Der Hubschrauber-Passbesorger vom 5.11.2011 im Laendle-Ausschuss

Gestern im Spätzle-Ausschuss wurde ueber den grob verfaelschten Tatort „BMW-Streifenwagen“ nichts gesagt, der schmauch- und Besatzungsfingerabdruck-frei war, dafuer wurde die Zwickauer Blutjogginghose mit Mundlos-Schnoddertuch deutlich entschaerft.

wehner-koch

Rechtsmediziner Wehner (mit Schlips) hatte vorgelegt, das BKA, KT 31 hatte bestaetigt: Kein Mordbeweis, aber ein Anwesenheitsbeweis des Traegers dieses Jogginghose. Wer das war, dazu wollte man sich nicht festlegen.

http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/10/02/laendle-aktuell-wehner-und-das-bka-machen-die-blutjogginghose-kaputt/

.

Eine wunderbare Aufgabe fuer Muttis Liebling, Clemens Binninger, und seine neue Show, Bundestags-NSU-Ausschuss 2.0, einen Heilbronner Mord ganz ohne Uwes aufzudecken, der garantiert ein Nazimord blieben wird, und bleiben muss. Alles Andere waere fatal.

Man hat ihm Gestern das Wesentliche dazu an die Hand gegeben:

Da diese Blutjogginghose sowieso ein Ermittler-Beschiss ist, weil unbeschaedigt in einem voellig ausgebrannten Raum gefunden, ist das zu verschmerzen: Der Staat ermittelt nicht gegen sich selbst bei Terror-Beweisbetrug. Der AK NSU hat das oft genug ausgetestet.

Die Akten zur Auffindung sind geleakt, heute ist es ganz genau 1 Jahr her, dass wir 300 MB Zwickau-Tatortbefund fuer Jedermann verfuegbar machten, so etwas hatte es in der Geschichte der BRD noch niemals gegeben. Das hat nicht dazu gefuehrt, dass man uns dankte, von Seiten der linksaufklaererischen, weitestgehend aktenlosen NSU-Journaille oder aus den Reihen der „Truther“. Das Gegenteil trifft zu…die Neider sind immer und ueberall…

katz1

Der Auffindeort dieser Blut-Jogginghose ist von ganz zentraler Bedeutung. Wie war es moeglich, die Hose im Katzenzimmer voellig unbeschaedigt zu finden?

katz2

.katz3

.katz4

Ach, da isse ja! Schauen Sie hin!

Hier ist sie!

katz5Das nennt man einen Dummy. Man baut einen Joker ein: Wir aus Sachsen haben nicht asserviert, wir haben auch nichts fotografiert, wir haben das Kram einfach dem BKA uebergeben. Das BKA kann diesen Joker mit beliebigen Inhalten fuellen… und wir Sachsen haben mit dem Beweisbetrug nichts zu tun…

Das geschah auch: Metamorphose… Blutjogginghose

Wer sich die Auffindesituation nicht klarmacht, der muss scheitern.

Wo der Raum ausbrennt, weil er Explosionszentrum 3 (Giebelseite, hinten) war, da findet man keine Schraenke, auch kein Bett mehr, alles verbrannt, aber die Hose ist wie neu… ??

Diesen Joker, den Dummy „Textilien ans BKA übergeben“ , unregistriert, was denn fuer welche, den hat man mehrfach eingebaut, auch hier:

Man habe „ungeprüfte und unerfasste Klamotten“ ans BKA gegeben, diese hanebüchene Begründung bietet man uns an.

http://arbeitskreis-n.su/blog/2014/11/05/zwickau-4-11-2011-sprengstoff-schwarzpulver-und-benzin-teil-3/

.

Aber fuer Antifakids, Pseudoaufklaerer und Ländle-Ausschuesse reicht das allemal. Fuer die Luegenpresse sowieso.

GESTERN war auch noch der Hubschrauberflieger vorgeladen, der zusammen mit KOK Lotz aus Eisenach bei Holger Gerlach in Niedersachsen war, am 5.11.2011.

2-10-100Wenn man die Namen verschweigt, nuetzt das wenig… Wolfgang Fink ist gemeint, der am 5.11.2011 in Thueringen war.

Aus welchen Beamten bestand 2011 die Soko Parkplatz? Den Herrn Tiefenbacher fragen, der ist hoeflich und nennt auch die Vornamen…

soko personal

bedrohliche DNA-Opferspuren, Kollegentreffer auf Kiesewetter und Arnold, Umlagerungsspuren im sogenannten Tatort BMW, oder noch schlimmer, Maerz 2011, es wurde immer enger fuer gewisse Leute… Ende Juli wurde es so richtig boese…

.

Zunaechst ging es wieder um die Blutjogginghose aus Zwickau:

2-10-107Der brach eher nicht zusammen, der Gerlach, der gab Pass und Fuehrerschein an Lotz und an Fink LKA Stuttgart… verhaftet wurde Gerlach erst am 13.11.2011, nicht etwa am 5.11.2011, und er hatte nicht nur 27.250 Euro im Bankschliessfach, seine DNA und die seiner Sippe wurde nicht mit den Maedchensandalen und dem Kinderspielzeug und den Sonnenbrillen im Womo abgeglichen.

Gerlach, nicht Boehnhardt, hat das Eisenacher Womo ausgeliehen, so sagten das Mario Knust und Frau Arnold vom Caravan-Verleih aus. Vor Gericht!

Hat man davon je bei den linken Pseudoaufklaerern gelesen?

Warum nicht?

.

Gestern:

2-10-101 2-10-102 2-10-103 b 2-10-103 2-10-104Nein, ueber den Pass, nicht mit dem Ausweis.

Fragen zu den Handys der Heilbronner Opfer konnte er nicht beantworten. Kein Wunder, die Diensthandy-Abfrage ging verloren, wurde nicht neu abgefragt, und die Privathandy-Abfragen Kiesewetter und Arnold sind wertlos, weil man nur den 25.4.2007 (Tattag) abfragte, aber nicht die Tage zuvor, und daher auch nicht die Frage beantworten kann, wie Kiesewetter ueberhaupt zu diesem Einsatz kam, bei dem sie erschossen wurde.

Groebste Schlamperei, der AK NSU sieht das anders: Manipulation der Ermittlungen von Anfang an. Fink war dabei…

2-10-105

aber sehr loeblich, dazu Friedensblick.de heranzuziehen, dort steht in etwa das, was Lehle aus NSU LEAKS kapiert hat, immerhin. Das hat das Antifakid auch sofort mit Empoerung quittiert, weil die Gehirngewaschenen Antifas die Wahrheit bereits seit ewigen Zeiten kennen, und Zweifel oder gar Aktenwidersprueche folglich Häresie sind. NSU-Gotteslaesterung. Verbrennt sie! Mittelalter reloaded 🙂

weiberNSU macht Spass, ganz ohne Frage…

.

KHK Wolfgang Fink flog also zum Gerlach…mit dem Lotz. Am 5.11.2011, per Polizeihubschrauber…

2-10-106.

Und Pass und Fuehrerschein, allerdings den Falschen. LOL. , Gerlach hatte derer 3, man kam da in der Hektik durcheinander, fand man dann auf der Zulassungsstelle, wo er im Feb 2011 den „aufgefundenen Womo-FS“ gegen einen neuen FS getauscht hatte, und so kam es, dass Pass und FS erst am 8.11.2011 im Womo gefunden werden konnten, in einer Tasche, die man doch am 5.11.2011 bereits durchsucht hatte.

Das steht alles im Blog! Seit ewigen Zeiten, mehrfach.

Hier:

Da müsste 5.11.2011 stehen, Datum der Taschenfindung… Wer die MP findet auf der Bank, der findet auch die Tasche. Wurde ja auch gefunden…

tasche13.

Die Meldebescheinigung und den Mietvertrag findet man am 5.11.,aber Pass und Führerschein am 8.11.2011.

In derselben Tasche! Herrlich!

papiere-pass

Diese neue Tasche hatten wir fuer die 3 SAT-Doku „Kampf um die Wahrheit“ nachgekauft, aber man schnitt da 90% raus. Zuviel Wahrheit ist eben auch nicht gewuenscht… und unverbrannte Jogginghosen Taschen sind viel zu gefaehrlich…

Das ist ein fataler Fehler, der dem Hubschrauber-Nachbesorgen geschuldet ist:

8.11.2011… MERDE!

8.11.2011…So ein Mist…

Wir hatten das Alles mehrfach gebloggt, wir hatten es den Anwaelten im OLG-Prozess geschickt, aber diese NSU-Vergatterten wollten davon nichts hoeren noch lesen:

Zitat aus dem Blog, von Oktober 2014:

Der Herr Lotz erzählt weiter:

L. sagt, er habe G. auf eine Differenz zwischen den Nummern seines Führerscheins und des Führerscheins auf dem Mietvertrag hingewiesen. Da sei G. mit der Sprache heraus gerückt, dass er sich einen neuen Führerschein habe geben lassen und den anderen an Böhnhardt übergeben habe. Anfangs habe G. auch behauptet, er könne den Reisepass nicht mehr finden.

Nein, das stimmt so nicht. Es gab 3 Führerscheine vom Herrn Gerlach, und der Führerschein, dessen Nummer auf den Mietverträgen für das Wohnmobil Arnstadt (Sept. 2011) und für das Wohnmobil Eisenach (Okt 2011) steht, den hatte Gerlach gegen einen neuen Führerschein bei der Zulassungsstelle eingetauscht. Im Februar 2011.

Aus der Beschuldigtenvernehmung vom 1.12.2011:

Am 25.02.2011 tauschten Sie den bisherigen Führerschein wegen einer Abnutzung gegen
einen Ersatzführerschein mit der Nummer 11 22003AX53 ein. Wie kann es sein, dass der
Führerschein mit der Nummer I122003AX52 am 04.11.2011 im Wohnmobil in Eisenach
autgefunden wurde, obwohl dieser eigentlich am 25.02.2011 beim Landkreis Schaumburg
umgetauscht worden sein soll’?

Das ist von hier: https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/09/05/offener-brief-an-die-rechtsanwalte-im-prozess-die-wahrheit-erzwingen/

und sieht in der Akte so aus:

fs-zulassungsstelle

Anders gesagt:

Der Führerschein in den Wohnmobilverträgen Sept 2011 und Okt 2011  musste erst von der Zulassungsstelle besorgt werden, wo er seit Februar 2011 lag, weil er damals umgetauscht worden war…

Ist das schön, oder nicht? Das ist zu schön ! Das ist ein MEGA-Brüller.

http://arbeitskreis-n.su/blog/2014/10/24/holger-gerlach-teil-1-per-hubschrauber-besucht-am-5-11-2011/

.

Das zur Kenntnis zu nehmen waere gar nicht gut, also verweigert man es. So geht Erosion des Rechtsstaates, Verfassungsrichter Huber! So geht Abschaffung des Staates an sich. Die Antifa hilft dabei, wo sie kann… es ist nicht nur Dummheit, es ist mehr als das.

 

Und wer hat das hinbekommen? Diesen grandiosen Beweisbetrug? Wer war es?

Die Ermittler aus Gotha und aus Stuttgart. Das BKA uebernahm erst am 17.11.2011.

.

Schoenen Feiertag, welch glorreicher Staat…

5 Kommentare

  1. Weiter nach Tisch.

    Es ist eine einfache Frage zu klären. Wer hat eine ungewaschene Jogginghose von KiK in XL entweder in Oberweißbach entwendet und in der FS26 hinterlegt oder aus Stuttgart mitgebracht und den Thüringer Kollegen geschenkt?

    Der zweite Fall ist der spannendere, denn der besagt, daß man vorsorglich 4 einhalb Jahre lang ein Relikt mit Kiesewetters Blutanhaftung in Polizeigewahrsam nahm, bis man es gewinnbringend veräußern konnte.

    Dann wäre zu eruieren, welcher Schwabe die Hose mitbrachte, denn der weiß einen Menge Hintergründe zumindest über die Vertuschungen rund um den Mord an Kiesewetter zu berichten.

    Verhaften, vier Wochen an unsere ägyptischen Freunde ausleihen, oder an die, über deren Bomabrdierung Steinmeier dieser Tage bittere Tränen vergoß, dann ist binnen vier Wochen der Fall geklärt.

    Das geht deutlich schneller und ressourcenschonender als wenn man ein OLG mit solch schwierigen Fragen beschäftigt.

    Auch Mühlbauer weint sich über den getäuschten Richter Götzl aus.

    http://www.heise.de/tp/artikel/46/46167/1.html

    Teil vom Volk (mehr als 1000 Beiträge seit 30.11.09)

    Davon abgesehen, dass ich auf Grund der früheren Urteile des Richters Manfred G. wenig Mitleid mit dem Mann empfinde: Hier wurde/wird doch nicht nur der Richter getäuscht. Die NSU-Story stinkt doch von Anfang an zum Himmel. Und der Geruch wird täglich übler.

    williheinrich (mehr als 1000 Beiträge seit 09.10.14)

    was Götzl sonst noch entgangen sein könnte
    na, das es keinen Fall gibt

    Gefällt mir

  2. Hallo zusammen,

    eine vielleicht für einige uninteressante Frage und vielleicht auch schon oft geklärt bzw. beantwortet.
    Aber wie war denn eigentlich der „Mädchen Name“ von Frau Eminger? Weiß das jemand oder wurde es schon beantwortet?

    Schönen Dank und beste Grüße

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s