35 Kommentare

  1. Sind denn Menschen, die sich 10 Jahre lang perfekt tarnen, perfekte Morde begehen so dumm und hinterlassen auf Computern Seitenweise Spuren über ihr surfverhalten? Ich beispielsweise habe nichts zu verbergen, mache meinen Rechner aber wöchentlich sauber.

    Meine Fragen:
    Kann man die Spuren auf andere Weise wieder ersichtlich machen?
    Werden solche Spuren gemeinsam mit der IP irgendwo „bevorratet“?

    Wenn nicht passt das im Leben nicht auf Menschen, die wie oben beschrieben leben.

    Gefällt mir

      1. Betagte Frage, dennoch:

        Die Einzelverbindungsnachweise der IP Adresse werden Anbieterseitig in der Regel für einen überschaubaren Zeitraum gesichert(~ 6 Monate). Aber die haben es ja nicht einmal auf den Schirm bekommen, M.K.’s Emailkonto zu „öffnen“- Mangels Amtshilfeersuchen an ein US-Amerikanisches Unternehmen.

        Zum Browsererlauf haben wir einen sehr interessanten Thread auf dem Forum …
        dennoch will ich anmerken, dass es nicht unwahrscheinlich ist, dass den Nutzern „Privates“ Surfen bekannt war – sprich die sonst üblichen Spuren werden nicht gespeichert(kann jeder Browser).

        Was nicht heißen soll, dass die Daten für immer verloren sind – allerdings waren 6 Metallfragment in Böhnhardts Kopf nicht verfahrensrelevant, weshalb sollte es dann die ein oder andere xxx-Seite im Netz sein?

        „Die“ hatten ihren „Komplex“ und damit war die Sache erledigt … dachten Sie;-)
        ___

        Es gibt noch ein paar Datenträger deren Verwertung seitens „Speziallabor“ ausstehend sind – und da muss jemand die Augen drauf haben – als Treuhänder o.ä. – damit dort nicht doch noch plötzlich „Geständnisse“ auftauchen(Zeit hatten sie ja genug).

        Beste Grüße

        Gefällt mir

    1. Sie wurd2n jahrelang offenbar observiert, zudem wird jeder Klick irgendwo gespeichert (NSA). Auch wenn dein Rechner sauber iwt, die Server zeichnen alles auf.

      Gefällt mir

  2. Ein paar Personen gondeln also über zehn Jahre hinweg durch unsere Republik und ermorden dabei neun Ausländer. Wieso? Um aus rechtsradikalem, gewalttätigem Gedankengut heraus diese Morde zu begehen, bedarf es doch dieses Aufwands nicht. Wenn es um schiere Quantität geht, so gilt: neun Menschen lassen sich binnen Minuten ermorden. Sollten die Morde aus irgendwelchen Gründen an verschiedenen Orten stattfinden, so lässt sich das binnen weniger Tage umsetzen. Wozu also der ganze Aufwand?

    Gefällt mir

      1. Aber wie? Am Schweller ist eine Blutspurunterbrechung und eine oberhalb. Leider ist keine Aufnahme der geschlossenen Tür vorhanden um dies zu verstehen. Aber ich glaube das die Verbewegung des Körpers dadurch beschreibwar würde. Nur raus, oder aber rein und raus?

        Gefällt mir

      2. Prof. Dr. Wehner hatte den Auftrag, die Blutspuren im Auto mit der Verlagerungsthese zu prüfen, ob das Sinn mache, Solches (Verlagerung/Umlagerung) anzunehmen. Dabei kann es nur um Kiesewetter gegangen sein, Arnold wurde bekanntlich draussen liegend gefunden, mit den Füssen im Auto. also wurde er umgelagert/verlagert.

        Wir sind keine Gutachter, aber diese Fragen zu prüfen wurde Ende 2010 beauftragt.

        Gefällt mir

  3. Es wird viel über die Hülsen der Flintenlaufgeschosse berichtet aber über die Geschosse habe ich noch nichts gelesen. Die 30 Gramm Bleibatzen mit ca. 3000 Joule durschlagen leicht einen Körper. (kenne das von der Jagd) Auch bei Knochentreffern und müssten im Wohnmobil noch Ausschußlöcher in der Decke oder beim Bauchschuß in Richtung Fahrerhaus auch in der Windschutzscheibe sein. Wenn nicht, hätte man die 18 mm Bleigeschosse im Innenraum finden müssen.

    Gefällt mir

  4. Hier sind wenig Kommentare für eine so spannende Arbeit, ein Krimmi dagegen ist ja langweilig. Ich glaube der Arbeitskreis sollte besser in der Öffentlichkeit bekannt sein.Dadurch würden sicher auch weitere Menschen Beiträge einbringen. Aber wie könnte man eine breitere Öffentlichkeit erreichen?

    Gefällt mir

  5. Gut, habe nun erst ALLE Seiten gesichtet. Sind doch viele tolle Leute im Arbeitskreis.Werde nun auch alle unsere Freunde und u.s.w. über Eure Arbeit informieren, denn dies wird wohl eine Regierungskriese.

    Gefällt mir

  6. Bin doch immernoch am sichten und glaube (noch nicht wissend) auch an eine Staatskriese. Aber der (Selbst)Mord im Wohnmobiel ist für mich der entscheidende Punkt und würde damit alles Andere zusammenfallen lassen. Auch der Schuss auf die Polizei, von welchem Fenster oder Tür wurde er abgegeben? Sind die dann wieder verschlossen worden? Und wie haben sich die Uwes handwerklich erschossen? Bei einer Schussabgabe freihandlich sollten Spuren bis zum gebrochen Abzugsfinger, oder beim abgestüzten Abschuss von unten nach oben, am Waffenschaft oder am Boden sichtbar sein. Der Rückstoß bei Brenneke ist beachtlich.
    Ich sichte weiter.

    Gefällt mir

  7. Unterhalb der Womobo-Küche an der linken Tür ist etwas kleines explodiert. Schmauch in entgegengesetzter Richtung von einem Mittelpunkt aus. Wenn Böhnhart mit Brustschuss auf der Maveric lag, wieso sind dann nur Blutlachen unter der Flinte? Wenn das Feuerzeug der Brandauslöser war und unter Böhnhart lag, wie soll denn der Ablauf, Mord, Brandstiftung und Selbstmord möglich gewesen sein? Die Uwes müssten diesen Ablauf vorher geplant und geübt haben. Insbesondere die Brandauslösung. Oder springt einem soetwas in den Kopf, wenn ein Streifenwagen sichtbar wird? Und wie ist der Brennekeausschuß im Bereich des forderen
    Womobo-Daches möglich, der zuvor den Körper von Böhnhart durchquert haben muss?
    Aber, so frag ich mich auch, kann man all das irgendwie als Mörder herrichten und dann schnell aus dem Womob
    flüchten? Der müsste dann auch wie ein Schlachter ausgesehen haben. Oder hat Jemand die Löcher im Dach schon vorher bemerkt, seit dieser dort geparkt war? Dann hätte aber ein Bond-Fimteam geholfen.
    Nagut, nur so Gedankenspielerei vorm Schlafengehen.

    Gefällt mir

    1. Bitte nicht vergessen, dass die Bilder NACH dem Abtransport entstanden sind… . Das gehört ja mit zu den Grossen Frage- und Ausrufezeichen:

      Warum wurden die Bilder der Feuerwehr beschlagnahmt(und wo sind sie jetzt)?

      Warum wurde das WoMo „bewegt“ – bevor eine Sicherung stattfand?

      Gefällt mir

  8. Hallöle, hatte euch vor Tagen weiter Ungereimtheiten , also „Tatort“-veränderrungen zu den Bildern aus dem Wohnmobil zugemailt.Es ist mit den Bildern belegbar, dass der „sitzende tote Uwe“mindestens einmal umgelagert wurde und die Gesamtsituation um diesen Uwe 2mal verändert wurde.Habt ihr die e-mail erhalten?

    Gefällt mir

    1. Ja, haben wir erhalten, vielen Dank!
      Du beziehst Dich auf die Präsentation des anderen Lesers und auf die Kordel in Mundlos Hand, die unterschiedliche Lagen auf den diversen Fotos hat.
      Leider berücksichtigst Du dabei nicht, dass zwischendurch die Leiche Böhnhardt geborgen wurde, und dabei natürlich diese Kordel bewegt worden sein könnte.

      Gut isz es jedoch, solche Dinge als Kommentar hier zu schreiben, und nicht als Mail. Wir ertrinken in Mails…

      Gefällt mir

      1. soweit folge ich dir, aber ,es gibt 2 Bilder nach der Entfernung Böhnhardt mit sitzendem Mundlos.Und die Kordelstellung ist jeweils anderst, soweit würde dein Argument nicht mehr gelten.
        Die Kordel mag sich ja verändert haben bei der Bergung Böhnhardt aber Mundlos ist auch bewegt worden, entweder bei der Bergung des einen Toten und man hat ihn zur Rekonstruktion der „Originalauffindesituation“ wieder aufgerichtet oder aus anderen Gründen.
        Denn mit dem Toten Uwe im Vordergrund liegt Mundlos `s Hand an der Wade an und der kleine Finger ist abgespreizt.Nach Entfernung Böhnhardt liegt die Mundlos `s Hand näher im Schritt und die Finger sind geschlossen.

        Gefällt mir

      2. Es ist nicht „mein Argument“, es geht darum, ALLE massgeblichen Umstände zu berücksichtigen, also auch die Bergung der anderen Leiche.
        Ich bitte nur darum, sehr sorgfältig ALLES zu prüfen, damit wir nicht hinter der Fichte landen…

        Klar kann Mundlos bei dieser Bergung bewegt worden sein. Und dass die Leichen arrangiert wurden, das wissen wir ja bereits, Bauchlage, Rückenlage, Pumpguns eingefügt etc pp.

        Vielleicht hast Du ein weiteres Indiz gefunden.

        Gefällt mir

  9. Habe Beschwerde beim Presserat eingelegt wegen falscher Behauptungen die der Kölner Express zu den dreien aufstellt.Beschwerde wurde angenommen,mags jemand lesen?

    Gefällt mir

  10. Ich gebs auf. Finde keinen Anfang hier. Die Story geht mit dem Brand los. Komplex 1 und 2. Wo ist Komplex 1? Im Forum registriert, bin angemeldet und bin dann plötzlich auf der Forumsseite nicht angemeldet??? Leute, ist mir alles zu wirsch. Euch macht eher Aktenlesen spaß, neue Leute wollt ihr nicht. No prob.

    Bye

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s