NSU-Ausschuss Erfurt: Das BKA hat die Womo-Tatortfotos vom KOK Lotz auch!

.

Sehr geschickt lenkt man seit Monaten mit dem Hype um die verschwundenen Feuerwehrfotos aus dem Womo davon ab, dass andere, viel wichtigere Fotos aus dem Womo vom 4.11.2011 immer noch verschwunden sind.

Die angeblich verschwundenen Fotos der Feuerwehr vom Löscheinsatz am NSU-Wohnmobil in Eisenach sind noch vorhanden. Das versicherte am Dienstagabend Michael Menzel, der damalige Polizeieinsatzleiter, in einer Diskussionsrunde der Grünen-Landtagsfraktion zu journalistischer Aufklärung im NSU-Komplex.

http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/11/05/4-11-2011-womo-fotobeweis-badwaffenfoto-wurde-nach-entfernung-der-leichen-aufgenommen/

Die wichtigen Fotos sind ganz andere, wie der AK NSU bereits seit Monaten schreibt:

Wir wittern Beschiss. Warum lässt man sich nicht die Polizei-Fotos vom Innenministerium beschaffen? Die vom Lotz, und die von der Tatortgruppe?

Warum vermeidet man es zu erwähnen, dass mindestens 3 Leute im Inneren des Wohnmobils Fotos machten?

  • Feuerwehrmann Nennstiel
  • KOK Lotz
  • TOG-Kommissarin, wahrscheinlich KHK´in Michel

Es ist keinesfalls ausgeschlossen, dass auch die Gerichtsmediziner Mall und Heiderstädt Fotos machten.

Seit Anfang Juni 2015 wird jedoch peinlichst genau vermieden, von anderen Fotos zu schreiben als von den Feuerwehrfotos. Was soll da vertuscht, wer genau soll geschont werden?

Der Innenminister, wer denn sonst?

http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/08/19/warum-rueckt-das-innenministerium-erfurt-die-stregda-fotos-nicht-heraus/

Die SD-Speicherkarte der Feuerwehr ist ein Pappdrachen. Ein aufgebauschtes Nichts. Es geht um Lotz Fotos aus dem Innenbereich des Womos, aufgenommen vor dem Eintreffen der Tatortgruppe des LKA Erfurt.

Die sind weg.

Gestern erinnerten wir daran:

Es ist sehr erstaunlich, dass in der Doku von „neuen Erkenntnissen“ die Rede ist. Seit Jahren bekannt…

Die Berufsfeuerwehr Eisenach, KOK Lotz und die Tatortgruppe des LKA Erfurt machten Fotos in Stregda, vom Inneren des Womos.

http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/11/04/die-akte-zschaepe-in-der-ard-wo-ist-denn-nur-der-mundlos-etwa-schon-bei-der-obduktion/

Der Videoausschnitt dazu:

Alternativ:  http://rutube.ru/video/3635bea8d92183b0714919d1e5449741/

.

Nach vielen Monaten ist jetzt also auch Frau König darauf gekommen, dass es polizeiliche Tatortfotos gibt, aus dem Womo, und zwar von KOK Lotz gemachte Fotos, ca. um 12:50 Uhr am 4.11.2011 in Stregda. Seit fast 1 Jahr hier im Blog belegt, diese Tatsache.

Februar 2015: Nachtrag: Feuerwehrfotos vom 4.11.2011

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/02/14/nachtrag-feuerwehrfotos-vom-4-11-2011/

Dazu ist auch eine Akte geleakt worden:

akte bka

http://file.arbeitskreis-n.su/nsu/Wohnmobil_Tatortbefund/Tatortbefund-Wohnmobil.pdf

Und aus dieser Akte geht zweifelsfrei hervor, dass:

  • Lotz Fotos vorhanden sind

und

  • beim BKA zu finden!

Hatten wir auch am 13.2.2015 so geblogt:

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/02/13/nsu-das-paradoxon-der-heilbronner-dienstwaffen-erganzungen-bildbearbeitung-feuerwehrfotos/

Wo muss also der Erfurter NSU-Ausschuss diese Fotos anfordern?

Na beim BKA, wo denn sonst?

Blogleser wissen mehr… haben Sie denn sich nie gewundert, warum bei den Bildern der KPI Gotha der 4.11.2011 und der 5.11.2011 fehlen? Es gibt keine Dienstwaffen Heilbronn in dieser Bildmappe. Hatten wir mehrfach gebloggt. Sind nicht drin!

gotha ab 6-11

Sogar in der Fahrradgarage lag Geld rum, so steht es in KHK’in Michels Einsatzprotokoll. Nur Fahrräder gab es nicht dort, bei ihr im Bericht… aber am 6.11.2011 gab es die dann durchaus.  Aus Zwickau angekarrt? Als nur die Schwaben und die KPI Gotha am 5.11.2011 auch die übersehene Bankraubbeute fanden?

.

Sage nochmals jemand, der NSU sei nicht witzig…

.

Wen soll der NSU-Ausschuss Erfurt dazu vorladen?

  • KHK Damm, der die Fotos entgegennahm
  • KOK Lotz, der sie machte
  • die BKA-Beamten welche die Fotos auswerteten
  • sie sollen die Rohbilder mitbringen!

tatortbilder 1 tatortbilder 3

Eigentlich ist es ganz einfach, so man denn wollte, und seit fast 1 Jahr ist es geblogt. Die Akte Tatortbefund Eisenach der Tatortgruppe des LKA Erfurt lag bereits dem 1. NSU Ausschuss Erfurt vor. Genau dort stehen auch ganz am Anfang (2 Ordner, gesamt 1400 Seiten) des Ordner 1 die USB-Stick-Übergaben an das BKA mit detailliertem Ausdruck, was da denn drauf ist. Auch die Bilder vom Lotz sind explizit dort aufgeführt.

Reichlich lahm, diese Truppe dort, Frau Renner und Frau König damals die linken Brutalstaufklärer… aber besser spät als nie… 2015 statt 2012 sind nur „läppische 3 Jahre“.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s