Heiko Maas liess sich beim Lügen erwischen?

So steht das jedenfalls im Tagesspiegel:

Zwischenablage15

Warum GBA Range nicht ermitteln durfte, das ist die eigentliche Frage. Wusste BfV-Präsident Maassen bereits, welcher SPD-Bundestagsabgeordnete geheime Unterlagen der Haushaltsplanung des Verfassungsschutzes an die linksgrünen Netzpolitiker geleakt hatte?

Ein langer Artikel, unendlich viel Gedöns, aber nichts von Belang dabei.

Zensurfreund Maas und seine Stasi 2.0 sind längst zum Peinlichsten geworden, was diese Regierung zu bieten hat.

wenn der Zensor einen Artikel über Zensur zensiert

160822_sz_zensur_kahane-stiftung

Die Facebook-Stasi der Bundesregierung ist ein fortwährender PR-Gau, auch dank Seiten wie dieser des Rechtsanwalts Steinhöfel:

Zwischenablage16

Alles sehr erfreulich: Sie lügen, sie zensieren, sie zerstören die Meinungsfreiheitsreste, und es spricht sich herum. Man glaubt ihnen nicht mehr, und nein, da geht es nicht nur um solche Verlierertypen wie Heiko Maas. Da geht es um die gesamte Bundesregierung, die das zulässt und fördert.

Wirklich äusserst erfreulich.

Advertisements

Ein Kommentar

  1. und diese Stasi Spitzel für die Stasi Methoden auch noch mit Steuergeldern bezahlt. Erinnert mich stark an 1933 – 1945 „Achtung Feind hört mit“ und „der Blockwart berichtet“ und anstatt „Feinsender BBC“ hören verboten, wird das Internet für die „neue Rechte“ verboten

    Da sage mir bloß keiner mehr was von diesen Lügnern und Leugnern gegen das Dritte Reich

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s