Letzte „Beweisanträge“ im #NSU-Schauprozess: Bloss ja keine Aufklärung!

3 Tweets sagen mehr als 1000 Worte:

Dieser Schauprozess findet ohne jede Verteidigung statt, der gesamte Anklagewahnsinn wird von 80 Rechtsanwälten, davon rund 20 Verteidiger, einfach so durchgewunken. Man macht lieber in Gedöns, statt das NSU-Phantom auch nur ansatzweise zu hinterfragen.

Nichts ist geklärt, aber was macht das schon, dass es keine Spuren der angeblichen Täter an den Tatorten noch an den Tatwaffen samt Munition darin gibt?

Wen juckt es, dass die (Nach- bzw. rückdatierten) Findungen aller 4 Mordwaffen und der Heilbronner Dienstwaffen völlig dubios ist?

Niemanden im Gerichtsbunker des Münchner Staatsschutzsenates, niemanden in den inflationär betriebenen NSU-Ausschüssen, was für eine grandiose Pleite des Rechtsstaates BRD, was für eine Farce!

Advertisements

2 Kommentare

  1. Ich tu‘ mir auch schwer, die ewig lange U-Haft nicht als Indikator für ein Urteil zu sehen… .
    Als „Verteidiger“ hat Herr Heer den trefflichen Ton angeschlagen. Die wissen auch was der Prozess für einen Mehrwert haben soll.
    Ich bin auf die Plädoyers gespannt. „sich verteidigen bedeutet oft: sich anzuklagen“
    Aber, beim Feilschen gibt es Begabtere.
    Wie sagte der Schutzsuchende so trefflich?
    „Heil Hitler, Herr Friedman!“
    Wenn ein solcher Querulant keine mildernde Umstände diagnostiziert bekommt, dann will man einfach nur die Genugtuung, dass entsprechende Person hinter Gittern verreckt.
    In München ist noch alles offen, vor allem die Skala. Ha;-)

    P.S.: Ich bin wirklich auf die Plädoyers gespannt – fast mehr wie auf die Urteile.
    Und das P.P. Jude ist, das tut nichts zur Sache. Der Auftritt [strike]Mölle[/strike] von Mahler war nur deshalb so grotesk, weil Friedman polarisiert…
    Wie gesagt: wer sich verteidigt, der klagt sich an^^

    Gefällt mir

    1. Mahler der Satiriker, „Heil Hitler, Herr Friedmann“, das erinnert doch sehr an „Nazi-Schlampe Weidel“, oder etwa nicht?

      Die Plädoyers der Verteidiger Zschäpes, die kenne ich schon. Zschäpe hat doch gestanden, verdient mildernde Umstände, weil besoffen und verwirrt. Antrag: 8 Jahre Haft wegen Brandstiftung, 6 Jahre sitzt sie schon, Rest auf Bewährung.
      So in etwa.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s