NSU Einsteiger Video: Wer erschoss die Uwes am 4.11.2011?

Von Schorlaus Thesen gelangt man über das Vorwissen zum Mörder.

Einige Denkhilfen.

Reservelink:  http://rutube.ru/video/cd5d7b79260967dafee2df26a9303d62/

Der Link zu Roland Sokol, dort auch der Link zur Freiburger Antifa: Rechtsextremismus in Deutschland: Abschied eines Spitzels – taz.de

sokol1

https://linksunten.indymedia.org/de/node/154693

Steffen Hammer, Noie Werte, da sind Sie recht schnell bei Roland Sokol, und Sie sind beim Vorgängervideo des Paulchenvideos, das in 15 Exemplaren verschickt wurde. 4./5.11.2011.

Und Sie sind bei der DVD (Teaser/Noie-Werte-Vorgängervideo), dass an den Patria Versand nach Nürnberg ging.

Der neueste V-Mann im NSU-Umfeld: Die TAZ treibt eine neue Sau durch das Dorf

NSU-Umfeld, was versteht die taz darunter? Was ist „dicht dran“ ?

Hier ist die Akte:

patria akte

http://file.arbeitskreis-n.su/nsu/Paulchen/Bd11Ass27bis27-1-1-1-DVD-Patria.pdf

Einfach reinschauen, ist ganz easy.

Es schaut aber niemand nach, und das ist das Problem.

  • Würde jemand nachschauen, und das mit eingeschaltetem Hirn, so würde ihm auffallen, dass man zuerst „den Falschen“ per Fingerabdruck identifiziert hatte, und Monate später daraus dann Böhnhardt wurde.
  • Würde jemand nachschauen, dann fände er:

falscher beicht

  • würde jemand das Hirn einschalten, so fände er heraus, dass zum Zeitpunkt des Schwenks des Fingerabdruckes zu Böhnhardt die Beweise (also die DVD-Hülle) schon abgewischt war, zwecks DNA-Untersuchung:

Am 11.1.2012 war also der Fingerabdruck 27.1-D2 identifiziert, und nur 2 Monate spaeter war das Böhnhardt! Komisch, dass das so lange dauerte, gelle?

Und dann ging es ratzfatz: Man wischte den Bereich der 3 Fingerabdruecke ab, um auf DNA zu pruefen. Folge: Kein Asservat DVD-Huelle mit Böhnhardts Fingerabdruck mehr vorzeigbar!

http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/10/07/der-neueste-v-mann-im-nsu-umfeld-die-taz-treibt-eine-neue-sau-durch-das-dorf/

  • würde jemand mal nachlesen, dann wüsste er, dass Glasauer und Tochter aussagten, die Hülle der DVD angefasst zu haben, aber nicht die DVD, nur die Hülle, und dass die 3 Fingerabdrücke auf dieser Hülle weder Glasauer noch dessen Tochter ergaben.

Wie kann das sein? So wie es sein kann, dass man PD Menzel und KOK Lotz nicht an den Türgriffen fand, trotz Fotobeweis des Anfassens, und das man Böhnhardt nicht als Fahrer des Womos fand?

Wer war zuerst identifiziert worden, mit seinem Fingerabdruck auf der DVD-Hülle des Patria-Versands, und warum wurde das Identifizierungsgutachten ausgetauscht?

Warum fehlt die erste, angeblich falsche Fassung dieses Gutachtens?

Wer war da drauf? Wer wurde identifiziert? Ein V-Mann von Rechts, oder ein V-Mann von Links?

Beantworten Sie diese Frage, und Sie sind der Lösung nahe, wer die Uwes erschossen hat, und danach nicht nur die Waffe „Selbstmord-Winchester“ reinigte, sodass es keine Fingerabdrücke auf sämtlichen 20 Waffen des „NSU“ und auf sämtlicher Munition darin gab. Immerhin 1800 Patronen.

Der Kern der Vertuschung ist und bleibt der Beschiss des Bundesgerichtshofes durch Bundesanwaltschaft und BKA, es wurden eben KEINE echten Paulchenvideos verschickt. Dieser Beschiss ist die Basis der Doppelmordvertuschung, die falschen „Bekennervideos“ (ohne Heilbronn und ohne das NSU-Startbild) werden vertuscht, um einen Doppelmörder zu decken, der fast sicher ein V-Mann war.

Und ja, Zschäpe floh, weil sie Todesangst hatte, zurecht wohl, und begab sich in „Schutzhaft“. Der einzig sichere Ort für sie? Man darf auf die nächste Woche gespannt sein…

9 Kommentare

  1. nach allem was ich hier gelesen und gehört habe sehe ich den Doppelmord in Stregda so: die beiden Uwes wurden ganz woanders ermordet und in das Wohnmobil gelegt. Das Wohnmobil in aller Ruhe hergerichtet, die Beweise entsprechend plaziert. Dann wurde das Wohnmobil nach dem „getürkten“ Banküberfall (alles mit im Plan) nach Stregda kutschiert, dort angezündet und der Zündler hat sich dünne gemacht und ist von irgend jemand dort um die Ecke abgeholt worden. Kann ohne weiteres jemand sein aus dem „direkten“ Umfeld der Dienste. Möglich dass die Winchester mit dem Krönleinschuss erst in der Halle Tautz losgegangen sind. Dafür sprechen Bauchschuss der gesehen wurde und Polizeischmauch an der Hand und Munitionsteile (ziemlich sicher) im Kopf. Ich gehe auch mal davon aus, dass die P2000 die in Stregda angeblich entnommen wurde, nicht nur entnommen sondern auch vorher schon mit rein genommen wurde.. denn warum ausgerechnet nur diese Waffe und nicht die anderen Waffen auch, die ja dort vorhanden und auch gesehen wurden und sicher fotografiert wurden…

    Gefällt mir

    1. Schorlau meint, PD Menzel koenne die Pistole mit reingenommen haben…

      Die Badwaffe habe man entnommen, weil die nicht durch Schutt fixiert war, so die Aussage in Erfurt dazu.

      Gefällt mir

  2. Den NSU- Fall finde ich ja sehr interessant; vor allem, wegen dem Zeugensterben. Fatalist hat im Video gesagt, dass es mehrere gewesen sein könnten (die die beiden Uwes zum Schweigen gebracht haben). Am plausibelsten wäre die Richtung Roland Sokol, nach meiner Ansicht. Denn in seinem unmittelbaren (näheren) Dunstkreis (BadenW.), ist ja die Kiesewetterentsorgung auf dem NSU- Müllhaufen aber auch die seltsamen Todesfälle von dieser Melisa und dem Florian zu verzeichnen.
    Auffällig ist auch, dass Wohlleben und Zschäpe irgendetwas aussagen wollen. Liegt das vielleicht daran, dass dieser Sokol tot ist?
    Ich habe keine Ahnung von der Szene, aber musste man vor diesem Sokol Angst haben?

    Ich finde Eure Arbeit jedenfalls Klasse – ich werde das mal bei Euch weiter verfolgen!
    Leider bin ich so ausgelastet, dass ich mir die ganzen Akten bestimmt nicht durchlesen kann. Aber der eine Uwe, der mit dem weggeblasenen halben Kopf, dass sieht nach meiner Meinung wirklich nicht echt aus. Aber beurteilen kann ich das auch nicht wirklich, weil ich vorher noch nie eine Leiche gesehen habe.

    Gefällt mir

  3. Eine kurze Zusammenfassung würde erklären, dass Herstellung, Veränderung und Vertieb der DVDs nur eine Organisation, die mit der Planung und Ausführung (und Auffinden) und auch der Ableben, der beiden Uwes befaßt war ,dieses gemacht haben müsste. Nur, erster Tötungsort? 2. Stregdaort und 3.Garageort sind hier nicht weiterführend untersucht. Die Ausschusslöcher im WOMO-Dach sind ein wichtiges Beweismittel. 1. sind Ausschussfotos am Tatort echt?
    2. haben Anwohner die Löcher veilleicht schon beim Einparken gesehen, oder waren diese
    selbst beim Einplanen nicht da? Die Schüsse vor Ort mit Kugelschlag durch die WOMO-Decke
    müssten alle Anwohner vernommen haben. Toll euer Einsatz aber wir kommen nicht dagegen an, Antifa ist stärker.

    Gefällt mir

  4. Was mich noch umtreibt ist die Frage, in welcher Umgebung die notwendigen Schüsse abgegeben wurde.
    Wir reden von vermulich 4 FLG Schüssen und vermutlich noch weiteren Schüssen (eher Kurzwaffe) welche zum Tod der Uwes geführt haben.
    Die 2 FLG durchs Dach und 2FLG zum Vertuschen an den Leichen.
    Flinte ist immer laut und es gibt m.W. auch keine Schalldämfer.
    In Stregda gab es keinen einzigen Schuss. Zumindestens kein FLG. Sowas hört jeder.
    In der Tautz Halle ist es zumindestens riskant, auch wenn es ein Industriegebiet ist.
    Da sind laut Google Maps auch Wohnhäuser in der Nähe.
    Spricht eher dafür, daß alle Schüsse an einem Ort erledigt wurden.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s