War der 4.11.2011 in Stregda eine illegale Entsorgung von Tiefkühlware?

Gar mächtig sauer ist die Thüringer Antifachefin auf Schorlau und Sieker, weil die darauf beharren, zurecht, dass der Erfurter NSU-Ausschuss die Aufklärung des 4.11.2011 verweigert, unterlaufen und boykottiert hat.

Nach vielen Gesprächen mit rechtsmedizinisch ausgebildeten Ärzten, Notärzten, Sanitätern, Feuerwehrleuten, Abschleppunternehmern und Bestattern, nach dem Studium umfangreicher kriminalistischer und rechtsmedizinischer Fachliteratur und nach Durchsicht von Ermittlungsunterlagen kommt Georg Dengler zu folgendem Ergebnis:

  • Sowohl Uwe Mundlos, als auch Uwe Böhnhardt waren wenigstens 12 Stunden vor dem offiziell angegebenen Todeszeitpunkt bereits tot. Wann sie genau starben, muss weiter ermittelt werden. Der Todeszeitpunkt von Uwe Mundlos muss mit dem von Uwe Böhnhardt nicht übereinstimmen.
  • Der Todesort liegt sicherlich nicht in Eisenach-Stregda, Am Schafrain 2.
  • Das Wohnmobil wurde mit den beiden Toten am Vormittag des 4. November 2011 in Stregda abgestellt, und es wurde somit ein Tatort komplett inszeniert.

Dagegen wird energischst von rotbraun Stadtmitte Jena protestiert, sicher auch im Einvernehmen mit Dorle und den anderen Ausschuss-Versagern aus dem grünen Herzen Deutschlands:

1) Zu Schorlaus neuester Theorie, Böhnhardt & Mundlos seien 12 Stunden eher tot gewesen: es ist Quatsch. War ausführlich Thema im #NSU UA

2) Bilder, Obduktionsberichte, Zeugenaussagen (Gerichtsmedizin, Obduzenten etc) aber auch Ereignisse am 4.11.2011 widerlegen Theorie #NSU

3) Ich bitte alle, die jetzt eifrig #Schorlaus neueste Theorie glauben, sich mit eigentlichen Problemen rund um #NSU zu beschäftigen

4) Und zwar: #Rassismus, Netzwerk des #NSU, Verwicklungen des #Verfassungsschutzes. Abgesehen von aktuellen #Neonazi-Aktivitäten etc.

Da spürt man regelrecht die Angst vor dem Verlust der Deutungshoheit. Armselig, Frau König, das ist so richtig armselig, feige, vom Tiefen Staat implantiert.

Wider besseren Wissens, eingeknickt, käuflich gewesen, all die vielen schönen Steuermillionen, nicht wahr? Und der wunderschöne antideutsche Schuldkult, den man mit Hilfe des NSU konstruierte, auch den gilt es zu bewahren. Schorlau, Sieker versus Kathi, anhören, falls noch nicht geschehen!

So sieht sie das wohl wirklich:

Wer wollte ihr widersprechen?
Dass sie nicht weiss, wieviele Waffen im Womo waren… nun, die Polizei wusste das auch nicht, 3 Tage danach…
die Einen sagen so, die anderen sagen so. 7 oder 8, egal 😉

An den Ermittlungen zur Leichenfuhre von Stregda stimmte fast gar nichts, und die Mitglieder des Ausschusses wissen das. Alle. Das stinkt von Leichen bis Dienstwaffen, und das wirklich penetrant. Es wird jeder bekämpft, der die heiligen BKA/GBA-NSU-Wahrheiten infrage stellt, und sei der noch so links.

Advertisements

4 Kommentare

  1. Ich habe ja immer noch den absurden Verdacht, daß 2011 ein Handel geschlossen und 2014 mit der Regentschaft Bodo Ramelows eingelöst wurde. Seit seiner Regierungsübernahme erlahmte das Aufklärungsinteresse der Haskalafraktion drastisch. Oder anders gefragt: Erkaufte die Linke die Machtübernahme in Thüringen durch Mithilfe, Mitwissen, Mitvertuschung? Der Untersuchungsausschuß als Folterwerkzeug der Linken, um ihren Erwartungen ggf. Nachdruck zu verleihen?

    Gefällt mir

  2. Unglaublich, daß sich die Tante nicht schämt sich selber als Lügner*in zu enlarven und uns alle für blöd verkauft.
    Da gab es doch auch das Video bei dem sie sagte, die Uwes seien am 4.11. morgens um 9 Uhr schon tot gewesen.
    Also ich entnehme aus der Kathi-Aussage, daß sie sich mit Schorlau nur um 9 Stunden Differenz streitet, aber selbst schon bestätigt hat, daß in Stregda eine Leichenfuhre abgestellt worden ist.
    Wie cool ist das denn?

    Gefällt mir

  3. Gabriele Muthesius

    Sollten sich Schorlaus und Siekers Überlegungen und Schlussfolgerungen bestätigen, dann wäre ein erweiterter Suizid im Camper in Stregda am Mittag des 4. November 2011 definitiv ausgeschlossen. Die Causa Mundlos/Böhnhardt würde damit endgültig zum Mordfall, und die Frage, ob Menzel beauftragt oder genötigt wurde, vor Ort so zu „ermitteln“, wie er es tat, nämlich offensichtlich um den Mord zu vertuschen und insbesondere die bereits voll ausgeprägte Totenstarre der Leichen nicht feststellen zu lassen, müsste dann wohl auch vom zweiten Thüringer NSU-Ausschuss endlich offiziell gestellt werden.[18] Und der von einem der dortigen Ausschussmitglieder, der Linken-Abgeordneten Katharina König, Menzel ausgestellte Persilschein[19] erweist sich im Lichte von Schorlaus und Siekers neuen Darlegungen und Schlussfolgerungen einmal mehr als – gelinde gesagt – voreilig.

    http://das-blaettchen.de/2017/04/nsu-wann-wie-und-wo-starben-mundlos-und-boehnhardt-39577.html

    Gefällt mir

  4. als die Kathi das mit der „Gerichtsmedizin“ gebracht hat, habe ich einen lauten Schrei ausgestossen. „Gerichtsmediziner“ die sollten sich schämen ins bodenlose !! „Gerichtsmediziner“ mit Gedächtnisschwäche, man kann schon sagen alles total vergessen. Die wissen noch nicht mal mehr ob sie im Auto waren und die Toten gesehen haben. Totenschein wird blanko ausgestellt ohne den Tod festgestellt zu haben. Absolut wichtige Bilder der Feuerwehr bis heute verschwunden bei der Polizei. Diese Kathi ist zu blöde auf einem Bild zu erkennen, dass jemand vom Rücken auf die Seite gerollt wurde, Vielleicht hat sie aber auch auf die Rückseite des Bildes geschaut, dann liegt er auf dem Bauch 🙂

    Eine Waffe die ziemlich zuletzt im Schutt gefunden wurde bekommt auf wundersame weise die Nummer W04. Diese Waffe hat bei der Findung laut Bild die Kennung C2ECHOSLOVAKIA halb angekockelt und wird nun vorgelegt als CECHOSLOVAKIA absolut wie neu brüniert

    Von den Nachfindungen von Geschossteilen im Auto die man eigentlich in umliegenden Häusern gesucht und die Einschussstelle gefunden haben wollte gar nicht zu reden. Waffen die plötzlich die Farbe wechseln wie ein Camäleon. Waffen die sich selber nachladen nach dem Schiessen ? Nachfindungen der DVD in Rucksäcken nach Wochen, Rucksäcke die schon einige Male durchsucht wurden. Fahrräder im WOMO, keine Fahrräder im WOMO ?

    Verliert man irgendwann als Linker das Gehrin oder gibt man das an der Geschäftsstelle ab ? Denken scheint nicht die Stärke zu sein.. oh Mann oh Frau so viel Dummheit gibts nicht !! Kommt man da als Quote rein scheinbar, Quali kanns sicher nicht sein

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s