ist eingelegt. Hat das was mit unkontrollierten Aktenleaks zu tun?

Der WDR beendet seinen Bericht:

Nach dem Abschluss der nacheinander geführten Befragungen trafen sich Demir und Baumeister vor dem Sitzungssaal – offenbar zum ersten Mal. Sie schüttelten sich die Hand. „Er hat gesagt, ich bin nicht der Mann, den Sie gesehen haben“, sagte Demir nach dem Gespräch mit Baumeister dem WDR. „Dann habe ich gesagt, ich habe damals nicht Sie gesehen, ich sehe Sie zum ersten Mal.“

Was bleibt nun nach der seit Jahren verlangten Aussage Demirs ueber?

Nichts. Ist alles nur heisse Luft? WENN er was sah, dann wird man niemals weiterkommen. Es gibt ja noch nicht einmal Phantombilder der „Polizisten in Zivil“, die er gesehen haben will. Nach ueber 10 Jahren hat das sowieso keinen Wert mehr, man traut es Demir auch nicht zu, praezise Aussagen zu machen. Ausser Pappdrachen nichts gewesen?

Nicht erwaehnt wurde der anwesende Tuerkische Offizier, Demir erzaehlt im Video, das ZDF hab ihm Name und Adresse gegeben. Schon 2013. Eine Sendung mit Panorama habe er, Demir, wegen Morddrohungen abgesagt.

Erstaunlich, wieviel NSU da noch durch die Gegend rennt und Zeugen bedrohte. 2013.

Und Leuten in den Kopf schiesst. September 2015. Der NSU mit den 7 Leben?

Nicht erstaunlich ist das Schweigen der Lämmer dazu… man liest kein Sterbenswort dazu bei Antfa & Co…

Wo steht die Aufklaerung des Bombenanschlags Keupstrasse im September 2015? Exakt da, wo sie 2004 stand. Finden Sie das nicht erstaunlich?

Da sass ein Soldat des Paten im Friseurstuhl, als die Bombe hochging… der Rotlicht-KRIEG in der Keupstrasse. Report 2005 (?), alles seit Langem im Blog vorhanden!

Eigentlich ist die Aufklaerung 2015 sogar viel weiter entfernt, als sie es 2004 war… wegen der Staatsraeson NSU. Sie koennen nicht mehr zurueck. Sie muessen weiter ihr Staats-Theaterstueck auffuehren, komme da was wolle…

Es ist auch die Staatsraeson NSU, die Pseudoaufklaerer wie thomas moser davon abhaelt, Artikel zu Russlungen-Selbstmordluegnern wie Ziercke und Range zu schreiben, oder Demirs Aussage zur 2. Keupstrassenbombe samt dem 2. Bombenkofferfahrrad zu verbreiten. Oder gar zu Eisenach, zu den neuen Aussagen der Feuerwehrleute die Fakten verstaendlich aufzubereiten, wie das nur hier im Blog geschieht: Systematisch. Verstaendlich. Ohne Interpretationen, sondern einfach nur Infos strukturiert zusammenstellen.

Das machen sie alle nicht, warum nicht?

Severinstrasse, linke Szene, Koeln, lustige Werbung: NSU-Reinigung?

paule severinstrasse koeln

Danke fuer das Foto!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s