NSU Ländle: Drachenflugtag wie geplant ohne neue Erkenntnisse

Schon die Zeugenliste machte klar, dass da nichts herauskommen würde. In blau die sehr ausführlichen Wortprotokolle der Bundestags-Aussagen.

Themenkomplex Kiesewetter und Ku-Klux-Klan
Tagesordnung vom 23. November 2015

Zeugenliste
1. Max Munding – Präsident Rechnungshof BW, zum Thema KKK. Er war von 2003 bis 2006 Ministerialdirektor im Innenministerium BW und wird in dieser Funktion befragt.
2. Beate Bube – Präsidentin Landesamt für Verfassungsschutz BW, zur möglichen Anwesenheit von Geheimdiensten in Heilbronn und zum Thema KKK
3. Dr. Helmut Rannacher – Präsident a. D. LfV BW, nochmals zum Thema KKK  Dr. Helmut Rannacher, LfV Baden-Württemberg »Protokoll Nr. 65«: 18. April 2013, 9.00 Uhr
4. Udo H. – KH, LKA BW, zur Operativen Fallanalyse, die das LKA BW für die BAO Bosporus erstellt hat Erster Kriminalhauptkommissar Alexander Horn, zusammen mit Kriminalhauptkommissar Udo Haßmann »Protokoll Nr. 14«: 10. Mai 2012, 10.00 Uhr
5. M. – KHK, BKA, hat eine Spur von einem weiteren Hinweisgeber bearbeitet, der sich an die Polizei gewandt hatte.
6. Andreas Riess, damals Chef der 514er. – PHK, PP Konstanz, war zum Zeitpunkt des Heilbronner Polizistenmordes bei der Bereitschaftspolizei. u.a. zum Einsatz in der Diskothek Luna
7. Marcel Möhring. – POK, PP Ludwigsburg, Kollege und Bekannter von Michele Kiesewetter. ebenfalls zum Luna-Einsatz und zu weiteren Einsätzen von Kiesewetter
8. R.R.Kiefer. – war bereits am letzten Montag als Zeuge geladen, ist dann aber nicht erschienen. Es handelt sich um einen Hinweisgeber, der bei der Spionageabwehr der Military Intelligence gearbeitet hat und sich im November 2011 an die Polizei gewandt hatte.

Zeuge 8, der Shooting incident Mann der DIA, bekannt aus dem Stern, wurde nichtöffentlich befragt. Tweets sind hier nachlesbar:  http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/237/infos-zum-nsu-ausschuss-ndle?page=52

Dass das LfV keine anderen Aussagen machen würde als zuvor war absehbar, es blieb beim Kindergarten-KKK des Achim Schmid, betrieben von Saufbolden. Exit-Achim war bestimmt begeistert. Hauptsache, sie schreiben seinen Namen richtig.

st10

Auch dass weiterhin nur ein Islamist angeworben werden sollte, und kein Rechter, ebenfalls klar. Man hat sich da auf jeden Fall vorher abgesprochen. Niemand war am Tatort.

Der böse Kroate, Waffenbruder von Neidlein, der wahre NSU und versteckte Polizistenmörder…

st4.

st5Bube hält dem Ausschuss eine Möhre hin. Vielleicht habe man ja Einzelhinweise zum NSU vernichtet… aus Versehen.

Darunter natürlich auch den Buchautor Ogertschnig aus Heilbronn, dessen Buch schon Edathy nicht fand…

st6

Das BfV hat doch das Buch. Einfach anfordern. steht halt nix drin zum NSU, aber zum Verdummen reicht es immer. Fragen Sie thomas moser… es liegt bei der Staatsanwaltschaft in Celle, so der neueste Stand. Reinschauen, Leute! Wird lustig, versprochen!

.

Der Profiler Hassmann sagte aus, was Sache ist:

st31So ist es. Die Opfer waren keine Zufallsopfer, und bedroht wurden sie auch.

.

Der Zimmerkollege vom Timo Hess konnte auch wenig beitragen:

st30Alles nur Gedöns…

.

Den Corelli-Bericht bekommen sie nicht ungeschwärzt:

Für den baden-württembergischen Ausschuss-Chef Wolfgang Drexler (SPD) ist es „fast ein Skandal“, dass seinem Gremium Erkenntnisse des Sonderermittlers des Bundestages zum Einsatz der Verbindungsperson „Corelli“ im Ku-Klux-Klan (KKK) mit dem lakonischen Hinweis auf „rechtliche Gründe“ vorenthalten werden.  http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/nsu-u-ausschuss-in-bw-wartet-noch-immer-warum-haelt-berlin-stuttgart-unterlagen-vor/-/id=1622/did=16518488/nid=1622/rzeogl/

Der KKK ist Gedöns, erst recht die 1994-1998er Vorgänge, keine Relevanz für 2007, man kann sich aber bestens damit ablenken vom Wichtigen:

23. November 2015, 16:07 Uhr
Baden-Württemberg
Akten zum Ku-Klux-Klan? Müssen händisch gesucht werden
http://www.sueddeutsche.de/politik/baden-wuerttemberg-akten-zum-ku-klux-klan-muessen-haendisch-gesucht-werden-1.2750712
Der Verfassungsschutz hat dem NSU-Ausschuss Akten zu Aktivitäten des rassistischen Ku-Klux-Klan nicht vorgelegt, weil sie als nicht relevant eingeschätzt wurden.
Die Suche nach entsprechenden Akten wird durch fehlende Digitalisierung erschwert.
Das Innenministerium versäumte es, Nachforschungen zur Mitgliedschaft von Polizisten im Ku-Klux-Klan anzustellen.

.

Es muss da einen eklatanten Mangel an hübschen jungen Frauen gegeben haben:

st20

Lustig war allerdings der neue Zeuge, der eine Beobachtung VOR dem Mord auf der Theresienwiese gemacht haben will:

st16

Der Uwe mit der Ceska war mit Sabine dort. Sehr interessant… Mandy und die Tupperparty bei Sigrun Häfner, dazu warten wir auch immer noch auf Recherchen vom thomas moser…

st18

Da die Listen von 10 Böblinger Ringfahndungsposten verschwunden sind… ist das kein Indiz. Aber egal. Der Zeuge erkannte eh beide Uwes. Na prima. Samt Ceska. Keine Radom, keine Tokarev? Schade…

Wieder ein verschenkter Tag im Gedönsausschuss Ländle…

4.1.2

Staatsschutz und sich doof stellen ist der einzige Ausweg. Warum es gehen müsste, siehe:  http://arbeitskreis-n.su/blog/tag/nsu-einsteiger-videos/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s