König: Böhnhardt und Mundlos vom Mossad ermordet

von Die Anmerkung


Katharina König:… auf den Bildern der Feuerwehr erkennt man ganz klar den MossadNun ist es amtlich. Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos wurden vom Mossad ermordet. Oder der Mossad war in Stregda anwesend, als deren Leichen entsorgt werden mußten.

In Kreisen der Partei Die Linke ist es ein offenes Geheimdienstnis, daß Frau König für eine ausländische Organisation tätig ist. Hat sie mögli­cherweise sich selbst auf den Wohnmobil-Fotos wiedererkannt?

War Frau König die Mossad-Beauftragte, die die endgültige Lösung der …, die beaufsichtigen mußte, daß die Entsorgung der beiden Leichen unauffällig und zügig erfolgt?

Wie auch immer, sie sitzt über den Akten, die sie hätte auch vor einem Jahr im Internet hätte runterladen können. Die Sachsen sind da nicht so pingelig und laden nach, wenn es bei den Aktenlieferungen mal klemmt.

Viel Spaß noch bei den Fotos aus der Rechtsmedizin und guten Appetit.

Ach ja, suchen Sie doch schnell mal das unbearbeitete Foto mit einer P2000 in der Naßzelle, auf dem die Füße von der Leiche des Uwe Mundlos zu sehen sind, oder die des Mossad-Agenten. Das ist wurscht. Wichtig ist nur unbearbeitet mit Füßen drauf und ohne magische 5.

Nur für ihre persönliche Information. Arbeitskreis NSU und fatalist, das sind zwei verschiedene Dinge. Ersterer ist kein alias von fatalist. Umgekehrt gilt das genauso.

21 Kommentare

      1. Leider habe ich die Seite auf die Schnelle nicht mehr gefunden, wo das genau Programm zu sehen war.

        U.a. Guerilla Training in der Negev mit Waffenkunde!

        (Jetzt steht da nur noch „Gruppenspiel: Paintball“, „Navigationsübungen in Gruppen in der Wüste“)

        http://www.fritz-bauer-institut.de/youthexchange.98.html
        http://www.fritz-bauer-institut.de/fileadmin/user_upload/uploadsFBI/youthexchange/index.htm

        Gefunden:

        Sonntag, 26. Oktober 2008

        – Ulpan (Ivrit-Unterricht) in der Schule in Sde-Boker
        – GADNA-Übung (Gedudei Noar: Israeli youth corps) im IDF-Training-Camp Sde Boker
        – Übernachtung in der GADNA-Basis Sde-Boker

        Montag, 27. Oktober 2008

        – GADNA-Übung in IDF-Training-Camp (Feldtraining, Waffenkunde, Abschlusszeremonie)
        – Abschlussmessiba: Zusammenfassung des Projekts, Eindrücke, Reflektionen
        – Verabschiedung der deutschen Gruppe

        http://www.fritz-bauer-institut.de/fileadmin/user_upload/uploadsFBI/youthexchange/D-IL-2008/youthXchange_D-IL-2008_Programm-Israel.pdf

        Daraus rekrutiert sich zu weiten Teilen Antifa / Schwarzer Block in der BRD.

        Gefällt mir

  1. Okay, da euch der Quark mit der magischen 5 immer noch beschäftigt, versuche ich es noch einmal zu erklären. Der Eindruck, daß das Schild schweben würde, ist nichts weiter als eine optische Täuschung. Denn unser Hirn geht bei dem Schild von einem 3 dimensionalen Objekt aus, weshalb es auch so aussieht, als ob es schweben würde. In Wirklichkeit ist dieses Schild aber nur 2 dimensional, da es zusammengeklappt, flach auf dem Boden liegt. Bei dem einen Tatortfoto von Böhnhardt kann man das etwas besser erkennen. Dort liegt das Schild ebenfalls zusammengeklappt flach auf der Leiche.

    MfG Der Graf
    —–
    2 heiße Tipps von der Redaktion.

    Fielmann heißt sie herzlich willkommen und berät kostenlos.

    Auf der Volkshochschule sind im Kurs kreative Bildbesprechung noch Plätze buchbar.

    Gefällt mir

    1. Mal ganz ehrlich, kann man hier auch irgendwann mal was posten, ohne das man sofort nen dummen Spruch oder ne Beleidigung reingedrückt bekommt? Wenn dir irgend etwas an meiner Erklärung nicht gefällt, dann wäre es weitaus konstruktiver, einfach kurz zu schreiben, weshalb genau du meine Analyse für unzutreffend hältst, anstatt mir reflexartig nen dummen Spruch zu drücken.

      Gefällt mir

      1. Der Spruch war ganz und gar nicht dumm. Gelbe Hütchen mit weisser Seite, das ist dumm. Also dumm gemacht.
        Wir schrieben bereits, dass da noch was zu kommt. also immer locker bleiben.

        Gefällt mir

  2. zu dem Bild „Böhnhardt liegt auf dem Bauch“ mit der Harke auf dem Rücken: es gibt aber ein Bild das auch noch in Stregda gemacht wurde, da sieht man an der Fußstellung des linken Fußes eindeutig dass er auf dem Rücken liegt. Das Bild mit der Harke muss später entstanden sein (nachdem er mit der Harke umgedreht wurde?)

    Gefällt mir

      1. Das Foto ist KEINE Satire von euch?

        Das sieht doch ein Blinder mit dem Krückstock, dass das ein extrem mieses Fotoshopprodukt ist.

        Gefällt mir

      2. Du musst doch Fräulein König nur zuhören… solch ein Foto gibt es, aber wir haben es frei nachempfunden…
        Halleluja, ist das wieder alles kompliziert…

        Gefällt mir

  3. Ach euch gehts nur um die weiße Seite des Schildes? Na das is ja noch einfacher zu erklären. So ein Schild hat zwei Zahlenseiten, die über der jeweiligen Zahl mit I und II gekennzeichnet sind. Auf dem betreffenden Bild wäre das Zahl 5, Seite II. Die dritte, also quasi hintere Seite des Schildes ist direkt in der Mitte (nicht am Rand) teilbar, um es zusammenklappen zu können. Der weiße Teil, der auf dem Bild zu sehen ist, ist einfach die linke, weiße Innenseite der teilbaren Rückseite des Schildes. Klingt kompliziert, is aber ganz einfach nachzuvollziehen, wenn man das Bild hier als Vorlage nimmt und mal selber in Gedanken probiert.
    https://download.fotolia.com/Content/CompImage500/FotoliaComp_51521294_BRmx4470IWafZwN5dxkMkE1rHiU0iMdk_W95
    Die hintere Seite auseinander stecken, die hintere rechte Seite einklappen, dann die linke Seite 5 I einklappen und zu guter letzt nur noch das Schild flach auf den Boden legen. So erhält man exakt die Optik wie auf dem Bild.

    Gefällt mir

      1. Wozu? Weil dieses „Magische 5“ Thema in letzter Zeit immer wieder in verschiedenen Artikeln auftauchte und ich dabei jedes mal an fatalists Aussage denken mußte „Hört auf, euch mit unnützen Pappdrachen und anderem Gedöns zu beschäftigen und konzentriert euch lieber aufs wesentliche.“ Deshalb dacht ich mir, okay schaust de dir mal dieses „Magische 5“ Problem an und versuchst es zu lösen, damit es endlich mal abgehakt werden kann. Also ganz in fatalists Sinne. Erstaunt hat mich hier eigentlich nur diese völlig abweisende Anti-Haltung zu meinem Text. Ihr ruft ständig zur Mitarbeit auf, watscht aber jeden Neuen sofort ab, wenn er nicht gleich im ersten post mindestens etwas Bahnbrechendes beizutragen hat. Desweiteren wiederholt ihr immer wieder, wie schon erwähnt, sich nicht von unnötigem Gedöns ablenken zu lassen. Versucht man aber, eines davon aus der Welt zu schaffen, bekommt man dafür n dummen Spruch gedrückt und wird gefragt, wozu man es macht. Tut mir ja leid, daß meine Analyse scheinbar nicht euren hohen Erwartungen entsprochen hat und auch keine bahnbrechenden neuen Erkentnisse liefern konnte. Aber muss man den Leuten deshalb gleich so an den Karren pissen? Und sehts mal so, je mehr unwichtiges man aussortieren kann, desto freier wird am Ende der Blick aufs Wesentliche. Und das kann ja auch nich so falsch sein, Gelle. In diesem Sinne wünsche ich euch trotzdem weiterhin viel Erfolg bei eurer Arbeit und verspreche, meine Analysen ab jetzt nur noch auf Bahnbrechendes zu beschränken. 😉

        MfG Der Graf

        Gefällt mir

  4. In der Ausgabe Mai 2015 ist das selbe Bild nochmals drin aber ohne Harke. Wenn ich das richtig sehe hat der Böhnhardt auf dem Rücken die Abdrücke von den Rillen vom Fußboden. Also muss er auf dem Rücken liegend gefunden worden sein. Nach dem umdrehen hat man dann den Brandschutt auf ihm verteilt? Oder der Brandschutt ist beim Transport auf ihn gefallen nachdem man ihn umgedreht hatte noch in Stregda? Wer kann sich das Bild vom Mai hier im Blog nachmals ansehen?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s