NSU Hessen: Leugnende Polizisten im Gesinnungs-TÜV

Worum ging es Gestern im NSU-Ausschuss Hessen?

hessen8

Aha. Es ging um einen Gesinnungstest. Gut zu wissen, erklärt so Manches.

leugnen

Alles ohne Substanz. Antifa-Geblöke… man beachte „leugnen“. Antifagesocks bei der FR.

Ein mittlerweile verstorbener V-Mann hat 2015 diese Geschichtchen eingerührt:

Die angeblichen Kontakte von Polizisten zu Neonazis sollen von einem V-Mann des Verfassungsschutzes stammen, sagte der Obmann der Linken, Hermann Schaus, und berief sich dabei auf Akten der Ermittler.

Der Artikel löste Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Wiesbaden wegen Geheimnisverrates gegen unbekannt aus. Nach Auskunft eines Sprechers dauern sie nach wie vor an. (dpa)

hessen6V-Mann Roland Sokol?

Der HR hatte bereits 1 Tag vor der Sitzung alles dementiert, da sei laut Landesregierung nichts gewesen, und ausser Facebook-Freundschaften und „pro NRW-Likes“… lächerliche Vorstellung des Ausschusses, wieder einmal.

Es ging um angebliche Vorkommnisse um die Jahrtausendwende…

„Die beiden Polizisten hatten bereits gegenüber den intern ermittelnden Beamten ausgesagt, dass sie die von einem Informanten benannte Gaststätte nie besucht haben, in der sich auch militante Neonazis getroffen haben sollen“, so Frömmrich. „Den Ermittlern erschien das als glaubwürdig. Diese Aussage haben die beiden Polizisten heute wiederholt.“ Einer der Beamten, der sich mittlerweile im vorzeitigen Ruhestand befindet, räumte allerdings Verbindungen ins Rockermilieu ein. „Der Zeuge hat offenbar Freundschaften geknüpft, die für einen Polizeibeamten wohl kaum der richtige Umgang sind.

hessen91

Eine direkte Verbindung zum Umfeld der NSU-Mörder wurde aber nicht erkennbar. Auch wenn die angeblichen Neonazi-Kontakte der beiden bereits fünf Jahre vor dem Kassler NSU-Mord gelegen haben sollen, war es im Sinne einer vollständigen und transparenten Aufarbeitung der Geschehnisse richtig, sie im Ausschuss erneut zu vernehmen.“

Quelle: gruene-hessen.de/landtag

hessen6-neu

Muss man mal kapieren: Einen Mord aufklären wollen die gar nicht, so wie Maas und der GBA keine Anschläge auf AfD-Büros aufklären wollen, aber Rechtsterrorgruppen ohne einen einzigen explodierten Polenböller in München als Terroristische Vereinigung anklagen lassen.

 

Das ist in einem Gesinnungsstaat nun einmal so… Schluss mit diesem linken Gedöns. Keine Peilung, diese Leute:

hessen7

Alle Tweets von Gestern.

.

Hier hängt der Hammer: Montag! In Sachsen!

sn-00Die Katzenfrau-Beschreiberin kommt.

antje h-phantom.

Na, wer war am 4.11.2011 in Zwickau? Frau Zschäpe oder Frau Eminger?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s