Staatsterror? IG Metall lässt Antifa die Konkurrenz zerschlagen?

Wer den Linksterrorismus in Deutschland auf dem Schirm hat, der ahnt, dass dieser ähnlich stark unterwandert und gesteuert sein muss wie es der rechte Terror ist: Die Geheimdienste, Teil des Tiefen Staates mischen kräftig mit, und andere Teile des Staatsapparates liefern Anklagen, Beweise und sorgen für die „korrekte Medienbegleitung“.

Beweisen lässt sich das nur unvollständig, aber es ist bei weitem vernünftiger anzunehmen als eine völlig unbeeinflusste und ungelenkte gewalttätige Szene, die aus sich selbst heraus agiert. Links wie rechts ist das gleichermassen nicht zu vermuten.

Und exakt dafür gibt es im Prozess gegen die Antifa-Terroristen in Stuttgart neue Belege und Indizien, dass da Terror verabredet und beauftragt wurde, und dass die gewalttätige Antifa als verlängerter Arm der Altparteien fungiert, ganz speziell wenn man um die engsten Beziehungen zwischen SPD und Gewerkschaften weiss… ist quasi fast dasselbe bzw. grossteilidentisch. Ca. 80% der SPD-Mandatsträger sind Gewerkschaftsmitglieder.

Und man wehrt sich mit allen Mitteln gegen Konkurrenz von Rechts. Das ist bei den Blockparteien in den Parlamenten so, die die einzige Oppositionspartei AfD ausschliessen, und das ist bei der Gewerkschaft IG Metall kaum anders, die sich mit allen Mitteln gegen eine rechte Gewerkschaft wehrt und sie „zerschlagen will“, was dann zu Mordversuchen führt, welche die Genossen von der Antifa dann umsetzen, ebenso wie sie mit Gewalt und Brandstiftung gegen politische Gegner vorgeht.

Dort liest man:

Der Administrator der WhatsApp Gruppe » NoZentrum«, in dem auch die beiden Tatbeschuldigten Philip Huppernthal und Linus Pungier aktiv sind, ist der IG-Metall-Sekretär Andre Kaufmann. Im Chat unterhält er sich mit dem führenden IG-Metall-Daimlerbetriebsrat Michael Clauss.

IG-Metall-Funktionär Rosé Miguel Revilla ist ebenfalls dabei: Revilla fiel mit offener Hetze, Entmenschlichung und versteckten Gewaltaufrufen auf.

Hauptsache gegen rechts, und peinlich scheint es den Linkssozialisten offenbar nicht zu sein, mit Gewalttätern von ganz links gemeinsam „zerschlagen zu wollen“.

Passt jedoch sehr gut zur generellen Entwicklung in diesem besten aller Deutschlands, welches auf ein ökonomisches Desaster zusteuert.

Dazu passend:

Kein Linksterror ohne staatliche Unterstützung

und auch das kann staatliche Unterstützung genannt werden:

Heute regte der Richter an, bloß Körperverletzung anzuklagen. Nach Zeugenschilderungen der gezielten Gewalt aus politischen Gründen ist das unfassbar. Die Nebenklage stellten einen Befangenheitsantrag.

Getreu dem Motto

guter Terror, schlechter Terror

scheint man da auch bei der Justiz zu handeln.

Merke(l): Der Fisch stinkt immer vom Kopfe her…

Nicht einmal mehr zweitklassig ist diese BRD…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.