Das neueste Schmierenstueck aus dem Schauprozess: Degner war doch V-Mann 2100 Hagel…

Die Geschichte wird nicht geblogt, weil sie wichtig ist. Sie ist unwichtig. Die Geschichte wird geblogt, weil sie so wunderschoen inszeniert zu sein scheint.

Angefangen hat das Ganze mit einem Vermerk des TLfV im November 2011:

degner-tlfv1Dort findet sich ein Hinweis, der vom V-Mann Hagel 2100 kam:

degner-tlfv2Relativ unstrittig ist, dass „Riese“ eben dieser Marcel Degner ist. Die 3 brauchen kein Geld mehr, sagte Thomas Starke, der Spitzel aus Sachsen, in Diensten seit ca. 1987, also schon vor der Wende, denn die wuerden jetzt jobben. (Jobben = Überfälle und Bankraube, so liest man das heutzutage… damals aber nicht, bis 2011 nicht…)

.

Die Logik geht also wie folgt: RIESE (Marcel Degner) bietet Starke Geld an fuer das Jenaer Trio, jemand hoert das, und berichtet es als Spitzel dem TLfV.

Daraus folgert man, RIESE sei der Spitzel. Ist das nicht voellig falsch?

siehe Details dazu hier:

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/03/12/falsche-v-mann-akte-aufgeflogen-vm-2100-war-nicht-marcel-degner-wer-denn-dann/

.

Chronologisch geht es jetzt so weiter, dass der 1. Thueringer NSU-Ausschuss den V-Mann Fuehrer der Quelle 2100 Hagel vorlud. Juergen Zweigert heisst der Beamte.

Katharina  [Koenig] fragt nach ob er V-Mann Marcel Degner (Blood & Honour) geführt hätte, Zeuge verweigert Auskünfte und verweist auf Aussagegenehmigung (die nur V-Mann Brandt abdeckt).

Für diesen V-Mann hat Herr Zweigert einen Stellvertreter gehabt:  Herr Wießner. “Das war eine wichtige Quelle” meint Zweigert zur B&H Quelle. “2003 wurde durch Herrn Stelzer festgestellt, dass alle Treffberichte aus der VS-Akte entfernt wurden ” hält Martina ihm vor, er kann sich dies jedoch nicht erklären.

Das ist von zentraler Bedeutung! Alles weg… keine Akten mehr dazu vorhanden, Zweigert sagte nicht, wer die Quelle war.

.

Es folgte das Abstreiten vor Gericht:

Der Showdown war gut vorbereitet, die Ladungsstrategie perfekt, aber der “V-Mann” spielte nicht mit.

Vor ca. 1 Monat:

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/04/22/degner-noch-nicht-zur-falschaussage-bereit-manfred-gotzl-kneift-vor-der-blamage/

.

Wette verloren: Degner bleibt standhaft

Am 22.4.2015 hatten wir gebloggt, dass Marcel Degner bis heute umfallen würde, bearbeitet würde, damit er doch noch die Quelle 2100 des Thüringer LfV werde.

Da haben wir uns getäuscht: Degner blieb bei seiner Aussage, er sei nie Spitzel gewesen.

Sorry Herr Degner. mea culpa. 

.

Uns geht es um Analogien, und um Widersprueche. Die Analogie heisst TARIF, zu dem aus dem Nichts Treffberichte wieder auftauchten, wie beim V-Mann Hagel 2100 auch, und die sich daraus ergebenden Widersprueche.

Nur zur Erinnerung: “Tarif” war nicht Michael See, sondern wahrscheinlich Holger Gerlach. Wer Akten schreddert, der fälscht sie auch. 

Samt Treffberichten?

Vor Gericht sagte der Zeuge, er habe gelesen, alle «Treffberichte» mit der V-Mann-Quelle «2100» seien vernichtet worden. Richter Götzl erwiderte darauf, dem Gericht würden Kopien vorliegen.

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/DEUTSCHLAND/NSU-Zeuge-bestreitet-V-Mann-Taetigkeit-artikel9138241.php

Zusammengefasst:

– der V.Mann Führer von Quelle 2100 war Zweigert. Der sagte das bereits 2012 aus.

Wiessner war es nicht, wird aber als Solcher vom OLG-Stadel vorgeladen. Betrug ist das. Prozessbetrug.

– Zweigert durfte zur B&H-Quelle nichts sagen, bestätigte nicht dass es Degner war.

– sämtliche Treffberichte sind seit 2003 verschwunden. Jeder kann seitdem diese Quelle 2100 sein.

Schlussfolgerung?

Hier wird jemand versteckt, der nicht als Spitzel bekannt werden darf und aus Thüringen kommt. Direktes Umfeld der Uwes , und ganz ganz lange “im Untergrund” Kontakt gepflegt zum “Trio”. Aus Ostthüringen, um genauer zu sein.

.

Gestern war Zweigert erneut vorgeladen, um zu bestaetigen, dass Degner, der nur knapp 1,70 m grosse Riese, sein V-Mann war. Er tat es.

ta-zweigerthttp://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Ex-Verfassungsschuetzer-bestaetigt-V-Mann-Taetigkeit-von-Marcel-D-467560367#.VffrDwHVx7s.twitter

Das ist also der Stand. Ein Mann scheint ueberfuehrt zu sein, ein Spitzel gewesen zu sein, und vor Gericht gelogen zu haben, indem er das abstritt. Mehrfach. Der kleine Riese aus Gera, Marcel Degner.

So aehnlich ist das bei Achim Schmidt, KKK Laendle, IM Radler… auch der streitet ab, ein V-Mann gewesen zu sein. Und das staendig. Auch gegenueber uns.

Und nun? Alles geklaert?

Mitnichten. Man tut nur als ob…

Wir glauben, dass dieser V-Mann Hagel 2100 nicht Degner war, sondern ein anderer fuehrender Neonazi und Hammerskin sein koennte, der aus Ostthueringen stammt und auch ein kleiner Riese ist, und der im OLG-Stadl zu Muenchen sehr auffallend geschont wurde. Uns faellt auf, dass solch ein Verdacht nie von der Staatsantifa thematisiert wurde, obwohl er sich aufdraengt. Man kommt gar nicht daran vorbei, aber die Staatsantifa schafft das spielend.

Die Bekloppten von Stoerungsmelder und NSU-watch haben ganz andere Sorgen, sie bekommen es noch nicht einmal auf die Reihe, die Namen der vorgeladenen Zeugen von ihrer eigenen Site richtig abzuschreiben:

Wer war vorgeladen? Tweets von Gestern)

lol 100Richtig!

zweigerthttp://www.nsu-watch.info/prozess/vorschau-prozess/

Schon wieder richtig!

wiessnerhttp://www.nsu-watch.info/2015/04/wie-nah-war-v-mann-2100-hagel-dem-nsu-trio/

Falsch! Zweigert, ihr Nulpen.

stoerunghttp://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2015/04/15/wie-nah-war-v-mann-2100-hagel-dem-nsu-trio_19083#more-19083

Wieder falsch! Hilde, Hilde, doof wie Brot… typisch Antifa. Zweigert, ihr Nulpen.

Wie lautet die Frage?

Wer war der V-Mann 2100 Hagel, und warum ist der bis heute nicht aufgeflogen?

Wie lautet die Zusatzfrage?

Warum hilft die Antifa dem Tiefen Staat?

.

Nur das ist der Grund, warum diese unwichtige Geschichte irgendwie doch wichtig ist. die jobbten halt, so what?

Was ist der Stand?

gelogenhttp://www.tagesspiegel.de/politik/227-verhandlungstag-im-nsu-prozess-auch-ex-verfassungsschuetzer-hat-gelogen/12326058.html

Der hat auch Gestern gelogen. DAS ist der Stand… alles offen, nach wie vor.

 

5 Kommentare

  1. Ich bin ja auch kein Freund der Antifa, aber es ist außerodentlich peinlich mit welch primitiven Mitteln hier öfter versucht wird, die Leute der anderen Feldpostnummer zu diskreditieren. Eigentlich sollte es mal um NSU-Aufklärung gehen, davon ist man längst abgerückt und diese Quatsch-Geschichten führen dazu, dass immer weniger Leute den Blog ernstnehmen. Eurer Skandal in diesem Text, das Namen von Zeugen vertauscht wurden ist gar keiner. Sowohl Norbert Wießner als auch Jürgen Zweigert waren beide V-Mannführer von Marcel Degner. Der Bekloppte scheint hier also jemand anderes zu sein.

    Gefällt mir

      1. Wer ist denn die Muschi Fleischhauer?

        NSU-watch hatte TT gelöscht und ich bin auch davon ausgegangen, dass der wieder nicht auftaucht. Fragt sich, ob Rammelsterror diesmal annähernd die Wahrheit geschrieben hat:
        http://www.sueddeutsche.de/politik/zeuge-im-nsu-prozess-wie-die-sa-der-neuzeit-1.2650995

        Mittwoch, 16. September 2015, 9.30 Uhr
        09:30 Uhr: Yvonne D. (zum Zeugen Tom Tu., der Kameradschaft Jena und Böhnhardt, Mundlos, Zschäpe, Holger Gerlach und Ralf Wohlleben)
        09.30 Uhr: Tom Tu. (Zeuge zur Kameradschaft Jena und dem neonazistischen Umfeld – inzwischen drei Mal nicht erschienen)

        Hier ist was Interessantes dabei?

        229. Tag: 22. September 2015 09:30 Uhr KKin Pf. BKA (Auswertung Zugverbindung nach Haste/Niedersachsen)
        229. Tag: 22. September 2015 10:30 Uhr POM Li. Polizeiinspektion Saale (Vermerke betr. Uwe M. und Uwe B.)
        229. Tag: 22. September 2015 11:00 Uhr KHK Ko. BKA (Vermerke betr. Ermittlungen zu Asservat, Stichwort Parkschein)

        230. Tag: 23. September 2015 09:30 Uhr SV Dr. Carsten P. (Gutachten vom 12.08.2015 Az. KT 31 – 2011 / 6635/55)

        231. Tag: 24. September 2015 09:30 Uhr Reinhard G.

        232. Tag: 29. September 2015 09:30 Uhr Dr. Oliver P. (Gutachtenserstattung betr. Frau Meral K.; Anschlag Keupstr.)
        232. Tag: 29. September 2015 09:30 Uhr Dr. Rüdiger M. (Gutachtenserstattung betr. Frau Meral K.; Anschlag Keupstr.)
        232. Tag: 29. September 2015 09:30 Uhr Özer A. (Anschlag Keupstr.; Erkenntnisse zu Meral K.)
        232. Tag: 29. September 2015 10:15 Uhr Dr. med. Arnt K. (Behandlung von Meral K. am 09.06.2004)

        233. Tag: 30. September 2015 09:30 Uhr KKin Britta K. (Vermerkt vom 05.01., Befragung Taxifahrer Patrick H.
        233. Tag: 30. September 2015 09:30 Uhr KK Kä. (Durchführung Wahllichtbildvorlage am 21.12.2012 (betr. Patrick H.)
        233. Tag: 30. September 2015 10:30 Uhr KK Le. (Vermerk v. 27.07.2012 betr. Identifizierung Wohnung Alchemnitzer Str. 12, Vermerk v. 18.09.2012

        234. Tag: 01. Oktober 2015 09:30 Uhr SV Dr. Carsten Pr. (Gutachten v. 12.08.2015; Az. KT 31 – 2011 / 6635/55)

        Gefällt mir

      2. 22.9. ist interessant. Parkschein Klinikbesuh andre Eminger in Leipzig
        BZ besucht Holger Gerlach via Haste…

        30.9. Taxifahrer ist auch nicht schlecht.
        wer wollte mit Sohn zum tierarzt?
        wer wollte mit Akten zum Anwalt?

        Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s