Die Akte Zschäpe in der ARD – Wo ist denn nur der Mundlos? Etwa schon bei der Obduktion?

Ein einziges Foto einer Waffe im Badeingang gibt es in den Akten.

Aber der Mundlos ist nicht mit drauf… es fehlt der Beweis, dass Mundlos und die P2000 BEIDE im Womo waren, gleichzeitig. Und welche P2000 das war…die Seriennummern der angeblichen Dienstwaffen wurden nie im Womo dokumentiert.

 

Wo ist denn nur der Mundlos? Etwa schon bei der Obduktion? from fatalist on Vimeo.

Alternativ:  http://rutube.ru/video/3635bea8d92183b0714919d1e5449741/

Was ist das für eine Waffe? Welche Seriennummer hat sie? Wieviele Seriennummer hat sie?

Kann es sein, dass das BKA 1 Seriennummer begutachtete, das LKA Erfurt 2 Seriennummern darstellte, die Ländle-Dienstwaffen jedoch 3 Seriennummern haben, nebst Landeswappen?

Kann sein, ist sogar so in den Akten dokumentiert, wäre aber ein BIG POINT.

2. Seriennummer, nur beim LKA Erfurt:

 

3. Seriennummer, die nirgendwo auftaucht, aber vorhanden ist, wäre die Pistole echt. Oder das BKA hätte begutachtet: 2 Nummern wurden offenbar entfernt… haben die aber nicht…

Ein richtig harter Aktenwiderspruch. Da gibt es nichts zu deuteln. Einfach zu verstehen ist er auch. 1 bzw 2 statt 3.

Fehlt also. Zu harter Stoff, ungeeignet für seichte Dokus.

Siehe:

Wie lauten die Widersprueche in den Akten?

  • im Tatortbefund hat jede Dienstwaffe 2 Seriennummern
  • beim BKA in den beiden Gutachten hat jede Dienstwaffe nur 1 Seriennummer
  • es muss auf jeder Dienstwaffe 3 Seriennummern geben (die 3. am Abzugsschutzbuegel aussen Richtung Muendung, bei Kiesewetters angeblicher Waffe vielleicht nicht erkennbar, da verschmorter Buegel)

Nicht ueberraschend verweigert die weisungsgebundene Staatsanaltschaft Karlsruhe die Einleitung von Ermittlungen.

http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/09/17/strafanzeige-abgebuegelt-dienstwaffen-heilbronn-im-womo-angeblich-echt-2/

Besonders anschaulich, weil bei beiden angeblichen Dienstwaffen derselbe Fehler auftritt.

Und es gibt Fotos im Tatortbefund aus Stregda, auch wenn die Frau König das Gegenteil behauptet.

siehe:

Gibt es Fotos aus Stregda im Tatortbefund? Fotos einer Pistole samt Munition auf dem Tisch?

da ist Sonne, das ist Stregda. Feuerwehr inklusive

Und so fand man am nächsten Morgen, nachdem das LKA Stuttgart eingetroffen war, die Dienstwaffe von Michele Kiesewetter.
.
Den Beweis für das Auffinden der Dienstwaffe am 4.11.2011
hat der NSU-Ausschuss Erfurt -wie erwartet- auch übersehen:

Magazinfeder der H&K P 2000 auf einem Uwe, seitlich, an der Sitzbank.

Und dann kommt das BKA, und erklärt dieses super Beweisstück zu einer Elektronik-Bauteil-Feder !
Versteckt die Asservatenauswertung zu 1.4.173.8 und 1.4.173.9 im Ordner für Asservate ab Nummer 1.4.250.0  https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/09/12/neue-brillen-fur-den-nsu-ausschuss-in-erfurt/

Es ist sehr erstaunlich, dass in der Doku von „neuen Erkenntnissen“ die Rede ist. Seit Jahren bekannt…

Die Berufsfeuerwehr Eisenach, KOK Lotz und die Tatortgruppe des LKA Erfurt machten Fotos in Stregda, vom Inneren des Womos.

Das LKA Erfurt hat diese Fotos. Rückt sie jedoch nicht heraus.

Kapituliert auch Bodo Ramelow vor dem NSU-Netzwerk?

Ja, offensichtlich ist dem so. Passend dazu redet die Frau König auch nicht von den Fotos des LKA Erfurt, sondern jetzt, „aber sowas von ganz neue Erkenntnisse“, nur von Fotos des Herrn Lotz. Das LKA kommt da gar nicht vor.

Die Fussballerin KHK’in Michel von der TOG des LKA Erfurt schreibt jedoch ausdrücklich von Dokumentation der Waffe vor der Entnahme.

Und die Frage steht: Wo ist denn der Herr Mundlos gewesen, „da sass eine liegende Leiche“, warum gibt es nur dieses eine Foto, ohne Mundlos, dafür aber mit frei schwebendem gelben Hütchen?

Diese ARD-Doku lässt die Big Points komplett weg, ebenso wie Frau König das seit 2012 tut?

propaganda

Advertisements

Ein Kommentar

  1. So sieht ein korrekt belichtetes Foto mit Spurennummer aus. Die sind in Wirklichkeit nicht frei schwebend. Sie stehen mit allen drei Beinen fest auf der Erde.

    Das wäre in der Naßzelle auch gegangen. Die Beine von Mundlos hätte da auch noch mit raufgepaßt., hätte sich der Fotograf um 90 Grad nach links gedreht. Bei 24er Weitwinkel wäre auch wenigstens der Oberkörper mit drauf, wenn nicht gar schlimmeres Blutbild.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bild-1060952-917242.html

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s