Waffenexperte Köllner: Dienstwaffen haben nur 1 Waffennummer, nicht 2 und nicht 3

Wenn das BKA nur je 1 Seriennummer auf den Dienstwaffen findet…

waffe michele bka waffe arnold bka

… dann ist das am 4.11.2011 in Stregda auch so gewesen:

1 waffennummer

Hat er nicht…

Da wo bei Thüringer Dienstwaffen ein Stempel THP stehe, da gäbe es bei Baden-Württemberg einen anderen Stempel.

Diesen Stempel will Köllner jedoch erst später gesehen haben… nun, das ist ein Wappen. Kein Stempel.

Während KOK Hoffmann von der TOG eine P10 herausgeholt haben will aus dem Womo, zieht es der Waffenexperte Köllner vor, den Typ gar nicht zu erwähnen.

h-k-mun

Welche Behördenmunition?

falsches los

Ach ja, die sich wandelnde Munition, die dann zu SOKO PARKPLATZ wurde, gelobt sei die Thüringer Sehschwäche:

pep9

Dumm war dann aber schon, dass im Tatortbefund des TLKA vom 27.12.2011 jede Dienstwaffe 2 Seriennummern hatte:

.

… jedoch Köllner weder die 2. Seriennummer noch die 3. Seriennummer sah. Und den Stempel (den es gar nicht gibt, es gibt ein Wappen!!!) auch erst „später“.

waffeMA

Und das bei einer völlig unbeschädigten Pistole, P10, P2000, was auch immer…

Aber seine Lektionen hat er offenbar gut gelernt:

nummerarnold

Seine Kollegin Knobloch sah das geringfügig anders, man habe eine Patronennummer abgefragt.

Es ist schon ziemlich dreist zu behaupten, dass es „eigentlich nur eine Waffennummer gäbe“, wenn es doch 3 gibt, und es im Tatortbefund je 2 …

1 waffennummer

Ob Sie dem Herrn Köllner glauben, up to you.

Misstrauisch ist man auch links?

dieselbeKK

Köllner lässt nichts anbrennen: an der Waffennummer. Nur eine…

Die von uns befragten Polizisten aus dem Ländle, Besitzer einer P2000-Dienstwaffe, gaben immer dieselbe Antwort: 3 Seriennummern.

Die irren sich bestimmt 😉

7 Kommentare

  1. Was da auf dem Foto im „Bad“ liegt ist jedenfalls eine Walther P 2000. Das lässt sich sogar auf dem schlechten Foto erkennen.

    *** Sicher, fragt sich nur, wann das entstand.***

    Gefällt mir

  2. Die Thüringer Polizisten liefen im Herbst 2011 noch mit H&K P10 rum, für sie war die H&K P2000 dann einer mordernere Pistole, auch wenn sie damals schon rd. 10 Jahre alt war. „Eine der modernsten“ Pistolen auf dem Markt war sie 2011 sicher nicht mehr. Da gabs schon ein paar Jahre die P30.

    „Eine Nummer“ ist nicht unbedingt ein Widerspruch, denn es ja tatsächlich nur EINE Nummer. Nur sollte die eine Nummer eben dreimal vorhanden sein auf einer Polizeipistole. Das könnte man als Verständnisproblem abtun.

    Und die Losnummer MEN06B0603 hatte er nachgelesen. In seiner Vorlage war aber ein Fehler: Entweder hatte er sich 2011 verschrieben und das BKA hat es richtig gestellt, oder er hat die Losnummer richtig erkannt und das BKA hat sie hingebogen, weil es dringend eine Kiesewetter-Patrone sein mußte / keinesfalls eine dritte Herkunftsbehörde als Patronenlieferant auftauchen sollte. Köllner hat an der falschen Stelle in den Ermittlungsakten abgelesen, er hätte „MEN05B0603“ sagen müssen.

    Gefällt mir

    1. Da es in Zwickau mehr als ein Dutzend dieser „Heilbronn-fremden“ MEN Polizei-Patronen gab, kann das so nicht hinkommen.
      Ohne Gewähr: MEN06B0603 stammt von der Polizei des Bundestags (ungeprüfte Info an uns im Waffenforum)

      Gefällt mir

  3. A. K., Kriminaloberrat im Bundeskriminalamt schilderte Sicht des Bundeskriminalamts zu unseren Ermittlungen mit Schwerpunkt Baden-Württemberg:
    „Abg. Niko Reith FDP/DVP: Also, in dem Zusammenhang kursiert ja auch die eine oder
    andere Verschwörungstheorie, und da möchte ich einfach mal hierzu Sie auch befragen.
    Eine Theorie heißt: in dem BKA-Gutachten zu den Heilbronner Dienstwaffen im
    Eisenacher Wohnmobil jeweils die Seriennummer auf dem Lauf rechte Seite unterschlagen,
    weil sie falsch war, und nur die Seriennummer auf dem Schlitten der linken
    Seite angegeben, weil man den Schlitten mit den passenden Nummern nachbeschafft
    hatte. Darum käme auch das späte Datum des Gutachtens, der 10.01.2012, zustande.
    Z. A. K.: Nein, dieses Gutachten, das ist ja auch schon – – Wo war das denn? War das
    nicht in München in der Hauptfahndung auch schon Thema? Also, dieses Gutachten ist
    geschrieben, glaube ich, oder datiert auf den Januar. Aber dass die Waffen identifiziert
    waren, war ja schon wesentlich früher. Also, das genaue Datum weiß ich nicht, aber
    das kam relativ schnell heraus. Und zu Verschwörungstheorien von nachträglich manipulierten
    Läufen: Das will ich hier zurückweisen wollen.
    Abg. Niko Reith FDP/DVP: Und wie wird so eine Dienstwaffe genau individualisiert?
    Z. A. K.: Also, da müssten Sie wirklich einen Experten von den Waffenleuten oder von
    der Tatortgruppe befragen.
    Abg. Niko Reith FDP/DVP: Okay. – Befand sich auf der Dienstwaffe auf der linken Seite
    ein eingeprägtes baden-württembergisches – –
    Z. A. K.: Nein.“
    http://www.die-anstifter.de/wp-content/uploads/2015/09/UA-NSU-Sitzung-29.pdf

    Gefällt mir

  4. Natürlich gibt es nur EINE Waffennummer, und Diese ist dreifach vorhanden….die Frage war halt….unglücklich…..formuliert.
    Geschickte Antwort und nicht mal gelogen…so geht´s

    *** Scherzkeks ***

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s