Und wer hat’s erfunden? Nicht die Schweizer, schon eher die Antifa!

Bezahlt haben dürften es auf jeden Fall die Thüringer Steuerzahler, grosse Teile der Ausarbeitung der „Berner Antifa“ stammen aus Thüringen, zweifellos.

Von dem hier, so unser Tipp, aus dessen Klitsche:

Dr. Quent, ein lupenreiner Antifa aus dem Aufzuchtprogramm der Staatsschutzklitsche Junge Gemeinde Jena des Zeckenpfarrers Lothar König, solche Leute braucht man für Fake News wie den NSU!

Ist ja aber egal, entscheidend ist, was hinten raus kommt: Die Staatsversion, na was denn sonst?

Ganz viel läuft unter dem Namen „Katharina König“, die das Heft auch in der Schweiz vorstellte. Für den NSU-Kenner finden sich da wenig Überraschungen, eben weil dort die Regierungsversion verbreitet wird, samt Jobben beim Primus in Zwickau etc. pp.

Waffen aus der Schweiz, Waffenverschieber gingen in die Schweiz, und kein einziger Name dieser Leute taucht bei den Herkunftsermittlungen des BKA auf, bei keiner der 20 angeblichen NSU-Waffen. Wie kann das sein, und warum wird trotzdem derselbe Sermon erzählt, 2017, gut 5 Jahre später?

Allein schon diese gestelzten Kunstbegriffe wie Kerntrio, neuerdings sogar inneres Kerntrio, all dieser Hirnfürze, grausam.

Heisse Luft… ohne Substanz. Widerspricht komplett den Ermittlungen.

Wem die Gehirnwäsche immer nicht weit genug geht, der besuche das Kölner NSU-Tribunal der lese die Verdummungsliteratur der MSM-V-Journaille, oder die Grütze des Gaspistolen-Dienstwaffen-Koboldes Wolf Wetzel, oder den Quatsch des Correctiv-Facebook-Fake News-Zensors und NSU-Oberverblöders David Schraven.

Oder schmeissen Sie ihr Geld doch einfach ins Klo. Oder aus dem Fenster.

Der Frieder, seines Zeichens Hauptberufler in Sachen NSU bei Rosalux, der hat ganz tolle Bilder in ganz Deutschland gemacht. Alles auf Steuerzahlerkosten, diese nichtsnutzigen Parteistiftungen bekommen jedes Jahr eine halbe Milliarde Euros in den Hintern geblasen.

Davon lässt sich trefflich reisen…

Nebenbei macht der Frieder gerne Videos, in seiner Videowerkstatt, die zufällig im selben Haus liegt wie das APABIZ, Berlin, welches das Paulchen Panther Bekenntnix-Video 2011 exklusiv an den Spiegel verkauft hat, aber das liest der Frieder gar nicht gerne… was auch daran liegen dürfte, dass sich niemals Ermittler für dieses Video interessiert haben; für alle anderen (nicht echten) Exemplare schon, wie Hölle, da war das BKA hinterher, aber sowas von schnell, aber niemals für das Antifa-Paulchenvideo des „NSU“ vom Frieder.

Die ganze schöne Broschüre, ziemlich sicher made with contribution by Thüringer Steuerzahler and written by Dr. Quent (best antifa fairytale narrator of Germany’s green heart state) gibt es zum Download.

NSU Heftbeilage der Antifa Bern (CH) in der WOZ (CH) vom 20.04.2017.pdf (12.68MB)

Wer zahlt schafft an, oder warum die staatliche #NSU-Version auch die der Antifa und die der Verteidigung ist… klar jetzt?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s