Georg Lehle (Friedensblick) leugnet #NSU-Terrorgruppe

Friedensblick 10.03.2017 16:29

Dass es eine NSU-Terrorgruppe gab, ist abwegig!

Anfangs glaubte ich auch daran, aber durch die Veröffentlichung der Ermittlungsakten ist das Kartenhaus zusammengebrochen. Statt eines rechtsterroristischen Hintergrunds, ist ein krimineller wahrscheinlicher, gedeckt vom tiefen Staat. Es gab zwar einen NSU, was der machte, ob er mit den Verbrechen im Zusammenhang steht und warum, ist alles ungeklärt. War alles nur das Trio, laut Bundesanwaltschaft.

Paulchen Panther, der sogenannte Bekennerfilm, schiebt dem NSU die Schuld in die Schuhe, auch Böhnhardt, Mundlos. Den Haupttätern Böhnhardt&Mundlos kann jedoch bei den 29 Tatorten kaum etwas nachgewiesen werden. Niemand vor Gericht, kein Angeklagter, auch nicht Zschäpe, bestätigen einen rechtsterroristischen Hintergrund der Verbrechen. Kein Terrorist bekannte sich persönlich. Böhnhardt, Mundlos können sich nicht wehren, erklären, da tot geschossen. Was hier vor sich geht, ist primitiv. Wie kann es sein, dass die Autoren von einer Terrorgruppe schreiben, angesichts all der Ungereimtheiten? Nichts ist aufgeklärt.

Mehr Infos auf meinem Blog friedensblick.de

Den Rest der sehr amüsanten Kommentierung eines Artikels vom neuen Traumpaar linker Verschwörungstheorien bringen wir am Sonntag.

Rechtschreibfehler in bios Zitat stillschweigend korrigiert. Über die Ungenauigkeiten in der Interpretation des PP-Videos sehen wir großzügig hinweg. Das geht als Filmkritik durch.

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s