Staatsschutzpresse zum NSU wird boykottiert: Zeit-Blog ohne Kommentare

Von Prozessbegin Mai 2013 an war der NSU-Prozess-Blog vom Tom Sundermann in DIE ZEIT eine tägliche Pflichtlektüre der damals noch grossen am NSU interessierten Leserschaft. Ohne eigene intellektuelle Leistung des Machers aufzuweisen, das war auch gar nicht der Sinn dieses Blogs, und weit ausserhalb seiner Fähigkeiten, kolportierte er dort die einschlägigen Leitmedien, die üblichen Verdächtigen, und so hatte der NSU-Interessierte täglich eine kleine Linksammlung zum Schauprozess in München.

Das ist 2016 immer noch so. Sogar wenn es nichts zu berichten gibt, weil kein Leitmedium berichtete, berichtet der Gnom das.

gnom1Sehr löblich.

Er twittert auch nach wie vor täglich, als „messeticker“, denn Möbelmessen sind sein Spezialgebiet.

gnom totAuch sehr löblich.

Ergänzt man das dann mit dem Terrorholger vom SWR, dann weiss man auch, wer vorgeladen ist, und zu welchem Thema:

holgi

Man braucht also 2 hochintellektuelle Journalisten, um im Groben zu wissen, wer zu welchem Thema vorgeladen ist.

Verbindet man dann noch die Vorladungslisten vom SWR-Terrorholger mit den Prozess-Subjektivprotokollen von NSU watch, dann findet man sogar bei der staatlichen Antifa, was man so gerade mal irgendwann so sucht.

Am Deutschen Wesen soll die Welt genesen…

.

Nun sind aber nicht nur die Zitate anderer Arschkrautfresser der Leitmedienjournaille der Grund, das ZEIT-NSU-Blog zu besuchen, sondern die Kommentare dort sind viel viel lustiger gewesen, und dass seit 2013! Hochkarätige Kommentatoren, ein gewisser Karl Müller, ein Bekir FR, und zig weitere gute Leute schrieben sich über Jahre die Finger wund, immer wieder, um den Gnom dazu zu bringen, endlich mal eine weniger den Leitmedien folgende Haltung an den Tag zu legen, skeptischer zu sein, distanzierter zur Anklageversion zu schreiben, allein, es war vergebliche Mühe. Es war die Aufgabenstellung, stand gewissermassen im Freiberufler-Vertrag so drin, dass man sich eng an die Staatsversion zu halten habe. Wer das wieder und wieder nicht einsehen wollte waren die Kommentatoren… aber lustig war es, keine Frage!

Und wenn man sich den ZEIT-Blog 2016 anschaut, so sind die vielen guten Kommentatoren alle „weg“, es gibt so gut wie keine Kommentare mehr dort. Schade…

Die Leute kommentieren woanders, zum Beispiel bei Friedensblick.de. Auch mal bei Heise.de, aber auch dort auf verlorenem Posten, weil Heise linksstrunzdumm ist in Sachen NSU… ganz und gar Antifa-Dumpfbacken-Funke-Moser-Linie. Und daher auch die Kommentatoren desinformiert, sprich dumm sind, zu über 90%.

.

Und der Sundermann, ist der böse?

forum

Letztlich egal, da er seinen Blog nachhaltig durch Arschkrautfresserei erledigt hat.

Update:

Die einzigen Kommentare kommen scheinbar von NSU-Skeptikern:

andihttp://nsu-leaks.freeforums.net/thread/9/pressemeldungen-zum-thema?page=355&scrollTo=39251

So ist das halt bei NSU LEAKS: Der eine schreibt einen Blogbeitrag, dass es keine Kommentare mehr gäbe, und der andere kommentiert dort.

Man fragt sich auch, warum nicht einmal der Titel stimmt:

2 schuhe

2 Schuhe, rosa, Grösse 33, also Mädchenschuhe. 2 Schuhe. wenn schon der Titel Blödsinn ist, was soll da herauskommen? Wem gehören diese Schuhe, darum muss es gehen!

 

vs-siggi

Wo lag der Funkscanner? Oben im Fach über der Sitzbank, und gleichzeitig auf der Sitzbank. Samt unverbrannter Frequenzliste.

In diesem Womo ist nichts echt. Zurechtpräpariert ab dem 1. Tag. Wie in Heilbronn und Zwickau auch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s