Vorsicht vor der Trutherszene! Die Desinformanten der „Wahrheitsmedien“

Ein aus aktuellem Anlass notwendiges Stück Aufklärung mit Fragmenten von Skandalos

.

Skandalos ist ein langjaehrig taetiger Autor auf alternativen Medienplattformen. Seine Identitaet ist uns bekannt.

Aktueller Anlass:

Oktoberfestattentat: Verleumdungsklage gegen Michael Vogt

Schloss Ermreuth, Oktober 2015, Verleumdungsklage gegen Michael Vogt

Übergabeeinschreiben: Amtsgericht Montabaur -Abt. für Zivilsachen-

Bahnhofstraße 47, 56410 Montabaur. 05.10.2015/ho

KLAGEERHEBUNG

Hiermit erhebe ich

Karl-Heinz Hoffmann, geb. 27.10.1937, Nürnberg, Marktplatz 14, 91077 Neunkirchen (Kläger)

Klage gegen

Prof. Dr. Michael Vogt, In der Mehleck 1-3, 56459 Elbingen (Beklagter)

und beantrage für Recht zu erkennen:

Dass die, von dem Beklagten Prof. Dr. Michael Vogt in einem über YouTube im Internet verbreiteten Videofilm zum Oktoberfestattentat, nachfolgend aufgelisteten Tatsachenbehauptungen über die ehemalige Wehrsportgruppe Hoffmann falsch sind.

Und weiterhin, dass es auf Grund der bisher behördlich gesicherten Beweislage nicht zulässig ist, die Wehrsportgruppe Hoffmann mit dem Oktoberfestattentat in einen ursächlichen Zusammenhang zu bringen.

Es wird beantragt:

  1. Den Beklagten zu verurteilen, das Video aus dem Internet zu nehmen und

die unten aufgelisteten, falschen Tatsachenbehauptungen in geeigneter Form öffentlich zu widerrufen und künftig in dieser, oder sinngemäß ähnlicher Form zu unterlassen. Geeignete Form bedeutet:

Widerruf der streitgegenständlichen, falschen Tatsachenbehauptungen und Entschuldigung.

Neben der vor Gericht abgegebenen Unterlassungserklärung auch eine Veröffentlichung mittels Videobotschaft bei YouTube im Internet.

Die Unterlassungserklärung soll auch zusätzlich in Schriftform abgegeben werden.

  1. Es wird für Recht erkannt, dass der Beklagte grundsätzlich gegenüber dem Kläger schadenersatzpflichtig ist.
  2. Der Beklagte trägt die Kosten des Verfahrens.

Sachverhalt:

Der Beklagte hatte bereits im Zeitraum 2007/2008 ein Video zum Thema Oktoberfestattentat mit unverantwortlichen, wahrheitswidrigen Inhalten produziert. Dieses Video war aber damals nur an einen begrenzten Personenkreis verkauft worden. So hielt sich der Schaden, im Gegensatz zum aktuellen, hier streitgegenständlichen Vorkommnis noch einigermaßen in Grenzen.

Jetzt wurde dieses Video mit den wahrheitswidrigen Inhalten vom Beklagten erneut, und zwar diesmal mit großer Öffentlichkeitswirkung bei Youtube ins Internet gestellt.

Der darin zu erblickende Unrechtsgehalt wiegt umso schwerer, weil der Beklagte inzwischen über nachprüfbar beweisfähige Erkenntnisse verfügt, die ihm die Wahrheitswidrigkeit der streitgegenständlichen Behauptungen zwangsläufig bewusst machen mussten.

Auflistung der falschen Tatsachenbehauptungen:

  1. „Der Täter stand schon nach kürzester Zeit fest und auch der Hintergrund der Tat.“
  2. „Köhler war Mitglied der Wehrsportgruppe Hoffmann.“
  3. „Der Fall gilt als geklärt und gelöst.“
  4. „Weitere Ungereimtheiten beziehen sich auf den Umstand, dass Köhler über die Wehrsportgruppe Hoffmann Sprengstoff erhalten hatte.“

Die unter a), b), c) und d) aufgelisteten Tatsachenbehauptungen sind durch die behördlichen Ermittlungen, bereits im ersten Ermittlungsverfahren zum Oktoberfestattentat von 1980 bis 1982 widerlegt worden. Die Unhaltbarkeit der streitgegenständlichen Tatsachenbehauptungen findet in den, in letzter Zeit wieder aufgenommenen Ermittlungen ihre Bestätigung.

Der Klage ist daher in vollem Umfange zu entsprechen.

Gez.

Karl-Heinz Hoffmann

 

Darum geht es:

Michael Vogt zum Oktoberfestattentat: Kleines Geld für Blut und Dreck

Die Oktoberfestbombe war keine Rohrbombe, die aus einer zuvor entleerten Mörsergranate bestanden hätte, und sie enthielt kein TNT, sie war auch nicht in einen präparierten Feuerlöscher „gesteckt worden“.

Köhler war keineswegs Mitglied der WSG Hoffmann.

Gundolf Köhler hat niemals über die WSG Hoffmann Sprengstoff erhalten. Wenn Vogt das Video nicht aus dem Netz nimmt, läuft er Gefahr, verklagt zu werden.

Die WSG Hoffmann war niemals Teil der Gladio-Struktur der NATO und hat auch niemals in dieser Eigenschaft Sprengstoff verteilt.

Es gibt keine Hinweise darauf, dass Heinz Lembke der Sprengstofflieferant für die Oktoberfestbombe war, schon gar nicht darauf, dass er Sprengstoff an Köhler geliefert haben könnte.

Die Herkunft des Sprengstoffs der Oktoberfestbombe konnte keineswegs aufgrund des Selbstmords von Lembke nicht geklärt werden. Lemkes Selbstmord hat mit dem Versagen der SOKO Theresienwiese nichts zu tun.

Woher stammt diese Desinformation?

fbvDibxEbyToXp6iBW3D

Armeen waren das sowieso niemals. Kleine Gruppen…

Von Ganser, aus dessen Buch, die aus Gansers Doktorarbeit entstanden ist. Verarbeitet wurden in dieser Doktorarbeit Antifa-Maerchenbuecher und falsche Zeitungsberichte, zumindest was den Abschnitt zum Oktoberfest-Attentat angeht.

  • das Schrottbuch von Tobias von Heymann, in dem der Linke, Tomas Lecorte, ueber 100 schwere Fehler nachwies, darunter TNT und Feuerloescher und Rohrbombe und Granate.

http://www.lecorte.de/wp/wp-content/uploads/2013/10/Heymann-Errata-Lecorte-2013.pdf

  • nicht untypisch lobte nicht nur der Siffspiegel dieses miese Stueck Verblodeungsliteratur

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-81136824.html

  • Die Qualitaet ist aehnlich mies wie die Doktorarbeit von NSU-Volksverbloeder Rainer Fromm zur WSG Hoffmann

fromm buch

Erstaunlich, wie weit das Niveau bei Doktorarbeiten sinken konnte. Fragen Sie Flintenuschi, auch die kennt das Motto bei diesem Akademiker-Backen: aus 100 mach 101.

.

Was ist los mit der Trutherszene, und was haelt Jemand davon, der diese Szene persoenlich groesstenteils kennt?

Skandalos, sag es uns!

_______

Hallo XX,

ich möchte Euch meine Meinung zum Sinn der Truther-Szene mitteilen. Es ist äusserst unerfreulich.

Die Trutherszene ist ja die grosse Hoffnung alle Systemgegner. Die hoffen alle, dass sich die Wahrheit schnell genug verbreitet und das System selber mit der Erfindung des Internets einen Fehler begangen hat.

Die Trutherszene selber würde ich aber als Sammelsurium bezeichnen, das teilweise…

1) aus „Propheten“ besteht, die neben der Wahrheit ihr Wunschsystem verbreiten. Das trifft z.B. auf Ivo Sasek zu. Das Problem ist hier, dass die Leute davon abgestossen sind, da sie das Wunschsystem des Truthers nicht teilen. Ich z.B. könnte mir nichts schlimmeres vorstellen, als täglich mit den Predigten eines Ivo Saseks genervt zu werden. Wahrheit und Wünsche sollte man trennen, da das Wunschsystem ohnehin nur ein frommer Wunsch ist.

2) aus „Desinformanten“ besteht. Desinformanten verteilen neben ihrer Wahrheit (die verstümmelt sein kann), auch Lügen. Sie behaupten dann z.B. dass in Neuschwabenland die Gralsmacht auf ihren Einsatz wartet (Anthroposophen wie gralsmacht.com) oder „Reichskräfte“ (Terragermania). Oder sie erfinden wilde Geschichten um Logenkämpfe und Widerstand, der nicht existiert. Hier könnte man als Beispiel Benajamin Fulford nehmen. HIer ist die Botschaft immer: Es besteht Hoffnung, es gibt einen gewaltigen Widerstand. Im Grunde ist das eine modifizierte Form des Erlöserglaubens. Desweiteren lügen diese Desinformanten über das Endziel des Ganzen. Das wird meistens positiv dargestellt, d.h. es wird einen grossen Krieg geben, aber das Ende ist dann super für die Überlebenden.

3) aus „Systemlingen“ besteht. Das sind die Truther, die im Grunde auf einen Wandel hinarbeiten, den das System selber will. Derzeit will das System z.B. sowas wie die „Neue Rechte“, weil das notwendig ist für eine Rekonquista und für den Bruch zwischen Europa/Amerika/Israel und dem Islam. Hier sind dann solche Truther wie PI-News zu nennen, die in Wirklichkeit wohl dem Zionismus nahe stehen, nicht den deutschen Nationalen. Insgesamt ist das eine Bewegung, die die nächste Phase des Systems bestimmen wird.

4) aus „Linken Taumtänzern“ besteht. Das sind solche Gruppen wie Okkupy Wallstreet. Die Leute wollen etwas, was hinterher gar nicht funktionieren kann. Unter Linke Traumtänzer fallen auch alle anderen Hohlbirnen, die z.B. auf ein weltweites Erwachen mittels sonstwas warten, z.B. Änderung der Erdfrequenz (wo ist mein Aluhut?). Da fallen aber für mich auch die typischen religiösen Typen drunter, die einfach nicht einsehen wollen, dass ihre Träume utopisch sind, weil die Menschen eben nun mal nicht so putzig sind, wie die gerne wollen.

5) aus „Limited Hangouts„. Hier sind zu nennen: Snowden (ein Schauspieler), Wikileaks, Anonymous. Diese Gruppen hat doch alle das System selber erfunden, um Erpressungsmaterial zu spielen. Es braucht eben eine Quelle, an die alle glauben, da kommt ein Snowden gerade recht.

6) echte Truther sind eher die Ausnahme.

Warum duldet das System überhaupt die Truther? Es verfolgt sie ja kaum, wenn, dann ganz spezielle Plattformen. Es lässt sich ja förmlich annagen, ohne Widerstand anscheinend.

Ich selber weiss, dass in Amiland eine Datenbank existiert, die neben allen Amerikanern auch alle Europäer umfasst. Das ist das Ergebnis von Merkels/Schröders/etc… Verrat, sämtlichen Internetverkehr frei zugeben. Das ganze hatte ja nie den Zweck, Terroristen zu enttarnen oder zu überwachen, denn den Terrorismus erschafft das System ja bekanntlich selber. Es dient zu was anderem, nämlich eine gigantische Proskriptionsliste zu erstellen von allen Leuten, die wissen, dass Rothschild eben kein Weinbauer oder Philanthrop ist, sondern das dessen Netzwerk im Grunde das System ist und die derzeitigen Schauspieler wie der schwule Obama nichts zu melden haben. Das sind die wirklichen Gegner des System, nicht irgendwelche Linksradikalen, Rechtsradikalen oder Islamisten. Im Gegenteil: Die ganzen Fanatiker werden noch gebraucht.

Deshalb hat das System die Seiten offen gelassen und in Ruhe gelassen. Die wollen, dass alle auf irgendeine Form des Messias warten (z.B. Reichsflugscheiben), in die falsche Richtung gelenkt werden oder eben nur identifiziert werden.

dhsDHS

Wenn z.B. Amerikaner des öfteren auf Seiten wie infowars.com unterwegs sind, dann sind sie erfasst. Sie bekommen ein schönes Flag für später. Später heisst im Falle der USA demnächst. Da ist ja alles fertig, d.h. es gibt eine Schattenarmee (DHS), Konzentrationslager, Gesetze, etc…. Die werden wahrscheinlich einen Bürgerkrieg inszenieren, das Kriegsrecht ausrufen und sämtliche Mechanismen in Gang setzen, die alle schon existieren. Im Zuge dieser Massnahme werden natürlich priorisiert die wirklichen Gegner eleminiert, die durch Honigfallen wie infowars.com identifiziert worden. Anmerkung: Das Programm, von dem ich rede, hat Schnittstellen zu allen anderen Systemen (google, Amazon, facebook, etc…), d.h. auch diese ganzen Systeme sind nichts anderes als Honigfallen. Wenn sich jemand Bücher bestellt, die das System als gefährlich ansieht, ist er genauso erfasst wie durch wiederholten Besuch von infowars und solchen Seiten.

Aktuelles Beispiel:

eugh

https://www.tagesschau.de/ausland/facebook-eugh-103.html

In Europa kann das nicht so funktionieren wie in Amerika, da hier keine ähnliche Armee wie das DHS aufgebaut worden ist. In Europa muss das System somit diese Säuberungsaktion anders machen. Dazu wird z.B. der Terrorismus dienen (meiner Ansicht nach), d.h. die Terroristen werden auch die Proskriptionslisten „abarbeiten“.  Das fällt dann im Nebel des Krieges sowieso nicht auf, d.h. die Leute sind dann mit ganz anderen Problemen konfrontiert. Sie werden das wohl gar nicht mitbekommen.

Im Grunde sind alle Personen und Organisationen auf dieser Liste, die zuviel wissen. Dazu gehören auch Leute, die derzeit noch dem System dienen, aber als unzuverlässig eingestuft werden. Gegen die abtrünnigen Systemlinge gibt es aber noch andere Mittel wie Erpressungmaterial aller Kategorien.

Das ist also meine Prognose: Amerika und Europa werden in Polizeistaaten verwandelt, indem jeweils Chaos erzeugt wird, um das zu rechtfertigen. Im Chaos wird die wirkliche Opposition vernichtet.

Im übrigen finde ich die Prognose nicht abwegig. Ist doch immer so gelaufen, schon bei Sulla.

Mit freundlichem Gruss

Skandalos

.

Wozu dient die Migrationswaffe, welche gegen uns eingesetzt wird? Von den USA, oder wer sonst ist fuer die Angriffskriege und fuer die Putsche „Arabischer Fruehling“ und die Buergerkriege dort verantwortlich?

Was sagt skandalos zu Alexander Benesch von Recentr.com? Der sieht das Allermeiste wie Du, skandalos, hat aber auch ne Anti-Putin-Macke…

Was soll man von Leuten wie Ken Jebsen halten, ein globalistischer Linker mit sehr ausgepraegter Distanzeritis und linkem Willkommens-Defekt?

Und welchen Aluhut hast Du auf? Gar keinen?

Was hat Dein Wirken als Journalist auf alternativen Kanaelen gebracht?

Was meinst Du zu Compact und Elsaesser?

Skandalos meint noch:

Die nächsten 6 Monate sehe ich so:

 1) Beschlagnahmung leerstehender Immobilien wird Usus

2) Aufruf an Bevölkerung, „Flüchtlinge“ aufzunehmen, erstmal freiwillig

3) Im Winter die „Die Neger frieren“ Kampagne

4) Bundeswehr hilft den derzeitigen Helfern

5) Grosse Diskussion über Zwangseinquartierungen bei Bundesbürgern

6) Ziemlich grosse Demonstrationen

7) Gewalttätige Demonstrationen

8) Irgendwann der Exitus. Es kann dann niemand mehr aufgenommen werden, die „Flüchtlinge“ stauen sich in Europa und werden gewaltätig

9) Angriffe von europäischen Kräften auf den IS in Syrien(hat heute begonnen mit Frankreich)

10) IS ruft Dschihadisten auf, in Europa zuzuschlagen

11) IS-Terror -> Ende von Multi Kulti und den Gutmenschen

storch

Wie gesagt, etwa 6 Monate würde ich dem ganzen noch geben. Man kann aber die Doofheit der Deutschen nicht richtig prognostizieren. Da lag ich schon früher einige Male daneben. Ich kann mir auch vorstellen, dass die nochmal 10 Millionen aufnehmen und bei den Deutschen ins Wohnzimmer setzen.

.

Skandalos, das sieht der Hartgeld.com – Kreis aehnlich. Dort warten sie auch auf den islamischen Terror, der einen Buergerkrieg ausloest, wie das Ulfkotte auch voraussagt, in dem der Mob Politiker und Linke „entsorgt“ und die Muslime aus Europa vertrieben werden. Die CIA arbeitet dran, so liest man…

.

.

Zur Doofheit der Deutschen, siehe:

Merkel schadet Deutschland, behauptet Broder: Noch ein Nazi!

6.10.2011:

Henryk M. Broder über die Deutschen: „Ein geduldiges, opferbereites, teilweise sogar blödes Volk“

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/henryk-m-broder-ueber-deutschland-ein-opferbereites-volk-a-1056252.html

must read!

.

Was tun mit Leuten wie Michael Vogt? Verklagen wegen Desinformation?

Was tun mit Ganser, der Bloedsinn der Antifa als Doktorarbeit verkaufte?

.

Was tun mit Dosenfleisch-Experten wie Wolfgang Eggert, fatalist gut bekannt als Teilnehmer im politikforen.net?

Sein aktenloses Meisterstueck der Schuldfrage zum NSU ist dieses hier:

eggerthttp://rotefahne.eu/2014/01/nsu-der-fall-hat-aussenpolitische-hintergruende-1/

Das ist sehr viel Bundesanwaltschafts- und Antifa-Gejodel mit einigen lesenswerten Passagen drin…

Warum sind die alternativen Medien fast genauso oft desinformierend wie es die Lügenmedien sind?

Advertisements

4 Kommentare

  1. „Warum sind die alternativen Medien fast genauso oft desinformierend wie es die Lügenmedien sind?“

    1. Weil denen Bildung fehlt.
    2. Weil die alles nachplappern, was sie in der Lügenpresse lesen. Hinterfragen und selbst recherchieren ist viel zu anstrengend. Wenn recherchiert wird, dann da, wo es die „Wahrheit“ nicht gibt.

    Du „darfst“ einfach nicht vergessen, dass alles was in der Zeitung steht die Wahrheit IST. „Wenn wir schon den Medien nichts mehr glauben können…“.
    Den Schwarzen Kanal will niemand erkennen.

    All diese selbsternannten „Truther“ (das Wort gibt es nicht, wie es „zumindestens“ á la Götzl auch nicht gibt) haben gewaltige psychische Beeinträchtigungen.

    Gefällt mir

  2. Hier wird Vieles über alternative Medien zusammengerührt. Außer PI-news sind sie mir nicht bekannt, obwohl ich selbst mehr als 25 in- und ausländische Seiten nutze. Diese haben eine hohe „Selbstreinigungskraft“, denn wenn keine Quellenangabe aufgeführt wird, so wird sie von anderen Nutzern eingefordert oder andere Nutzer aufgefordert die Quelle zu überprüfen. Oft reichen doch schon die Verlinkung zu Gesetzestexten, paralamentarischen Anfragen, Verwaltungsanweisungen, Mitgliedschaften in think-tanks, Bild- und Tonmaterial, um sich ein Bild von der „Wahrheit“ zu machen, weil diese von den Medien unterschlagden werden. Es braucht keine „Vorddenker“ der „Wahrheit“, sondern nur „Vorarbeiter“ die sich zum Beispiel die Mühe machen, die Biographien der Minister in ukrainischen Parlament zu posten (hinter-den-fichten), um die Einflussnahme der USA zu erkennen. Da braucht es keine „truther“ oder „Verschwörungsseiten“.

    Gefällt mir

    1. Das ist ein sehr gutes Konzept. So habe ich es übrigens immer auch mit der Arbeit des Arbeitskreises NSU gehalten: Originalquellen nutzen und die wirklich evidenten Folgerungen daraus weitertragen. Das reicht völlig aus, um die Falschberichterstattung der staatsschützenden Medien zu durchschauen und die Anklageschrift zu kippen. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s