NSU Sachsen: Frau Köditz von der Linkspartei in tiefer Religiösität gefangen

Wohl mit Rücksicht auf fatalists Herzattacken veröffentlichte Radio FSK das Interview mit Köditz erst am 8.10.2016, damit es nicht unbeachtet durchrutsche:

zwischenablage0585

Und dieses Interview hat es in sich, das Gelaber vom Burschel ist irrelevant, aber die Antifa aus Sachsen hat Wichtiges abgesondert, und das in mehrfacher Hinsicht. Ein lupenreines Outing der Linkspartei, das bestens die bekannten Glaubensdogmen der Thüringer Linken (König, Renner) und Bundeslinken (Pumuckl) bestätigt:

Die Schutthaufen-Waffennnachfindungen, die Beweisorgien an den Tatorten des 4.11.2011, alles echt!

„Die haben sich in der Frühlingstrasse versteckt, und in Zwickau öffentlich gelebt…“

40 Sekunden.

Und „naklar war alles fein abgesperrt“, da konnte nie und nimmer irgendwas nachgefunden worden sein:

26 Sekunden.

Dass die Auffindegeschichten ab dem Fund der 1. Waffe nicht passen können, also bereits ab dem 5.11.2011, das ficht eine Ignorantin wie Köditz nicht an. Der geht es nur darum, die offizielle NSU-Geschichte zu schützen. Sie sagt das auch klar und deutlich. Sehr löblich.

Disclaimer: Ja, wir wissen, dass auch SPD, CDU und GRÜNE nichts aufklären wollen, es ist nicht ein Problem der Linkspartei allein. Es ist die BRD als Ganzes. die das Rechtsterrormärchen ohne Tatort-Beweise schützt und liebt. Die Medien inklusive.

Die Linken sind es jedoch, die „Herr Lehrer, ich weiss was“ rufen, wenn Andere doch etwas mehr Wahrheit ans Licht befördern wollen: 10.10.2016

zwischenablage0656(vielen Dank, wär mir sonst durch die Lappen gegangen)

Der Audioschnipsel dazu:

57 Sekunden.

Dumm ist die dicke Köditz auch noch…

An diesen Aussagen stimmt gar nichts.

  • fatalist ist kein extrem Rechter, er ist nationalliberal. Tut aber wenig bis nichts zur Sache.
  • der AK NSU behauptet nicht, „irgendwer“ sei an den Tatorten herumgesprungen und habe Waffen etc. dort versteckt.
  • wer da infrage kommt, laut AK NSU, das sind BKA-Staatsschutz, LKA Stuttgart (Schuttwaffensieber und Hubschrauberflieger, Radom-Pistolen und Handschellenfinder im Beisein der Soko Parkplatz, die 3 Tage später weder Mordwaffe Radom noch Handschelle Kiesewetter kennt etc pp.), Rolf Merbitz Staatsschutz Sachsen-Truppe usw.
  • wer da auch noch infrage kommt, das möge die dumme Köditz ihren Parteifreund Bodo Ramelow fragen, der meint, immer noch, BND und MAD kämen dafür infrage, die seien dort herumgesprungen, ab spätestens 5.11.2011.

Die Hörerschaft der linksversifften Radios wie FSK und Corax scheint so richtig schön hirngewaschen zu sein, dass Frau Köditz denen solchen Quatsch auftischen kann, und die gar nicht merken, wie sie verarscht werden.

Der NSU-Ausschuss Sachsen wird gar nichts aufklären, auch die AfD nicht, und das liegt daran, dass Aufklärung nicht erwünscht ist, und von einer grossen Koalition der Altparteien verhindert wird.

pia6Glashaus, Steine, Kathimaus.

6 Kommentare

    1. Was sind die richtigen Fragen, und wer formuliert sie vor? Es sind Detailkenntnisse erforderlich, die Abgeordnete kaum haben können, um die richtigen Fragen überhaupt stellen zu können.

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s