Die 2. Maschinenpistole ist der wichtigste Beweis fuer Waffen-Manipulationen im Womo. Weil sie verschwand

Wie war das mit der Ankunft der Schwaben vom LKA Stuttgart in Eisenach/Gotha?

  • die Schwaben kamen in der Nacht zum Samstag an, am Morgen des 5.11.2011 waren sie schon da.
  • es bestand kein Grund fuer das Kommen, es gab fuer diese Leute dort nichts zu tun.

Wie war das mit dem unbewachten Womo in der Abschlepphalle Tautz?

  • das war eher kein Versehen, so wie es auch in Zwickau eher kein Versehen war, dass der Zaun die ersten Tage fehlte

Denn:

Zwei Beamte der zuständigen Kriminalpolizeiinspektion Gotha sicherten am 5. November 2011 Spuren in dem Wohnmobil, das ihnen die LKA-Tatortgruppe in der Sicherstellungshalle eines Abschleppunternehmens übergeben hatte. Dies berichteten die Gothaer Ermittler am Donnerstag dem Ausschuss. Sie seien »irritiert« gewesen, in dem Wrack noch eine Maschinenpistole, eine Übungshandgranate und weitere Waffen zu finden.

https://www.jungewelt.de/2015/09-19/052.php

Was sind „weitere Waffen“? eine 2. MP, das steht dort, aber welche anderen Waffen fand man am Samstag, und wann genau? Heilbronner Dienstpistolen, mit jeweils nur 1 einzigen Waffennummer auf dem Schlitten, wie spaeter vom BKA begutachtet?

Was hat das TLKA geritten, in den Tatortbefund Fotos mit je einer 2. Waffennummer auf dem Lauf einzubauen, ausserhalb des Womos fotographiert? Wusste man nicht, dass so die Gutachten des BKA auffliegen wuerden? War das gar (ehrenwerte) Sabotage?

Wann will man endlich Jemanden vorladen, der darueber Auskunft gibt und belegt, wie viele Seriennummern die hoheitlichen Dienstpistolen des Landes B/W Heckler & Koch P2000 ab Werk hatten, 2 oder 3, und ob sie mit einem Transponderchip (Hunde/Katzenchip) ausgeruestet waren?

Wer immer noch nicht verstanden hat, um was es geht:

  • Seriennummern kann man wegschleifen.
  • 1 Seriennummer kann uebrig bleiben, 1 oder 2 weitere koennen weggeschliffen sein. Geht alles.
  • ABER man kann nicht in Erfurt 2 je Waffe fotografieren, und das BKA findet nur je 1.

Das ist unmoeglich. Es ist aus der Sicht der NSU-Macher ein Supergau. Unwiderlegbarer Widerspruch. Direkt aus den Akten.

Fuer einen Austausch von Waffen spricht uebrigens auch das doppelte Entladen der spaeteren Dienstwaffe Kiesewetters: 2 Fabrikate, 2 Entlader, an 2 Tagen.

Wie bekommt man dieses Aktenwunder hin?

  • man findet im Womo eine Waffe die mit Polizeimunition geladen ist (im Patronenlager)
  • man ueberprueft diese Waffe (vorher: 1. Entladen, MEN PEP im Lauf) und stellt fest: Danach fahndet das Land Baden-Wuerttemberg
  • Man ruft dort an.
  • Die Schwaben kommen in der Nacht…
  • am Morgen finden 2 Gothaer Kripobeamte weitere Waffen und eine 2. MP im Fahrerhaus
  • sie entladen die Waffen (2. Entladen, S+B im Lauf) und dann sind das irgendwann 2 Heilbronner Dienstwaffen
  • die Magazinfeder auf der Leiche gehoerte zur Originalwaffe im Womo und musste daher verschwinden
  • das BKA machte daraus Elektronikbauteil… Feb 2012.
  • Man entnimmt der Schlitten-Nummernechten Dienstwaffe Kiesewetter die Magazinfeder und entsorgt sie.
  • die beiden Schlitten-Nummernechten Dienstwaffen gehen am 6.11. zum BKA, mit je 2 PEP-Patronen und je 12 zivilen Patronen
  • erst beim BKA werden aus den PEP-Losen dann andere Lose, naemlich die zu Heilbronn 2007 passenden.

Das ist eine Verschwoerungstheorie. Sie ist schluessig, in sich. Loest alle Antagonismen auf.

.

Ohne Beugehaft wird man dort nicht weiter kommen.

Advertisements

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s