Seniler Schily macht Reklame für #NSU Verdummungsbuch

Auch das noch:

Es geht um ein Verdummungsbuch linkester migrantischer Nichtintegrierter, Muslime, was denn sonst?, denen es um die Konstruktion eines „flächendeckenden Rassismus“ innerhalb der Polizeibehörden geht.

So ähnlich wie das Gekeife der Grünpiss-Vorsitzenden Simone Peter nach Silvester 2016/17 in bezug auf „Racial Profiling“ von Nafris, die eigentlich Syrer und Afghanen waren, und von der Polizei am massenhaften Begrabschen deutscher Frauen gehindert wurden.

Es geht also um einen antideutschen Schuldkult, um Kollektivschuld aller Deutschen, die so böse böse seien gegen die armen Muslime, die immer immer immer Opfer sind.

Der totale Schund:

Hintergrund war sehr wahrscheinlich der Rotlichtkrieg in Köln, die Drogenhandels- und Türsteherszene, Ziel des Anschlags waren offensichtlich die Kriminellen der migrantischen OK, der düsteren Parallelwelt, namentlich Neco Arabaci. Dessen Leute waren die Zielpersonen des Anschlags im Friseurladen.

Das Verdummungsbuch hat nur eine einzige offensichtlich bestellte Kundenrezension bei Amazon, und ist beim Publikum durchgefallen. Kein Wunder…

ABER der Cem Özdemir, Erdogans spezieller Freund, der hat dazu ein Vorwort geschrieben, und Otto Schily, seniler BMI a.D. lässt es sich nicht nehmen, diesem Verblödungsbuch nun Publicity zu verschaffen:

Grund für die Klage ist ein Satz aus dem Buch „Die haben gedacht, wir waren das – MigrantInnen über rechten Terror und Rassismus“ von Özdemir, wie die „Bild“ berichtet. Demnach soll Schily nach dem Nagelbombenattentat des „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU) im Jahre 2004 in Köln einen rechten Terrorakt ausgeschlossen haben. So steht es zumindest im Vorwort des Buches.

Zitat aus dem Buch: „Ein ter­ro­ris­ti­scher Hin­ter­grund wurde be­reits einen Tag nach dem An­schlag aus­ge­schlos­sen – von kei­nem ge­rin­ge­ren als dem da­ma­li­gen Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Otto Schi­ly.“ Das will der 84-Jährige so nicht stehen lassen, fordert eine Unterlassungserklärung.

Schily habe keine Bewertung abgegeben

Denn: Schily habe sich nur auf vorläufige Ergebnisse der Sicherheitsbehörde gestützt, ohne eine Bewertung abzugeben. Außerdem habe sich 2004 der Begriff terroristischer Hintergrund ausschließlich auf den islamischen Terror bezogen. Von terroristischen rechtsradikalen Gruppen habe damals niemand gewusst.

Weil Özdemir die Unterlassung bisher nicht unterschrieben hat, treffen sich die beiden Streithähne nun vor Gericht.

Das ist völliger Blödsinn. Totale Verdummung. Der Sachverhalt ist zutreffend, auf dem Bundestagsserver ist das Wortprotokoll der Aussage Schilys nachlesbar, 4 Jahre alt.
Kann man nachlesen, Wort für Wort:
Das Thema mit dem Schily ist steinalt. War schon 2013 Thema nach seinem Debakel im BTPUA. Wird derzeit nur hochgekocht, weil der Özdemir seine Goebbelsdichtung zum NSU verkaufen wollen möchte.

Korrekt.

Schily hat „gestanden“, damals:

Was will der Opa also jetzt?

Richtig, der Opa will dem antideutschen Schuldkult-Schrottbuch Publicity verschaffen.

Wer liest diesen Quark denn? Und wer glaubt ihn?

Richtig erkannt:

Bravo!

Zum Faktischen:

  1. Warum hat man seitens der Behörden schon am Tag des Anschlags Rechtsterror ausgeschlossen?

Na weil das Drogen- und das OK-Dezernat (Köln und LKA NRW) bereits am Tag des Anschlags „Neco A“ und „Rotlichtkrieg Türken gegen Albaner gegen Kurden“ schrieben. Soldat Tamer A. von der Neco-Mafia war wohl die Zielperson, er kam spät, daher Abbruch der Bombenanlieferung, nach 1 Stunde dann war die Zielperson anwesend. 2. Versuch, Bumms…

2. Von wem hat BMI Schily damals seine Einschätzung „OK-Bombe“ übernommen?

Na vom NRW-Innenminister Behrends, sie war durchaus fundiert, siehe 1., und auch der hat ein Wortprotokoll auf dem Bundestagsserver hinterlassen… kann man im Detail nachlesen. Tut aber niemand.

3. Gibt es Spuren eines NSU am Tatort?

Nö. Das weiss man seit Ende November 2011, dass „Uwes“ nicht zu den Spuren am Tatort Keupstrasse passen. Auch wenn Verdummer Binninger dort immer noch Uwes erkennt…

4. Kamen die Uwes infrage?

Aufgrund des Grössengutachtens des LKA NRW waren die Uwes viel zu gross. Eine Gesichtserkennung ist wegen schlechter Videoqualität nicht möglich. Alles geleakt.

Fakten spielen aber keine Rolle, weder bei moslemisch-migrantischen Verdummern noch bei Terrorprozessen in München noch bei Journalisten oder gar bei NSU-Aufklärern in Parlamenten.

Es geht immer nur um politische Nutzung von Terror, um Propaganda, und der senile BMI Otto Schily macht dabei mit. So weit, so lächerlich. Kleine Gefälligkeit, oder senile Bettflucht Alterstarrsinn?

Die Lügenpresse ist dabei wesentlich: Ohne deren Konspiration wäre die ständige Verdummung der Schafe gar nicht möglich.

.

BTW: Haben Sie das gestrige Drama in DIE WELT eigentlich mitbekommen, als Niemand, ich wiederhole: Niemand, dem grossen mächtigen Springer-Chef Döpfner bei dessen „Wir sind Deniz“-Verarsche folgen wollte?

2 Stunden nach Schreiben dieses Blogbeitrages waren sämtliche 35 Kommentare verschwunden. Sämtliche!

Eine wahre Zensurorgie bei Aust, dem WELT-Herausgeber. Lügenpresse und Propaganda at it’s best.

Wir haben sie, die gelöschten Kommentare.

Was für eine Gaudi!

Wir sind nicht Deniz, Döpfner, Du Zionistenarsch 🙂

Kein Volk, auch kein „deutsches Kötervolk“ (copyright: Hamburger Elternbeirat, Türke, was auch sonst?) lässt sich dauerhaft von fremdbestimmten Eliten verarschen, und der Komplettaustausch der Kommentare bei der WELT macht klar, dass diese Eliten längst gewaltigen Schiss bekommen haben, und zu immer dreisteren Zensurmassnahmen und zu selbstverfassten(?) Fake Kommentaren greifen.

Das ist doch alles sehr erfreulich, wie die Glaubwürdigkeit der Medien den Bach runtergeht. Selber Schuld…

Advertisements

6 Kommentare

  1. „Schily hat sich nach unserer Meinung 2004 völlig eindeutig geäußert“, erklärt Özdemirs Anwalt Mehmet Daimagüler. „Er will jetzt seine eigene Rolle nach dem Anschlag in der Keupstraße uminterpretieren und klein reden.“ Rechtsanwalt Daimagüler ist unter anderem auch Nebenklage-Vertreter im laufenden NSU-Verfahren.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/landgericht-muenchen-oezdemir-und-schily-streiten-ueber-vorwort-zu-nsu-buch-1.3399192

    Der Dreimalgüler, ach!

    Gefällt mir

  2. ich bin nicht Deniz Yücel, dieser Arsch von der TAZ hat jahrelang als „lachender Türke“ in Wikipedia die Schreiber dort verarscht. Er hat deren Artikel gelöscht und durch eigenes Geschreibsel ersetzt und die Vergangenheit verfälscht. Kein Wunder der hat gedacht er kann sich mit seinem zweiten Pass in der Türkei auch so auslassen wie hier. Da hat er sich geschnitten, der soll mal im Türkenknast verschmoren.. die Türken lassen sich dort nicht alles gefallen, denn was der los lässt hat mit Journalismus nichts zu tun, das ist Hass auf alles Deutsche. In der Türkei wäre der ein Niemand oder bei der Mafia -so sieht er auch aus-

    Gefällt mir

  3. im fettesten Rotlichtkrieg Ende der 90er/Anfang 2000er den Köln je gesehen hat, schieben Nazis 2 Bombenfahrräder vor DEN OK Friseur… MUUUUUUAAAAAAHHHHHHAHAHAHAHAAAAA!
    soviel Hirn kann Allah garnicht sch(m)eissen.

    Gefällt mir

  4. Heute hatte das Tribunal ‚NSU-Komplex-auflösen‘ seinen Auftritt in der VHS in Köln.
    https://www.facebook.com/events/194100034401611/

    Wenn man liest, was diese mutmaßlichen Irren so von sich geben, könnte man glatt meinen die Keupstrasse sei das Paradies auf Erden. Rockerkrieg und Organisierte Kriminalität oder Morde und Mordversuche gibt’s dort nicht. Entweder leidet dieses „Tribunal“ an Wahrnehmungsstörungen“ oder sie gehören selbst irgendwie zur OK.

    Der Kopfschuss im Spätsommer 2015 in der Keupstrasse, hat für die wahrscheinlich nie stattgefunden. Im Sommer 2013 war die Keupstrasse mal wieder in den Schlagzeilen:
    Terror in der Keupstraße Vergeltungsschlag: Kurde brutal niedergestochen
    http://www.express.de/koeln/terror-in-der-keupstrasse-vergeltungsschlag–kurde-brutal-niedergestochen-4980386

    Die haben tatsächlich Kurde geschrieben. Aufmärsche von den Grauen Wölfen gab es dort ja auch schon. Wobei wir ja mittlerweile wissen, daß der Konflikt türkische Nationalisten gegen kurdische – auch irgendwie Nationalisten mit dem Rockerkrieg und der OK durchaus zumindest teilweise zusammenhängt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s