Razzia bei Florian Heiligs Familie – jetzt doch kein Heldenausschuss mehr?

Es ist gar nicht lange her, 3 Tage nur, da machten wir uns ein wenig lustig darueber, dass die Leitmedien, allen voran die Stuttgarter Zeitungen, aus dem Kasperles-Ausschuss Laendle ein Widerstands-Zentrum gegen die Landesregierung herbeischrieben, und dass die Antifakids dem auch noch in all ihrer Naivitaet zujubelten:

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/09/16/wie-eine-kasperles-ausschuss-zum-heldenverein-umgepolt-wird/

hutschhttp://www.sense-agency.com/sense.48.html?case_id=31&type=gallery&offset=4

Dr. Franz-J. Feyder (geborener Hutsch) ist nicht nur promovierter Islamwissenschaftler und hat sehr viel Verstaendnis fuer fanatsierte Koranbehinderte, er ist auch zum Gedoensexperten im Bereich Pappdrachen mutiert, aber erst, nachdem er eingenordet wurde. Zuvor war er der investigativste Journalist aller MSM beim NSU-OLG-Stadel ueberhaupt:

feyderhttp://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.nsu-prozess-carsten-s-ungereimtheiten-auf-die-niemand-eingeht.216ededa-1fa3-49ee-be88-07322f390ce8.html

Die investigative Phase war nach gut 1 Monat bereits Geschichte, damals 2013, gebrieft aus dem politikforen.net heraus, und Feyder wurde zum Gedoensexperten in Sachen KKK und NSU-EG Umfeld des LKA Stuttgart. Der von ihm Mitte 2013 prophezeite NSU-Ausschuss Ländle kam erst Ende 2014. Investigativitaet in Sachen Polizistenmord ist den Ländle-Zeitungen jedoch verboten, also verlegte man sich auf das KKK-Gedoens. Wie der Herr, so das Gescherr…

.

Zauberauto… eine inszenierte Luftpistolen und Suizidbeweis-Auffindungsshow ?

Seit Gestern hat der Widerstandskämpfer Drexler jedoch trotz aller Manipulationen zum Widerstandsnest NSU-Ausschuss endgueltig verschissen, denn es gab eine Razzia bei den Eltern Florian Heiligs.

Am 16.9.2015 hatten wir noch nachgefragt:

Das Ganze sieht inszeniert aus. Viel Gedoens, aber nichts hat das mit der Aufklaerung des Polizistenmordes zu tun. Gar nichts… der KKK hat die Polizistin nicht erschossen, der KKK ist ein Pappdrache. Der Polizist hat welche Hinweise zum Polizistenmord gegeben? Spielt keine Rolle!

Das Land der Pappdrachen… peinliche Veranstaltung.

  • wo sind Florian Heiligs Handys, sein Tablett PC, seine Freundin Nr. 3?
  • wo sind die Auswertungen von Laptop, externer Festplatte?
  • was ist mit Oberaufklaerer Funke?
  • was hat die Staatsanwaltschaft -die doch beauftragt wurde- beschlagnahmt?
  • wann sollen die 30 Hauptaktenwidersprueche der Soko Parkplatz aufgearbeitet werden?
  • wann will man damit mal zumindest anfangen?

Welch ein lausiger Ausschuss, weder die CDU/FDP-Koalitionsparteien (alt) noch die Gruen/SPD-Koalitionsparteien (im amt) werden auch nur einen Pieps zum Polizistenmord aufklaeren.

.

Und nun ist es passiert, und zwar nicht etwa bei RA Narin oder bei Hajo Funke, sondern bei Familie Heilig:

swp florianhttp://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/Razzia-bei-Familie-des-toten-Neonazi-Aussteigers-Florian-H;art4319,3435321

Siehe auch:

Nach Razzia neuer Ärger um NSU-Ausschuss

Eppingen/Stuttgart  Der NSU-Untersuchungsausschuss ergreift zur Aufklärung drastische Mittel. Doch auch die Durchsuchung einer Wohnung bringt das Gremium der Wahrheit über den grausamen Tod des Eppingers Florian H. nicht näher.

Die Recherchen des NSU-Untersuchungsausschusses rund um den rätselhaften Feuertod des ehemaligen Neonazis Florian H. gestalten sich immer schwieriger: Nach einigem Hin und Her zwischen dem Ausschuss und den Hinterbliebenen hatte das Landtagsgremium die Durchsuchung der Wohnung der Familie in Eppingen veranlasst. Aber weder der gesuchte Laptop noch der Camcorder aus dem zerstörten Auto seien dabei gefunden worden, teilte der Ausschussvorsitzendes Wolfgang Drexler (SPD) am Freitag in Stuttgart mit.

Anwalt kündigt rechtliche Schritte an

Die Gegenstände hatte die Familie nach Rücknahme des Autowracks gefunden und zur Auswertung an den Berliner Politologen Joachim Funke übergeben. Dieser hatte sie nach Weitergabe an einen von ihm nicht namentlich benannten Experten zurückgegeben. Derzeit befinden sie sich im Gewahrsam des Rechtsanwaltes der Familie, hieß es. Dem widersprach der Anwalt am Freitag postwendend. Die Familie glaubt nicht daran, dass Florian H. Selbstmord begangen hat.

oder hier beim Antifaradio:

Erfolglose Holzhammeraktion des PUA zum NSU in Baden Württemberg gegen Familie H.

Bereits am 24. Juli 15 hatte der Ausschuss in nichtöffentlicher Sitzung den Vorsitzenden Wolfgnag Drexler (SPD) zu der Non-Sense Aktion ermächtigt.
Obwohl klar war, dass

  • die Gegenstände erkennbar mit hoher Wahrscheinlichkeit im Gewahrsam des rechtlichen Vertreters, RA Narin, sind
  • obwohl  nur Dank der Beharrlichkeit der Familie  und ihrer extemen Kooperationsbereitschaft, die das Auffinden von Beweismitteln im Auto  1 1/2 Jahre nach dem unverzüglichen Verschrottungsplan von Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart  ermöglicht hat und damit  weitere Erkenntnisse zum Tod von Florian H. (aus einem verkohlten Handy z.b.) ans tageslicht gebracht haben,
  • obwohl Prof. Funke, der die Auswertung eines weiteren Handys / Festplatte unter in Anspruchnahme seines gesetzlichen  Zeugnisverweigerungsrechtes zu sichern sucht -also kein Zusammenhang jedenfalls dieser Geräte mehr zur Familie besteht – was aber wohl als „Beifang“ erwartet wurde
  • trotz nach wievor laufender Verhandlungen um einen Vertrag zur zweckentsprechnden Auswertung der im Brandfahrzeug gefundenen Camcorder/Laptops auf die sich die Durchsuchung bezieht , dessen Abschluss bisher an der vom Vorsitzenden verlangten Garantie, das Ausschussmitglieder nicht in die Intimspäre von Familienmitgleider eindringen

fand also diese Aktion statt. Quasi eine Panikaktion, nachdem das neu aufgenommene Todesermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Stuittgart nicht einmal ein Gutachten zum Medikamentencocktail  und der Handlungsfähigkeiot  von Florian H.  zum Zeitpunkt seines Todes in Auftrag gegeben zu haben scheint.

.

Narin sagt, er habe nichts:

Familie H. will gegen U-Ausschuss vorgehen

Franz Feyder, 18.09.2015 19:38 Uhr
Der Anwalt der Familie H. hat angekündigt, rechtliche Schritte gegen den NSU-Untersuchungsausschuss des baden-württembergischen Landtags einzuleiten. Die Familie vertraut dem Gremium nicht, weil es zu eng mit den Sicherheitsbehörden vernetzt sei.

Stuttgart – Der Anwalt der Familie des Ex-Neonazis Florian H., Yavuz Narin, kündigt an, rechtlich gegen den NSU-Untersuchungsausschuss des baden-württembergischen Landtags vorgehen zu wollen: „Familie H. hat mich ausdrücklich gebeten, alle rechtlichen Mittel gegen das rechtswidrige Verhalten der Ausschussmitglieder auszuschöpfen“, sagte Narin unserer Zeitung.

Zugleich widersprach er der Darstellung des Ausschussvorsitzenden Wolfgang Drexler (SPD), die bei einer Durchsuchung der Wohnung der Familie H. am Freitagvormittag gesuchten Gegenstände befänden sich im Gewahrsam Narins. Das hätten Familienmitglieder nach Rücksprache mit dem Juristen behauptet.

„Die Gegenstände befinden sich weder in meinem Gewahrsam, noch haben meine Mandaten dies den durchsuchenden Beamten gegenüber behauptet. Diese Behauptungen sind frei erfunden“, sagte Narin.

.

Da haben die allerdings Recht: Bei Heiligs zu durchsuchen war eine äusserst dumme Idee. Erste Reaktion dazu von uns:

Man haette auch bei Funke zeitgleich durchsuchen muessen, und beim Narin

… aber wer vertrauliche Infos von Polizisten -den Statuten folgend- an das Innenministerium weitergibt… Leute Leute, werdet erwachsen! Aufklaeren soll dieser Ausschuss gar nichts, ganz im Gegenteil soll er sich nur mit Pappdrachen befassen, die extra fuer ihn aufgebaut wurden. KKK und so, Heilbronner Phantome… aber ja nicht mit dem Polizistenmord und den Spuren zu Manipulationen und Sabotage ab dem 1. Tag.

Das Dilemma ist ganz einfach: Die Uwes waren es nicht…

Wir haben es also mit massivem Berweisbetrug zu tun. Allen voran begangen durch Beamte aus dem Laendle, in Heilbronn, in Stregda, in Zwickau.Tatortmanipulationen durchaus inbegriffen… am 4.11.2011, und auch bei Florian Heilig?

.

Das weiss auch Clemens Binninger. Er hat aber leider keine Eier… und er darf Mutti nicht enttäuschen:

Der CDU-Obmann des NSU-Ausschusses im Bundestag, Clemens Binninger, kritisierte derweil Verfassungsschutz und Ermittlungsbehörden in Baden-Württemberg scharf. Er habe „in keinem anderen von den NSU-Taten betroffenen Ländern so wenig Bereitschaft zur Selbstkritik erlebt wie beim Verfassungsschutz und den leitenden Ermittlern in Baden-Württemberg“, sagte Binninger der „Südwest Presse“ (Samstag). „Das ist irritierend, und man fragt sich natürlich, warum das so ist.“

Staatsschuetzer Binninger weiss das sogar ganz genau, warum das so ist.

Es ist ein Machtkampf höherer Leitungskader in der politischen, polizeilichen, geheimdienstlichen und juristischen Führungsebene der Bundesrepublik, mit dem wir es zu tun haben und der auf dem Rücken dreier Leichen ausgetragen wird.

Es ist an der Zeit, dieses Geschwafel aus den Parlamentskantinen an das Licht der Öffentlichkeit zu zerren.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/04/20/clemens-binninger-unter-staatsschutzern/

Diesen Machtkampf kann die Aufklaererfraktion im Staatsapparat jedoch nicht gewinnen, solange die Leitmedien versagen, die Linke die Aufklaerung verweigert, und die Antifakids weiter naiv den Job des Hiwis der Dienste machen.

Muss man sehen. Ist so.

Wer hat denn bitte die vermissten Gegenstaende aus Florians Besitz, es sind 4, nicht nur 2,  an „Experten“ weitergegeben, und warum hat Hajo Funke die Aussage verweigert, welche Mittelsmaenner da eingeschaltet waren?

Ist es denn nicht wahr, dass diese Mittelsmaenner einem Rechercheverbund angehoeren, der aus systemischen Leitmedien gebildet und betrieben wird?

rechercheverbundhttps://de.wikipedia.org/wiki/Rechercheverbund_NDR,_WDR_und_S%C3%BCddeutsche_Zeitung

Die Leitmedien sind nicht dienstebeeinflusst, sie sind diensteverseucht, Teil dessen, was man den Tiefen Staat nennt. Das erklaert viel viel mehr als nur das Verschwinden von Beweisen im Fall Florain Heilig.

6 Kommentare

  1. Oder haben die den Heiligs einen Vorgeschmack beschert, wie das einmal pro Woche zu Hause aussehen kann, wenn man mit dem Gedanken spielt, seine frühere Aussage zu präzisieren?
    Dass sie nichts finden, wußten sie wohl vorher schon.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s