Vorra, Düsseldorf, Nordhessen, Berlin. Lief nicht optimal

Vorra: 2014, SPD-Generalsekretärin Fahimi…

Es ist eine abscheuliche Tat, die sich heute Nacht bei Nürnberg zugetragen hat. Ich bin erschreckt und tief besorgt, dass so etwas in unserem Land wieder möglich geworden ist – 20 Jahre nach Solingen, Mölln und all den anderen schrecklichen Vorfällen. Eine solche Tat kommt nicht von ungefähr, sondern ist die Folge politischer Brunnenvergifter wie der #AfD, #Pegida und#Hogesa. Sie schüren diffuse Ängste und machen mit dumpfen Ressentiments und falschen Behauptungen in unserem Land Stimmung gegen Ausländer, Fremde und Andersdenkende. Wir Demokratinnen und Demokraten müssen uns an die Seite der Schwachen stellen und betonen: Nie wieder!

2016: Lief nicht optimal, Versicherungsbetrug:

Zwischenablage48.

Düsseldorf, NRW-NSU: Ein Ruhrbarone-Antifa einsam auf der Pressetribüne…

Zwischenablage36Interessierte nicht einmal die Roten vom Zwangsgebühren-Demokratiesender WDR?

Zwischenablage49

Warum bei Corelli 3 mal durchsucht und 3 mal PC-Hardware gefunden wurde, totaler Polizeipfusch, oder aber „untergeschobene Nachfindungen“, das war offenbar kein Thema heute. Erwartungsgemäss nur Gedöns wieder mal dort.

 

Zwischenablage502. Zeugin Greger, BAW:

Zwischenablage51Das Problem bei Johann Helfer, V-Mann war, dass er deutlich zu klein ist. Der „Bombenvergesser“ in der Probsteigasse Köln um Weihnachten 2000 herum war laut Opferfamilie sehr viel grösser. Lief nicht optimal…

Bei den 20 Waffen des „NSU“ lief es auch nicht optimal:

Zwischenablage47Von wegen, der Weg der Ceska 83 sei geklärt… alles Pfusch. Siggi Borchert? Dortmund?

Zwischenablage52Nein, hatte der nicht. Vielleicht war es ja ein anderer Siggi … oder der NSU war gar ein Waffenhändler?

Zwischenablage53.

Nordhessen, die Antifa Freiburg deckt auf…

Zwischenablage54

2016, Einstellung des Verfahrens:

Zwischenablage55Offenbar auch nicht optimal gelaufen.

.

Berlin, Zeugen Umfeld Marschner im Bundestags-Ausschuss:

Ralph Münch
Arne Andreas Ernst
Isabella Kästner
Katrin Borowski
Sebastian Rauh

Zeuge Münch:

Zwischenablage56Akte dazu:

file.arbeitskreis-n.su/nsu/Asservate/Bd11Ass39-PC-Manole.pdf

Auswertung PC Ralf Marschner, den dieser 2007 zurück liess, als er in die Schweiz ging.

muench1Das Telefonverzeichnis auf diesem PC war wenig ergiebig, das Trio kommt dort nicht vor…

muench2Heute dieselbe Aussage:

Zwischenablage57.

Zwischenablage58

Das waren sicher V-Leute aus dem BfV Martin Thein-Fanprojekt. Oder war es gar Corelli?

.

Frau Borowski:

Zwischenablage59.

Zwischenablage60Gedöns. Nichts als Gedöns.

Zwischenablage61Nichts Relevantes zu fragen?

Zwischenablage64.

Zwischenablage65

Eine Frau mit Humor. Selten. Und die weiss, wie man mittels Kleidungsauswahl einen Stinkefinger zeigt 😉

.

Zeuge Ernst, Bauleiter.

Zwischenablage62Er ist sich nicht mehr sicher, Zschäpe im Laden gesehen zu haben?

Zwischenablage63

Bei Mundlos ist sich jedoch sicher… was die Identifizierung wohl wert ist? Jobbende Bankräuber…

Zwischenablage66Wie viele Vorarbeiter hatte die Abrissfirma Marschner denn damals? Das müsste sich sehr leicht klären lassen, ob es „Burkhardt-Mundlos“ war. Man lade einfach die Kollegen von damals vor, und den Chef. Marschner.

aber das wird man nicht tun…

Zwischenablage67

Dass im Bundestag keine V-Leute angehört werden, verwundert – auch weil es in den Untersuchungsausschüssen der Landtage von Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen anders aussieht. Dort sind schon mehrere V-Männer als Zeugen aufgetreten. Rechtsradikale Propaganda hat niemand gemacht, im Gegenteil.

.

Mordalibis drohen, darum geht es. Moser weiss das. Er schreibt es jedoch nicht… der Elefant im Saal…

Man schielt ständig um ihn herum, ignoriert ihn jedoch konsequent.

Obwohl er auch noch ziemlich schlecht riecht.

Man eiert um den Elefanten im Saal herum:

Die Sitzungen des Bundestagsausschusses liefern zur Zeit jede Menge Argumente, den V-Mann Ralf Marschner als Zeugen nach Berlin zu zitieren. Marschner lebt in der Schweiz, das Bundeskriminalamt (BKA) konnte ihn dort nicht selbst befragen. Das tat in Amtshilfe ein Schweizer Staatsanwalt. Die deutschen BKA-Vertreter durften dabeisitzen, aber keine Fragen stellen. Er hätte schon noch einige Nachfragen an Marschner gehabt, räumte ein BKA-Ermittler gegenüber den Abgeordneten im Bundestag ein. Warum also nicht nachholen?

Ist er nicht drollig, unser Moser?

Advertisements

2 Kommentare

  1. Moin!

    Früher gab es hier des öfteren Kommentare von einem gewissen „Lothar Harold Schulte“, da weder sein Blog seit November 2015 aktualisiert wurde und ich hier auch schon länger nichts von ihm gelesen habe (ich schaue hier unregelmäßig rein) frage ich mich ob „Lothar Harold Schulte“ etwas zugestoßen ist, gesundheitlich oder strafrechtlich. Weiß irgendwer mehr?

    Habt Dank!

    Adebar

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s