Wer zahlt schafft an, oder warum die staatliche #NSU-Version auch die der Antifa und die der Verteidigung ist

Böse war der Blogbeitrag zum NSU-Tribunal, veranstaltet von der antideutschen Antifa, und klar erkannt als die Rassismusshow gegen Bio-Deutsche hat ein Leser dieses Schuldkult-Tribunal  ausgerechnet bei der taz:

Das ist ziemlich gut.

Ich verstehe den Frust und die Angst. Trotzdem möchte ich Ibrahim Arslan ins Gesicht brüllen. Auch wenn ich weiß, dass er davon nicht wach werden würde, sondern bloß noch wütender.

Nein, wir brauchen keine Anklage, bei der die Emotion die Vernunft dominiert. Es sei denn, wir wollen zusätzliche Fronten bilden. Das „tatsächliche Problem“ ist nämlich, dass Schuld nicht angenommen werden kann. Auch, weil sie zu oft pauschaliert wird.

Neun Menschen mussten sterben, weil es Rassisten in dieser Gesellschaft so wollten. Wenn man den Verstand ausschaltet und dem Gefühl Priorität einräumt, wird daraus rasch ein neuer Satz: Neun Menschen mussten sterben, weil die Gesellschaft rassistisch genug war, es zuzulassen. Und wenn man diesen Satz erst mal gedacht hat, ist es nicht weit bis an die Stelle, an der es heißt: Neun Menschen mussten sterben, weil alle Deutschen Rassisten sind.

„Weg mit ihnen!“, ist dann ein naheliegender Gedanke. Mit „ihnen“ aber sind dann nicht die beiden Uwes (die schon weg sind) und ihre Beate (die bald weg sein wird) gemeint. Gemeint ist dann jede*n, der Schmidt, Schulz, Müller oder Meier heißt, nicht Kelek oder Aslan. Weil: Man kennt sie ja, die Deutschen. An ihren Namen beispielsweise.

Alltagsrassismus ist es eben nicht nur, wenn viele Menschen an „Döner-Morde“ glauben, weil die Opfer Türken sind. Alltagsrassismus ist es auch, wenn viele Menschen an Sauerkraut-Mörder glauben, weil die Täter und ihre (Helfers-)Helfer Deutsche waren. Alltagsrassismus ist, wenn Ausreden frei Haus geliefert werden: „Das tun/erleiden doch alle!“

Eine Staatsbürgerschaft macht weder Türken noch Deutsche zu Opfern oder Tätern. So lange diese „Tribunal“ Kunst ist, muss es diesen Grundsatz nicht beachten. Wenn es mehr sein will, Politik zum Beispiel oder Recht, sollte es mehr tun, als nur Stimmung zu machen. Dann müssten Perspektivwechsel her, denn Recht und Demokratie leben vom Unterschied der Standpunkte. Gibt es die nicht, droht eine Diktatur – und noch mehr Tote.

Viele Kurden, wenige Türken, ein wichtiger Punkt, wenn man denn die Morde aufklären wollte, innertürkische Konflikte, PKK versus Graue Wölfe, der MIT mittendrin, düstere Parallelwelt, was auch „Mowgli“ nicht gerafft hat, oder nicht sehen will, ebenso wie Herr Arslan aus Mölln keinesfalls irgendetwas aufklären will, ganz so wie die Antifa das nicht will, die OLG-Verteidiger das nicht wollen, und die Bundesregierung gleich gar nicht. Deren Wurmfortsätze in den zahllosen NSU-Gedönsausschüssen natürlich auch nicht.

Es geht nicht um Aufklärung, es ist eine Show, die da abläuft, bei der ALLE Spieler in derselben Mannschaft spielen, und keiner für die Wahrheit aufläuft.

http://arbeitskreis-n.su/blog/2017/05/18/letzte-beweisantraege-im-schauprozess-bloss-ja-keine-aufklaerung/

Und jetzt auch die B&H-Staatsschutzklitsche der Noien Werte, ja können die denn gar nichts ohne Papa Staat?

Lächerliche, bezahlte Thüringer Steuergeldtrolle aus der Aufzuchtstation der Staatsschutzklitsche „junge Gemeinde Jena-Stadtmitte“ des Zeckenpfarrers König erklären uns die Welt, gemeinsam mit ZdJ-Kramer, dem TLfV-Präsi, und der Antifa von Links bis Grün, ach Du Scheixxe…

Vorsicht, peinlicher ARD-Beitrag.

Staatsschauspiel Rechtsterror, nicht nur beim NSU-Schauprozess in München, sondern auch bei den Medien, und in den Parlamenten, Naivchen wie die linke Renner und die linke Mihalic, die grandiose NSU-Verarsche scheint endlos zu laufen, in zig Untersuchungsausschüssen, seit 5 Jahren, und alle machen mit.
„Fachmann für Fata Morganas“ Dr. Quent, ein lupenreiner Antifa aus dem Aufzuchtprogramm der Staatsschutzklitsche Junge Gemeinde Jena des Zeckenpfarrers Lothar König, solche Leute braucht man für Fake News wie den NSU!

Echt ist daran offenbar gar nichts, weder der Pinocchio Stephan Lange, noch die 2 Leichen angedichteten Verbrechen.

Peinlicher Report, GEZ-Verdummung vom Feinsten! Regierungspropaganda pur.

Sie singen alle das Hohelied der Bundesregierung, weil sie alle staatlich bestallt sind, und ihre Existenz vom Rechtsterror abhängt. 100 Millionen Euro Schwesig-Knete für die Antifa, jedes Jahr wird es mehr. Die GroKo fördert antideutsche Institutionen, die sich nicht einmal zur Grundgesetztreue verpflichten müssen. Hat Schwesig abgeschafft, sie wollte wohl Lügen vorbeugen 😉

ach ja, das Video gibt es auch bei Youtube: https://youtu.be/n6tIZaAqHwY

Wen die verunstalteten Gesichter im Report-Video stören…

der muss googeln:

Gegen Starke (Müller) und Werner ermittelt der GBA seit 5 Jahren, immer noch, die verhalten sich daher still und unauffällig, so wie das staatlich gewollt ist. Kapke & Co machen das ebenso. Brav!

Angeblich auch ein V-Mann, der Kroatienkriegskumpel vom NPD-Neidlein, Frntic, einer der Gronbach-Krokus-Polizistenmörder von Heilbronn, wie man dem armen Florian Heilig einredete, oder dessen Vater posthum, wer weiss das schon?

Ach ja, und die Wohlleben-Verteidigung, die ebenfalls Null komma Nix aufklären will:

„Noie Werte“ gab es schon 2001 als Tonspur unter dem stümperhaften ersten Paulchen Panther Video des NSU. Wurde 2011 im November als Teaser verschickt, als Kaufangebot, aber von wem? Nicht von Zschäpe!

Warum stümperhaft?

http://arbeitskreis-n.su/blog/2016/02/24/nsu-laendle-bka-zeuge-harald-dern-vorgaengervideo-2001-auch-falsche-reihenfolge/

„Sie“, wer immer das auch war, bekamen die richtige Reihenfolge „ihrer Verbrechen“ nicht auf die Reihe. Trittbrettfahrer, oder Auftragsarbeit? Wenn Letzteres, wer war Auftraggeber? Der Sicherheitsapparat? Wer genau? Merbitz Staatsschutz, oder Langes Verfassungsschutz?

Der staatliche Sachsensumpf, dem wäre das ohne weiteres zuzutrauen: Wenn der Staatsschutz mit der Antifa kopuliert.

Wer hat den 1990 oder noch früher erfundenen Begriff „NSU“ adoptiert? Wer bin ich, und wenn ja, wieviele?

Sie wissen doch:

Wer zahlt schafft an, oder warum die staatliche #NSU-Version auch die der Antifa und die der Verteidigung ist

Na… vielleicht deshalb, weil es ein grosses staatliches Theater ist?

Advertisements

Ein Kommentar

  1. WIE???? Das LKA Berlin fälscht Amri Akten??!!! 12 Tote & der Surensohn hätten verhindert werden können…
    Das geht nun völlig an meiner Vorstellungskraft vorbei… 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s