NSU-Ländle heute mit Rekonstruktion des Tagesablaufes Kiesewetter/Arnold

Heute wird sich zeigen, ob Jemand zugehört hat, letzte Woche:

PHK Uwe Zeggel, damals Leiter des Einsatzkonzepts „Sichere City“ in Heilbronn, sagte die Wahrheit, und Niemand Niemand Niemand hat es bemerkt, bzw. durfte es bemerken:

Tusch!!!

l25 l26

Tusch!!!

Keiner hat es bemerkt: Dienstbeginn war die Schulung, und nicht der Vormittag.

Damit stimmt der gesamte rekonstruierte Streifenfahrt-Einsatz von Kiesewetter und Arnold nicht. WENN Zeggel Recht hat, was wir stark vermuten, und schon sehr ausfuehrlich darlegten, befanden sich Kiesewetter und Arnold in unterschiedlichen Funkzellen, weil sie gar nicht gemeinsam unterwegs waren. Die gemeinsame Fahrt zum Bäcker Kamps etc pp hat nie stattgefunden, wenn Zeggel und die Akten-Widersprueche (SMS in Excel-Listen, die sich nicht aus den ausgelesenen Handys ableiten lassen) richtig liegen.

http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/10/17/laendle-teil-3-des-pappdrachenrennens/

Es stellen sich folgende Fragen:

  • WER war der blonde männliche Polizist, der am Morgen mit Kiesewetter unterwegs war? Er war der FAHRER des BMW-Streifenwagens 5er Kombi laut mehrerer Zeugenaussagen. Arnold ist nicht blond.
  • Wann kam Arnold, der im T4-Bus des anderen Zuges gesessen haben will, nach Heilbronn?
  • Warum waren angeblich bis zu 4 Polizeifahrzeuge in der Mordstunde 13-14 Uhr am Tatort?
  • Warum wurden die Akten gefälscht, um eine gemeinsame Streifenfahrt ab Vormittag 9 Uhr in Heilbronn zu konstruieren?
  • Warum wurden Kollegenaussagen laut Heimatschutz erfunden? Um was genau zu vertuschen?
  • War der Streifenwagen der Tatort, oder war er das Umlagerungsergebnis? Idee der SOKO 2010!
  • Wessen DNA wurde an den Opfergürteln gefunden (Belt Keeper, noch 2010 beiseite geschafft durch Nordgauer, aus der DNA-Beprobung herausgenommen. Wer wies das an?)

Heute nun soll der rekonsturierte Tagesablauf der Opfer vorgetragen und hinterfragt werden.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/10/19/ob-das-gedoens-mit-hilfe-der-pappdrachen-durchgehalten-werden-kann/

.

laendlehttp://www.stimme.de/suedwesten/nachrichten/pl/Landtag-Extremismus-NSU-NSU-Ausschuss-befragt-Zeugen-zu-Kiesewetter-Mord;art19070,3487513

.

Prognose: Zeggels Aussage wird keine Rolle spielen. Die himmelschreienden Widersprueche in den Akten auch nicht. Die Sabotage aus der Soko heraus von 2007 bis 2011 auch nicht.

Vielleicht nach der Landtagswahl. Im naechsten NSU-Ausschuss Ländle.

Ein Kommentar

  1. Die DNA der Kollegen an der Kleidung, die Schutzweste der Kollegin und die Jogginghose mit den Blutspuren der M.K. lassen einen anderen Tathergang/ Ort vermuten. Ob und wie da ein Kollege M.A. …. ,mit schwerer Kopfverletzung, dazu gehört……..alles graue V-T 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s